Vorfall auf Facebook angeprangert - VIDEO

Bozen: Randalierer zielen auf Straßenlaternen

Sonntag, 22. Januar 2017 | 11:44 Uhr

Bozen – Vier Jugendliche in Bozen haben offenbar keinen besseren Zeitvertreib gefunden, als an der Kreuzung zwischen der Bari- und der Alessandria-Straße mit Steinen auf Straßenlaternen zu zielen. Auf den Vorfall machte die Partei „Alto Adige nel Cuore“ auf Facebook aufmerksam.

BOLZANO, 4 RAGAZZI PROVANO A ROMPERE UN LAMPIONE

Ci hanno segnalato questo video in cui alcuni giovani che ignorano il funzionamento del sistema tributario italiano, cercano di danneggiare un lampione in via Alessandria-via Bari (a #Bolzano) tirandoci contro dei sassi…

Pubblicato da L'Alto Adige nel Cuore su Sabato 21 gennaio 2017

Die Nationalität der Jugendlichen ist nicht bekannt. In Zukunft soll an der Stelle an eine Schule entstehen. Die Partei beklagt sich über die Missstände und über die mangelnde Sicherheit in Bozen.

Außerdem erklärte die Partei, dass die Gefahr bestehe, sämtliche Grünanlagen in der Stadt umzäunen und in der Nacht sperren zu müssen. Man müsse verhindern, dass die Grünanlagen Orte für Kleinkriminalität, Drogen und Gewalt werden.

Gerade die Zone in der Alessandria-Straße soll in der Vergangenheit bereits zum Schauplatz von Aktionen einer sogenannten „Baby Gang“ geworden sein. Die Anrainer beklagten sich über Drogendealer, Vandalismus und Gewalt.

Die Ordnungshüter schreiten zwar ein. Doch sind die Täter minderjährig, bleiben ihnen meist die Hände gebunden.

Von: mk

Bezirk: Bozen