Drei Jugendliche aus der Schweiz angezeigt

Bozen: Vermummte Farbschmierer auf frischer Tat ertappt

Freitag, 23. August 2019 | 13:26 Uhr

Bozen – Während des nächtlichen Streifendienstes haben die Beamten der Quästur Bozen einige Jugendliche bemerkt, die versucht haben, sich hinter einem Schutzdach der Autobushaltestelle im Zollstangenplatz zu verstecken.

Als die Beamten sich der Gruppe näherten, haben die Burschen sofort die Flucht ergriffen. Den Polizisten gelang es aber, trotz großer Mühe die Betroffenen einzuholen und anzuhalten. Alle hatten ihr Gesicht mit einer Sturmmaske verdeckt und wurden daraufhin in die Quästur mitgenommen und dort identifiziert.

Es handelt sich um drei Schweizer Jugendliche, die sich kurz vorher der Beschmutzung mit Farbstiften des genannten Schutzdaches verantwortlich gemacht hatten.

Die festgestellte Straftat ist jene der „Verunstaltung und Beschmutzung von fremden Gegenständen“. Auch wenn für Sachbeschädigung die Strafbarkeit aufgehoben wurde, sieht der Gesetzesgeber für obige Straftat eine Geldstrafe von 300 bis 1.000 Euro oder eine Gefängnisstrafe von ein bis sechs Monaten vor, und zwar für diejenigen, die fremde unbewegliche Gegenstände oder private bwz. öffentliche Verkehrsmittel verunstalten oder beschmutzen.

Weiteres müssen die zivilrechtlichen Konsequenzen und die Verfahrensspesen in Betracht gezogen werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Bozen: Vermummte Farbschmierer auf frischer Tat ertappt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
29 Tage 13 h

Ein paar Graffiti-Sprayer sind wahre Künstler und deren Murales sind preisverdächtig, z.B. das entlang der Straße nach der Autobahnabfahrt BZ Süd.
Aber der Großteil sind halt doch nur ein paar Deppete mit einem Farbspray…

Savonarola
29 Tage 14 h

bei uns sind saubere Wände nicht so wichtig.

primetime
primetime
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Diese Bushaltestelle hat sowieso nix gutes. Vor wenigen Jahren, als alle Haltestellen mit den neuen ausgetauscht wurden, dauerte es nicht mal eine Woche schon war sie “niedergefahren”. Also wieder neue aufgestellt und nach einigen Wochen wieder alles verbogen. Jetzt steht ein Braunes gestellt dort das auch schon 2-3 Mal ausgetauscht wurde

Nichname
Nichname
Tratscher
29 Tage 11 h

Das spricht wohl eher gegen die Autofahrer, die es nicht schaffen, einer Bushaltestelle auszuweichen.

primetime
primetime
Grünschnabel
28 Tage 21 h

Nicht nur. Auch schon zu Schmierereien wurde sie des öfteren ein Opfer

Staenkerer
29 Tage 10 h

a poor zu de 👂 und mit an zohnbürstl obbürstn mochn!

mandorr
mandorr
Tratscher
29 Tage 13 h

und Schilder?

wpDiscuz