Eine Festnahme und eine Anzeige

Bruneck: Marihuana in der Wohnung gezüchtet

Montag, 12. Oktober 2020 | 10:50 Uhr

Bruneck – Die Carabinieri von Bruneck haben am Wochenende einen 37-Jährige festgenommen und einen 57-Jährigen auf freiem Fuß angezeigt. Es ging um Drogen.

Am Freitag hatten den 57-Jährigen bei einer Straßenkontrolle aufgehalten. Da der Mann bereits vorbestraft ist und sich äußerst nervös verhielt, entschlossen sich die Ordnungshüter dazu, seine Wohnung zu durchsuchen.

Dort entdeckten die Ermittler 62 Gramm Marihuana.

Am Samstagnachmittag durchsuchten die Carabinieri hingegen die Wohnung des 37-Jährigen, der wohl schon länger unter Beobachtung gestanden war. Dort stießen sie auf ein regelrechtes Gewächshaus mit sieben Pflanzen.

Carabinieri

Außerdem wurden 240 Gramm Haschisch und 27 halluzinogene Pilze gefunden. Nach seiner Festnahme wurde der 37-Jährige in den Hausarrest überstellt.

Carabinieri

Sämtliche Drogen wurden beschlagnahmt und zur Analyse ins Labor nach Leifers gebracht.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Bruneck: Marihuana in der Wohnung gezüchtet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Superredner
7 Tage 6 h

in Bruneck san gonz an haufn, olle handl und vokafn weita, lei wiasou wearn nia kana Namen veröffntlich, komisch, sebbn wurs ihnan schun vogian

Missx
Missx
Kinig
7 Tage 6 h

@sophie
Wenn da dann nur nicht mal der Name eines engen Verwandten von dir in der Zeitung steht…
Es kifft die halbe Welt – schwöre wahr – ob legal oder illegal, das ist den Leuten doch egal.
Es wäre an der Zeit im 20. Jh. anzukommen und gewisse Stoffe legal zu machen. Besser Zigaretten verbieten, da wäre mehr getan.

wouxune
wouxune
Superredner
7 Tage 3 h

@Missx wegn?? Bitte um Erklärung!!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Grünschnabel
7 Tage 3 h

sou schaugs aus liebe Sofie🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
7 Tage 3 h

@sophie. Wegn privacy😉

sophie
sophie
Superredner
7 Tage 3 h

@Missx

I kear et dozui zi di kiffa, ok. Und zwetens on i kana Vowontn wos des tian, bin i mo sicho, und drittns konn man sich di vowontn eh net aussuichn, passt

natan
natan
Superredner
6 Tage 17 h

@Missx einzige logische Antwort auf der Frage, warum es nicht legalisiert wird ist, die Politik hat kein interesse den organisierten Verbrechern, das Gescheft zu ruinieren. Dieses Katz und Mausspiel kostet dem Steuerzahler ein Vermögen. Geld, dass man anderswo gut gebrauchen könnte.

natan
natan
Superredner
6 Tage 17 h

@sophie kleiner Rat i tat net die Hände für ondra ins Feuer…

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Grünschnabel
7 Tage 11 h

a witz….dai dai🤬😡😠🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Grünschnabel
7 Tage 6 h

déi hetze gegn Cannabiskonsumenten soll gach aufhearn!!! olle werrn kriminalisiert obwohlsi niamond onderen epas toun hobn,lei suire eigenen Pflanzen aufziachn um sich nit den scheiß fan schworzmorkt zu bedianen miaßn …. Legalisierung isch long überfällig 😏💚💚…🤦🏻‍♂️uanfoch lei zun Kopfschütteln sou epas

Lorietta12345678
7 Tage 12 h

Man muss sich halt auf einen Lockdown vorbereiten, so hat man eine Arbeit von zu Hause aus.😇

griastenk
griastenk
Grünschnabel
7 Tage 5 h

Und der oane der die Frau auf offener Strosse niedergestochen hot isch af freien Fuß.
Jo isch des no normal?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
7 Tage 9 h

Die wahren Gefahren kennt Gesundheitsminister Spahn:
“Bitte nicht mehr herumreichen”:
Spahn empfiehlt, dass jeder einen eigenen Joint raucht

Zur Eindämmung des Coronavirus rät das
Bundesgesundheitsministerium Kiffern, bis auf Weiteres auf das traditionelle
Herumreichen von Joints zu verzichten. Stattdessen, so die Empfehlung von
Gesundheitsminister Jens Spahn, sollte in den nächsten Monaten jeder eine
eigene Tüte bekommen…

Das Gesundheitsministerium empfiehlt außerdem, alle Joints
etwas kürzer zu bauen oder weniger Gras bzw. Haschisch bei der Herstellung zu
verwenden. “Sonst riskiert man, zu schnell breit zu werden, da man bei
Individualkiffung automatisch öfter zieht, als wenn man kreisen lässt.”

Die Empfehlung gilt für das gesamte Bundesgebiet.“

https://www.der-postillon.com/2020/03/kreisen-lassen.html

marher
marher
Universalgelehrter
7 Tage 12 h

Also ist er jetzt unter Qarantäne,und das ohne Virus.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
7 Tage 8 h

Das nennt man dann einen grünen Daumen haben 🙂

Kurti
Kurti
Superredner
7 Tage 9 h

draußen wars a viel zu kolt in der johreszeit

Mello
Mello
Tratscher
7 Tage 5 h

LÄCHERLICH… des isch jo a Witz und a Verschwendung von Steuergelder

PuggaNagga
6 Tage 16 h

I waret für die Legalisierung von Steuerhinterziehung und zu schnellen fohrn. Es geat niamends ondren wos un und es tuat in di ondren leit nix wenn i schworz orbeitn tua…
Des war is gleiche und sein di gleichn Argumente von de Kiffern de wosn um die Legalisierung betteln.

wpDiscuz