Über ein Kilo Haschisch beschlagnahmt

Carabinieri fahren mit Antidrogenkontrollen fort

Freitag, 30. Juni 2017 | 19:51 Uhr

Neumarkt – Die Carabinieri fahren unaufhaltsam fort, den Drogenhandel in Südtirol zu unterbinden. Bei den letzen Kontrollen galt den Gemeinden des Unterlandes, vor allem der Raum zwischen Neumarkt und Leifers, der Hauptaugenmerk. Im Rahmen der Operation, die von der Kompanie des Unterlandes der Carabinieri koordiniert wurde, führte eine Vielzahl von Carabinieristreifen, welche von Hundestaffeln unterstützt wurden, bei Tag und bei Nacht Kontrollen durch. Bei der Operation wurden über 80 Fahrzeuge kontrolliert und über 100 Personen identifiziert. Bei einigen zielgerichteten Kontrollen, fanden die Carabinieri Drogen verschiedenster Art, wobei acht Personen dem Regierungskommissariat als Drogenkonsumenten gemeldet wurden.

Es wurden von den Carabinieri aber nicht nur Fahrzeuge kontrolliert, sondern auch entlegene Gehöfte und Bauten überprüft. Dabei fanden die Carabinieri mehrere Säcke von Altkleidern in denen Haschisch versteckt war. Insgesamt handelte es sich um 14 Pakete mit einem Gesamtgewicht von 1.400 Gramm. Die Carabinieri vermuten, dass die Drogenpakete von einem Unbekannten, der vom Anrücken der Ordnungshüter überrascht worden war und nicht mit den Drogen erwischt werden wollte, zurückgelassen worden waren.

Die 14 Drogenpakete wurden beschlagnahmt und dem Labor der Carabinieri in Leifers übergeben. Die Carabinieri hingegen nahmen die Ermittlungen auf, um den früheren Besitzer der Drogen ausfindig zu machen.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Carabinieri fahren mit Antidrogenkontrollen fort"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Superredner
26 Tage 20 h

…sollten sich mehr der kriminalität im lande widmen… bzw. bozen! einbrüche, messerstecher, baby gang und und … …das bissl ist der rede nicht wert!

Shakespeare
Shakespeare
Grünschnabel
26 Tage 17 h

sinnlose Geldverschwendung!

wpDiscuz