881 Bürger haben sich testen lassen

Coronatests in Sexten – eine Zwischenbilanz

Donnerstag, 08. Oktober 2020 | 18:35 Uhr

Sexten – Die Testungen, die gestern in der Gemeinde Sexten begonnen wurden, sind derzeit im vollen Gange. Bereits jetzt kann eine positive Zwischenbilanz gezogen werden: Mit Stand heute (08.10.2020), 18.00 Uhr, haben sich insgesamt 881 Personen testen lassen.

Aufgrund einer lokalen Häufung von Covid-19-Infektionen im Gemeindegebiet Sexten entschloss sich der Südtiroler Sanitätsbetrieb in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sexten zu flächendeckenden Testungen. Ziel war es, sich einen möglichst genauen Überblick über das Infektionsgeschehen zu verschaffen.

Die Initiative wurde bisher gut angenommen. Einheimische, Gäste, Mitarbeitende von Tourismusbetrieben sowie Arbeiter und Angestellte von Sexten leisteten dem Aufruf, sich einem Antigenschnelltest zu unterziehen, Folge. Bei diesen Tests steht innerhalb von 15 bis spätestens 30 Minuten das Ergebnis fest. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird ein Nasen-Rachenabstrich (PCR-Test) durchgeführt, um das Ergebnis zu überprüfen.

Gestern (07.10.2020) ließen sich insgesamt 476 Personen testen, wobei zwölf Testergebnisse positiv ausfielen. Heute mit Stand 18.00 Uhr wurde bei weiteren 405 Personen ein Coronatest durchgeführt; dabei zeigten wiederum 13 Antigen-Schnelltests ein positives Ergebnis. Die PCR-Tests, die gestern in der Folge der zwölf positiv ausgewerteten Antigentests durchgeführt wurden, sind mittlerweile ausgewertet; alle zwölf zeigen ein positives Ergebnis, also eine bestehende Infektion mit SARS-Cov-2. Die PCR-Testergebnisse, die an den heute positiv antigen-getesteten Personen durchgeführt worden sind, stehen noch aus.

Morgen besteht noch die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb und die Gemeinde Sexten rufen all jene auf, die bis jetzt nicht an der Testreihe teilgenommen haben, sich testen zu lassen. Jeder/jede Einzelne kann mithelfen, eventuelle neue Fälle rechtzeitig auszumachen und das aktuelle Infektionsgeschehen in Sexten wirkungsvoll einzugrenzen.

Die Möglichkeit zum Test besteht noch am morgigen Freitag, den 9. Oktober von 6.00 bis 15.00 Uhr im Haus Sexten.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Coronatests in Sexten – eine Zwischenbilanz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Anja
Anja
Superredner
14 Tage 3 h

bitte lasst euch testen… es hat keinen sinn einen test zu verweigern und zu riskieren, eine infektion weiterzugeben und damit die gefahr einer ausbreitung zu riskieren… wir wollen keinen 2. lockdown riskieren, davon hängt zu viel ab, bitte lasst euch testen

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

Niemals, gor net zu denkn !

einer wie ihr
einer wie ihr
Grünschnabel
14 Tage 2 h

Wenn die Tests stimmen würden bzw richtig durchgeführt würden. Es kann doch nicht sein dass jemand 5 Wochen ohne Symtome in Quarantäne hockt und immer noch positiv ist.??

sou ischs
sou ischs
Tratscher
14 Tage 2 h

😂😂😂

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

Da sieht man was das feiern momentan bringt . Eine Handvoll Leute im Gasthof und inzwischen ca. 35 positiv getestete .
Heute Nachmittag großes Testen in Neumarkt, kam zufällig vorbei. Warum auch immer dort getestet wird.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

@Blitz Für zweifelhafte Tests in Quarantäne, konn sich net jeder leistn .
Ausserdem muss man sich an Kranke und Intensiv orientieren, nicht an , nocheinmal, zweifelhaften Tests

Uuuups
Uuuups
Tratscher
14 Tage 29 Min

@einer wie ihr: Das hat nichts mit der Genauigkeit der Tests zu tun. Der PCR Test weißt das Virus im Körper nach, allerdings sagt er nichts über die infektiösität aus. Man kann den Virus also auch nach 5 Wochen noch in sich tragen, aber nicht mehr infektiös sein. Da sollte man eine Lösung finden, dass es nicht dazu kommt das man so lange in Quarantäne ist.

Uuuups
Uuuups
Tratscher
14 Tage 23 Min

@Blitz wenn man es aber schafft das Virus einzudämmen, kommt es automatisch dazu dass weniger Leute in Quarantäne müssen!
Jeder sollte so gut es geht seine Mitmenschen schützen, sei es durch Testen als auch mit den Schutzmaßnahmen.

So lala...
So lala...
Neuling
14 Tage 1 Min

Olls lamma no zi lochn, in die Leit isch des Virus olla in Kopf gstiegn…

natan
natan
Superredner
13 Tage 23 h

@Blitz sinn und zweck ist es die infektionsherde einzudemmen, da hat egoismus kein platz. Nur weil ich asyntomatisch bin darf ich nicht frei rumlaufen und andere, die daran sterben könnten, infizieren

falschauer
13 Tage 15 h

das problem der verweigerer wäre ganz einfach zu lösen, wer sich nicht testen lässt, sollte genauso wie ein positiver in quarantäne müssen, ich bin mir sicher, dass sich dann alle testen lassen würden

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
13 Tage 14 h

@Blitz, du Egoist!

One
One
Superredner
13 Tage 12 h

@Anja Bitte, biiiitte, biiiiiiiiiitte, last euch testen. 🤷‍♂️ Alles ok?

wellen
wellen
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

Ja die Gasthaussitzer , die werden jetzt Gewissen erforschen müssen

arianne
arianne
Grünschnabel
13 Tage 14 h

solche Tests müsste jede Gemeinde in ganz Südtirol durchführen, und wir Südtiroler sollten für alle ein Vorbild sein indem wir uns alle an die Vorschriften halten.

starscream
starscream
Grünschnabel
13 Tage 15 h

Wennse ondra dörfer oddo städte testn tatn schaugs gonz gleich aus. Se kenntas sicho san.

wpDiscuz