Er musste ins Krankenhaus gebracht werden

Bozen: Ladendieb rastet aus

Mittwoch, 06. Oktober 2021 | 12:15 Uhr

Bozen – Wegen Widerstands gegen die Polizei, schweren Diebstahls sowie dem Tragen von gefährlichen Gegenständen ist ein 30-jähriger Mann aus Marokko, der sich regulär in Südtirol aufhält, angezeigt worden. Wie die Carabinieri mitteilen, hat er am Dienstagnachmittag in der Bozner Reschenstraße für große Aufregung gesorgt.

Gegen 16.00 Uhr entwendete der Mann aus einem Elektronikgeschäft einen Laptop im Wert von 900 Euro, indem er die Diebstahlsicherung durchtrennte. Der Vorgang wurde jedoch von einem Verkäufer beobachtet. Der Ladendieb flüchtete daraufhin samt seiner Beute. Um die Verfolger abzuschütteln, warf er den teuren Computer eine Treppe hinunter. Dabei wurde der Laptop schwer beschädigt.

Zunächst gelang dem 30-Jährigen die Flucht. Doch die alarmierten Carabinieri konnten den Verdächtigen am nahegelegenen Montessori-Platz neben der Kirche “Mutter Teresa” ausfindig machen. Dort lag der Marokkaner schlafend am Boden – zumindest gab er das vor. Als ihn die Carabinieri aufweckten, reagierte der 30-jährige bereits aktenkundige Mann ungehalten. Er spreche nicht mit den Carabinieri und wolle seine Ruhe.

Dann begann er zu schreien, nahm eine Glasflasche, zerbrach sie und drohte damit, sich selbst zu verletzen. Vermutlich stand der Mann unter dem Einfluss von Drogen.  Nur unter Schwierigkeiten konnten ihn die Exekutivbeamten überwältigen und festnehmen. Sanitätspersonal sedierte den Mann und brachte ihn ins Krankenhaus.

Angezeigt wurden am Mittwoch auch zwei Jugendliche. Sie hatten in einem Bekleidungsgeschäft Ladendiebstahl begangen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Bozen: Ladendieb rastet aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
21 Tage 11 h

Es ist die einzige Lösung, Menschen die straffällig werden in ihre Heimat zurûck zu schicken. In Marokko wird ihm das Randalieren vergehen.

DontbealooserbeaSchmuser
21 Tage 3 h

Warum erst wenn sie straffällig werden?

DontbealooserbeaSchmuser
21 Tage 3 h

@Trina1 bereits die illegale Einreise war die erste begangene Straftat.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
21 Tage 1 h

@DontbealooserbeaSchmuser ja das sind Massen, aber wenn man sonst nicht imstande ist in ihre Heimat zurückzuschicken sollte man es wenigstens bei der ersten Straftat können.Frag einen Inselbewohner von Lampedusa was aus eine der schönsten Insel Siziliens geworden ist.

Storch24
Storch24
Kinig
21 Tage 11 h

Solche Leute sind regulär in Südtirol. Ich Würde alles rückgängig machen und ab ins Heimatland

AusDemWegGeringverdiener
21 Tage 10 h

Meiner Expertenmeinung nach sollten die Täter ausfindig gemacht werden und dann die Spesen einer Neuanschaffung zuzüglich Montagearbeiten plus Strafzahlung sofort Bar auf die Kralle kassiert werden!! 💋

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
21 Tage 10 h

Strg+C ist schon ne feine Sache…

@
@
Universalgelehrter
21 Tage 9 h

Eine identisch Expertise hast du bereits um 10.31 Uhr zu einem anderen Fall abgegeben. Das zur Qualität deiner Expertenmeinung

AusDemWegGeringverdiener
21 Tage 8 h

Strg+C und Strg+V isch nou besser! 😛

Roby74
Roby74
Superredner
21 Tage 4 h

@
Diese Expertise hat der Geringverdiener schon x-mal kopiert🙄🤦🏼‍♂️!
Sogar bei Berichrerstattungen wo sie gar nicht passt!😂😅🤣

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
21 Tage 10 h

A unendliche Gschicht.. Aktenkundig.. Drogneinfluss.. usw..

mondschein2021
mondschein2021
Grünschnabel
21 Tage 9 h

De Carabinieri kenn mr lei lobn. Bravo !!!

Savonarola
21 Tage 2 h

und weilt der feine Herr noch im Lande?

enkedu
enkedu
Kinig
21 Tage 2 h

ich hab nen onkel aus marokko…

wpDiscuz