Einbrecher trifft auf duschenden Bewohner

Bozen: Schock unter der Dusche

Montag, 30. Juli 2018 | 17:26 Uhr

Bozen – Am Samstag gegen 21.40 Uhr ging bei der Quästur in Bozen ein dringender Notruf ein.

Ein Einbrecher war wohl davon ausgegangen, dass die Wohnung in der Drususstraße leer steht, und ist über ein Fenster eingedrungen.

Im Appartement traf er jedoch auf den Sohn des Eigentümers, der gerade aus der Dusche kam. Der Übeltäter flüchtete, doch der umgehend getätigte Notruf bei den Ordnungshütern fruchtete.

Der Mann konnte von der alarmierten Polizeistreife überwältigt und verhaftet werden. Es handelt sich um K. A. aus Tunesien, der bereits polizeibekannt war.

Quästor Racca ruft die Bevölkerung auf, verdächtige Geschehnisse stets zu melden und nicht selbst die Initiative gegen Kriminelle zu ergreifen. Dies könne auch nach hinten losgehen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Bozen: Schock unter der Dusche"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Tratscher
18 Tage 9 h

Und immer wieder die polizeibekannten Banditen! Lei mehr lächerlich!

erika.o
erika.o
Superredner
18 Tage 8 h

bei all den “Vergehen” (denn Verbrechen darf man es bei… ja nicht nennen),
da muss man noch sagen welch Glück der Junge hatte…
bin mal gespannt wie lange das noch so glimpflich ausgeht

elmar
elmar
Tratscher
18 Tage 7 h

und immer wieder aus Tunesien , Marokko ,Albanien ich kann nicht und will nicht verstehen warum diese Leute nicht bei jeder auch noch so kleiner Straftat nicht sofort in den Flieger gesetzt werden und in ihre Heimat geschickt werden zumal es sich um sichere Länder handelt

Norbi
Norbi
Superredner
18 Tage 4 h

@ elmar
Das kostet dem Staat viel Geld und morgen sind sie schon wieder hier Grenzen gibst es ja keine mehr

hohoho
hohoho
Grünschnabel
18 Tage 6 h

An die Ordnungskräfte miassmer ins wenden, weil wenn wir ihm oans aufsetzn tatn, wurmer als Rassisten verklog…

Pork
Pork
Tratscher
17 Tage 22 h

hohoho,
traurig, aber wahr.

Dublin
Dublin
Kinig
18 Tage 9 h

…hat er ihn wohl nass gespritzt… 😃

marher
marher
Grünschnabel
18 Tage 7 h

Zurück in die Heimat schicken, ohne wenn und aber.

WM
WM
Universalgelehrter
18 Tage 7 h

Martin Schulz hat an der Heidelberger Universität gesagt : Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold 😂😂😂😂😂politiker kommen mit der realität nimmer mit 😬😬😬

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 5 h

 K. A. aus Tunesien

privacy ,des isch wichtig für diebe ,sischt kannt nö jemand wissen wers isch und des weitersogn.. lächerliche sicherheit in italien

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
18 Tage 7 h

immer die gleichen! Hört das überhaupt nicht mehr auf?

Staenkerer
18 Tage 8 h

jo wie, polizeibekonnt. .. amoll gonz eppas nuies …

andr
andr
Superredner
18 Tage 6 h

In Brescia gibt’s ja diese patroulierende Gruppe wäre für bz doch nicht so schlecht vor der exekutive brauchen die sich nicht unbedingt zu fürchten haben doch narrenfreiheit

Staenkerer
18 Tage 7 h

der hot lei duschn gwellt …. und dabei wor de schun bsetzt …

Blaba
Blaba
Grünschnabel
18 Tage 6 h

I glab, i tat sterbn vor Schreck…

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
18 Tage 5 h

Jetzt müssen wir schon bald 10 mal am Tag von solchen kriminellen Handlungen erfahren…..

durchdacht
durchdacht
Tratscher
18 Tage 5 h

Na bravoooo…

wpDiscuz