Heroin und Kokain für den Verkauf am Bahnhof bestimmt

Bozen: Polizei sprengt internationalen Drogenring

Dienstag, 28. September 2021 | 10:03 Uhr

Bozen – Die Bozner Staatspolizei hat am Dienstag in den frühen Morgenstunden in Zusammenarbeit mit der Polizei von Mailand, Bergamo, Modena, Bologna, Avellino, Agrigento und Trapani sowie mit einer Hundestaffel 23 Personen in Untersuchungshaft überstellt. Dies hatte der Ermittlungsrichter von Trient auf Anfrage der Trientner Bezirksdirektion der Antimafia-Polizei angeordnet.

Die Untersuchung, die den Namen „Komba 2019“ trug, kam ins Rollen, nachdem K. H., ein vorbestrafter Tunesier, in Burgstall aus dem Hausarrest ausgebrochen war. Der 39-Jährige war wegen Drogendelikte verurteilt worden.

K. H. ist im Ausland untergetaucht. Sein Bruder übernahm allerdings in Bozen sein Erbe und baute eine kriminelle Organisation auf, die aus Tunesiern, Marokkanern, Albanern und italienischen Staatsbürgern bestand und die sich auf den Drogenhandel am Bahnhof konzentrierte.

Im Rahmen der Untersuchung, die zwei Jahre lang dauerte, wurden drei Zweige der Organisation identifiziert. Zwei davon operierten in Bozen, einer in Meran. Ihnen wird nicht nur der Handel mit Drogen vorgeworfen. Auch gewalttätige Aktionen, wie etwa eine Messerattacke auf einen marokkanischen Dealer im Zuge von Revierkämpfen, die sich am 1. Dezember 2019 ereignet hat, werden den Betroffenen zur Last gelegt.

Der Polizei gelang es auch, die Kanäle ausfindig zu machen, über die der Nachschub an Rauschgift organisiert wurde. Während in Italien vor allem Bergamo und Modena Bezugspunkte waren, konzentrierte sich die Organisation im Ausland auf Frankreich, wo auch K. H. vorübergehend untergetaucht war. In kleinerem Ausmaß erfolgte die Beschaffung von Nachschub auch über Österreich. Im Rahmen der Operation wurden mehrere Kuriere verhaftet.

Überwacht wurden außerdem rund ein Dutzend Dealer, die in hunderten Fällen Heroin und Kokain Abhängigen in Bozen übergeben hatten. Kurz vor Ende der Operation konnte K. H. in Belgien gefasst und verhaftet werden. Kurz zuvor hatte er sich in Luxembourg aufgehalten und sich eine falsche Identität zugelegt.

Ermittelt wurde gegen 83 Personen, die in den internationalen Handel von Rauschmitteln in jeweils unterschiedlichem Ausmaß involviert sind. 27 von ihnen wurden auf frischer Tat beim Handel mit Drogen ertappt und festgenommen. 23 wurden in Untersuchungshaft überstellt, während 33 weitere Personen auf freiem Fuß angezeigt wurden. Gegen sie laufen die Ermittlungen derzeit weiter. Die Festnahmen erfolgten nicht nur in Bozen, sondern auch in anderen Städten.

Insgesamt wurden 3,4 Kilogramm Kokain, sechs Kilogramm Heroin, vier Kilogramm Haschisch und 25.000 Euro in bar beschlagnahmt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Bozen: Polizei sprengt internationalen Drogenring"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schlex
schlex
Tratscher
19 Tage 20 h

super Polizeiarbeit!! des isch wozua die Polizei do isch undnet in leit wegn 1 gramm Mariana es lebm hin zu mochn!

redbull
redbull
Tratscher
19 Tage 19 h

lei mit enk kiffern mochn de kriminelln is groase gschäft und es unterstützt domit di drogenmafia. mol so weit gedenkt?

schlex
schlex
Tratscher
19 Tage 18 h

@redbull deswegn hoffmor jo dasses negtes johr legalisiert wert und es geld annen stoot geat✌️ oder verzichtesch du afs bier wenns illegal war?🤔😂

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
19 Tage 18 h

@redbull soubold der Anbau für EIGENGEBRAUCH eelaab isch gonz sichr nimr …nit fertiggedenkt ,ha!?

Karl
Karl
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

@schlex wenn man Bier mit solche Drogen vergleicht ist eigentlich schon bewiesen wie klar man denken kann. Bier wird zudem nicht illegal hergestellt und somit auch nicht die Kriminalität gefördert.

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
19 Tage 13 h

@Karl du sogsch das Alkohol wianiger gfahrlich isch, lei weils legal isch? Schun mol a poor Statistiken drüber ongschaug?

PuggaNagga
19 Tage 11 h

Do sein ols Drogati.
Brauchsch nit long onnin streitn.
Drogn sein guat und Alk isch viel letzter.
In Unterschied dass Alkohol in richtiger Onwendung ein Genussmittel isch (a Glasl wein zum essn oder a Bier af nocht) und Drogn bleiben Drogen und fertig, sel kenne die Kiffer nit.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
19 Tage 10 h

@Karl daß Bier oder ollgemein ALKOHOL obr pa weitem mear Todesopfer in johr fordert als z.b. Cannabis woasch du schun ,oder?!

schlex
schlex
Tratscher
19 Tage 9 h

@PuggaNagga 😂😂😂😂 do isch jemand sehr aufgeklärt ✌️

ziehpresse
ziehpresse
Tratscher
19 Tage 9 h

@PuggaNagga
ols isch Gift wenn die Dosis net stimp

xXx
xXx
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

@PuggaNagga Bullshit THC in geringen Mengen konn unglaublich viel guets bewirken. Du redsch fi echte Kiffer, de sich tägluch zuedröhnen, zem muesch ober mit Alkoholiker vergleichen und nor isch nix mehr mit Genussmittel.
I glab du hosch gor kuene Ohnung wieviel Leit lei obunzue a poor Zug mochen und es durchaus verstien THC lei zu genießen.

Ninni
Ninni
Kinig
19 Tage 19 h

Ein grosses LOB, der Polizei 👏👏👍👍

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Lebenslang Steinbruch!

Krabbe
Krabbe
Tratscher
19 Tage 12 h

Wenn diese Herrschaften im Knast einen Schwarzweiß-TV und nur einmal die Woche frische Handtücher bekämen, wäre das Maximum der Strafauslegung schon erreicht.
Wahrscheinlich inklusive einem empörten Aufschrei der gutmenschlichen Zivilgesellschaft ob soviel Unmenschlichkeit!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
19 Tage 20 h

bravo👏🏼👏🏼👏🏼…des isch amol epas ,wo’s a Artikel wert isch und mit Olm lei wegen lächerlicher 5-10g Weed di Normalbürger schickanieren😏🙄🤏🏼

PuggaNagga
19 Tage 11 h

Mit 10g Konsum bisch du ober nimmer Gesellschaftsfähig. Sem bisch Drogensüchtig.
Ober sel bemerken die kiffer nit amol va lauter zuigedröhnt.

ziehpresse
ziehpresse
Tratscher
19 Tage 9 h

@PuggaNagga
wia kennscha du di mit der Materie soi guot aus?

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
19 Tage 7 h

@PuggaNagga Made my day 👏🏼🤣🤣🤣🤣suscht olz guat pa diar?! 10g reichen miar in Foll für ca 2 mounat…nor rechn amol aus wiaviel und wia oft i konsumier Fräulein 😉….okay friaar hat i sel in a woch a verbraucht ,obr man werrt holt älter🤷🏼‍♂️😁😁

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
19 Tage 7 h

@PuggaNagga worum terf man gemiatlich drhuam sein feierobndbier trinkn(oder a 2-3),obr nit awia a gemiatlichs feierobnd Weed konsumieren? …i drööhn Mi nimr volle zua,i bevorzug Mittlerweile a nit zu storkes grasl(mit a niederem thc-geholt) fürn feierobnd und sel Long nit jeden tog oft nitamol 1x di woch ,grod noch luscht und Laune….bin i deswegen nimr gesellschaftsfähig oder a schlechterer Mensch!?in a geselliger Runde mit mearere leit konn man a amol a stärkeres außer tian ,isch Olm lustig und sollte longsom akzeptiert werrn !!!

PuggaNagga
18 Tage 12 h

@Vapeon
Mit a sette Haschtschig bisch schun high.
Wenn uan Bier trinksch isch gor nicht, sogar Auto terfsch fohrn.
Und mit enker Aussog hobs enk wol selber verrotn und es kemmpit nit amol mit.
Schau mir isch jo gleich wos es tiat.
I hon Freinde kop de sich mit den scheiss zuig is lebn zur Sau gimocht hobn.
Und es braucht nit long onnin streitn, Drogn sein holt amol illegal und schun deswegen nit Gesellschaftsfähig.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
17 Tage 19 h

@PuggaNagga und nou wo’s,konn man Cannabis Lei tschiggn?!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
17 Tage 19 h

@PuggaNagga du hosch jo kuan Tau FA Cannabis ,ha?!es gib x Sorten mit leichtem thc-geholt (Biervariante) ,déi man konsumiern konn ohne total zuagedröhnt zu sein ….i bevorzug setta Weed ,i trink jo af nobat zum feierobnd a nit a schnops,sondern a bier oder!?

Erwin
Erwin
Grünschnabel
19 Tage 19 h

Long long isch es her,daß die Polizeikräfte wieder einmal etwas gegen den Drogehandel derichtet haben wobei es sehr einfach wäre in Ziviel mehrere Drogendealer zu fassen!

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
19 Tage 19 h

BRAVO, ein großes Lob der Polizei und allen, die an diesem erfolgreichen Schlag gegen die Drogenkriminalität beteiligt waren!

Obadja
Obadja
Grünschnabel
19 Tage 20 h

super Leistung, kriminelle lauern überall und werden immer schlauer…. mit dem Internet klappt das eben international, aber in den letzten Jahren hat man sehr viel aufdecken können bravo

Quentin
Quentin
Grünschnabel
19 Tage 19 h

Entkriminalisieren, in Apotheken 100% rein abgeben und den abhängigen (nur denen, nicht denen die nur zb 1x was versuchen, da braucht es aber auch wieder mehr aufklärung) Leuten ein Ausstiegsprogramm anbieten/verpflichten. Dann fallen auch die Toten die einfach mit der Gewalt auf dem Schwarzmarkt sterben weg.

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 18 h

Wenn ich daran denke dass a u c h durch Dieses Dreckszeug immer mehr psychischeHilfe in Anspruch nehmen wo s jetzt schon… 🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️sooo… Viele, undimmer mehr werden.

ttg
ttg
Grünschnabel
19 Tage 17 h

Grundsätzlich gute Aktion, nur nützt es nicht viel wenn im nachhinein alle Konsequenzen aufgeweicht und nicht angemessen angewendet werden.

Nitro
Nitro
Tratscher
19 Tage 18 h

Ein Tropfn auf dem heissen Stein

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
19 Tage 17 h

Richtig so!!! Um 23 Personen fest zunehmen brauchts 9 Polizeieinheiten??😮😱

sophie
sophie
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

Guat gmocht hobns des, lei dei Dealer vermehrn sich wia di Schwammler, i denk do tians met schlecht verdianen dorbei….

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 10 h

sophie schuld Sind die Abnehmer.

Storch24
Storch24
Kinig
19 Tage 6 h

Danke an die Ordnungshüter, super Arbeit gemacht. Hoffentlich wird es ruhiger

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
19 Tage 11 h

Ingaling….

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Tratscher
18 Tage 19 h

Würden die ach so braven Südtiroler nicht so fleißig konsumieren, gäbe es auch nicht so viele Dealer und Kriminelle. Dann könnte sich die Polizei um wirklich wichtige Dinge kümmern.

wpDiscuz