Feuerwehren im Einsatz

Brand am Santerhof in Mühlbach erneut aufgeflammt

Freitag, 02. Februar 2024 | 08:49 Uhr

Mühlbach – In der Nacht auf Freitag ist der Santerhof in Mühlbach ein zweites Mal zu einem Raub der Flammen geworden. Der Brand hat sich offenbar wieder entzündet.

Die Flammen hatten sich in einem Nebengebäude ausgebreitet. Die Feuerwehr musste erneut einschreiten. Nach ein paar Stunden war auch der zweite Brand wieder unter Kontrolle.

Der neuerliche Brand hat glücklicherweise nur leichtere Schäden verursacht. Trotzdem hat der Vorfall für Schreckmomente gesorgt.

Im Einsatz standen die mit Freiwilligen Feuerwehren von Mühlbach, Schabs, Rodeneck und Brixen sowie die Behörden. Offenbar war das Feuer in den Nachtstunden aufgrund von Glutnestern erneut ausgebrochen.

Zum ersten Brand war es am Dienstag gegen 21.30 Uhr gekommen. Bereits bei ihrer Ankunft schlugen den Feuerwehren meterhohe Flammen aus dem Gebäude entgegen. Die Betroffenen wurden nach ihrer Evakuierung zunächst in die Feuerwehrhalle gebracht. Später wurden sie in einem nahegelegenen Gasthaus untergebracht. Zwei Personen, ein Bewohner und ein Feuerwehrmann, erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus von Brixen gebracht.

Die Wehrleute aus der Umgebung kämpften bis 4.00 Uhr in der Früh gegen die Flammen an. Sie konnten ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude verhindern. Für die Löschwasserversorgung mussten mehrere Zubringerleitungen mit Pumpen aufgebaut werden.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren von Mühlbach, Brixen, Schabs, Rodeneck, Meransen, Spinges, Vals und Vahrn. Ebenso vor Ort waren das Weiße Kreuz und die Ordnungshüter. Insgesamt wurden elf Personen vom Weißen Kreuz und der Notfallseelsorge betreut.

Das Wohnhaus des Santerhofs in Mühlbach ist nach dem Brand unbewohnbar.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz