Polizei führt Kontrollen durch

Bozen: Für drei Männer klicken die Handschellen

Freitag, 30. April 2021 | 16:16 Uhr

Bozen – Die Polizei hat in Bozen einen arbeitsintensiven Donnerstagnachmittag hinter sich. Bei Kontrollen in der Gegend des Bahnhofs, an denen auch Polizeibeamte aus Mailand beteiligt waren, wurde ein 30-Jähriger aus Gambia wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung festgenommen. Der Mann ist wegen Drogen bereits vorbestraft.

Die Polizei hatte 2,47 Gramm Haschisch von einem Marokkaner – einem bekannten Drogenkonsumenten – beschlagnahmt und ist dadurch auf den Mann aufmerksam geworden.

Der Verdächtigte versuchte zunächst, auf dem Fahrrad die Flucht zu ergreifen. Als er von den Ordnungshütern eingeholt wurde, begann er, sie zu beschimpfen und mit dem Tod zu bedrohen. Außerdem ging er auch physisch auf sie los. Ein Polizist sah sich gezwungen, sich mit Pfefferspray zu wehren.

Der 30-Jährige konnte bewegungsunfähig gemacht werden und wurde in einem Streifenwagen zur Quästur gebracht. Anschließend überstellte man ihn ins Bozner Gefängnis. Am Freitagvormittag wurde er im Rahmen eines Schnellverfahrens verurteilt.

Die Polizei hat außerdem den 23-jährigen J. F. festgenommen, der ebenfalls aus Gambia stammt. Gegen den Mann lag ein Vollstreckungsbefehl der Bozner Staatsanwaltschaft vor. Demnach muss er eine Haftstrafe von zwei Jahren, fünf Monaten und 19 Tagen wegen versuchten Raubüberfalls abbüßen. Die Tat war im August 2020in einem Geschäft in Bozen verübt worden.

Der Mann hatte dort ein Paar Schuhe entwendet und auf seiner Flucht auf einen Passanten außerhalb des Geschäfts eingeschlagen, der ihn aufhalten wollte. Der Mann war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen erschwerten Diebstahls angezeigt worden.

Auch der 48-jährige Tunesier B.C.R. ist aufgrund eines Vollstreckungsbefehls verhaftet worden. Er muss eine Haftstrafe von vier Jahren, drei Monaten und 23 Tagen wegen einer Reihe von Vergehen abbüßen, die sich seit 1993 angehäuft haben. Die meisten davon stehen in Zusammenhang mit dem Handel von Drogen.

Nachdem er längere Zeit hinter Gittern gesessen hatte und vorübergehend in die Lombardei gezogen war, ist er nun in Bozen wieder aufgetaucht. Dort hat ihm die Polizei den Vollstreckungsbefehl gezeigt und ihn abgeholt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Bozen: Für drei Männer klicken die Handschellen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
5 Tage 16 h

Köperferletzung, Drognhandl, wiederstand gegn die Polizei, Raubüberfälle,… de warn olle zom glei in ihr Heimatlond zu bringen und net af insore kostn zu dorholtn

inni
inni
Superredner
5 Tage 16 h

Schod dass sie lei 3 derwuschn hobm … 😶

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
5 Tage 11 h

Die Frage ist immer die gleiche, was haben die hier zu suchen. Ab nach Hause!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
5 Tage 15 h

Hallo nach Südtirol,

den verhafteten Herrschaften würde ich ein Mail-Abo über die aktuellen politischen Akte in Südtirol empfehlen, dann hätten sie gewusst das heute eine “Aktion scharf” ins Haus steht.

http://www2.landtag-bz.org/documenti_pdf/idap_624198.pdf

Zu dem Mail-Abo geht es hier:

https://www.landtag-bz.org/de/datenbanken-sammlungen/newsletter-anmelden_pol-akte.asp

Auf Wiedersehen in Südtirol

wpDiscuz