24 Intensivpatienten in Südtirol

Coronavirus: 180 Neuinfektionen – zwei Tote

Dienstag, 30. März 2021 | 11:13 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind in Südtirol 1.196 PCR-Tests untersucht und dabei 75 Neuinfektionen festgestellt worden. Zusätzlich gab es 105 positive Antigentests.

Außerdem meldet der Sanitätsbetrieb zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Bisher (30. März) wurden insgesamt 528.575 Abstriche untersucht, die von 204.699 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (29. März): 1.196

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 75

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.545

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 528.575

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 204.699 (+303)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.108.755

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 24.357

Durchgeführte Antigentests gestern: 15.528

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 105

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 99

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 87

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 101 (73 in Gossensaß, 28 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  24 (davon 20 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 1 Patientin/Patient in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.123 (+2)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.367

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 124. 762

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 128.129

Geheilte Personen insgesamt: 67.125 (+228)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Coronavirus: 180 Neuinfektionen – zwei Tote"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
monia
monia
Tratscher
17 Tage 16 h

Also sind es nur noch 24 auf der Intensivstation von 100 verfügbaren! Aber weiterhin schließen wir alles und Hunderte von Betriebe und Familien zittern täglich um Ihre Existenz! Mit jeden Tag zerstören wir viele Unternehmen und vernichten damit auch viele Arbeitsstellen!

Ist die Gesundheit der Verzweifelten nicht auch schützenswert?

info
info
Tratscher
17 Tage 16 h

Nur um die Zahlen einmal klarzustellen: Diese 100 Intensivbetten sind nur als Material vorhanden, das spezialisierte Personal kann aber nur etwas mehr als 60 versorgen. Von diesen 60 werden etwas mehr als 20 für nicht Covid Patienten benötigt. Bleiben also knapp 40 übrig, von denen 24 noch belegt sind.

Sag mal
Sag mal
Kinig
17 Tage 16 h

monia Wer und wo Sind diese Verzweifelten?!!Mir ist Keiner bekannt und nach aussen scheint Wohlstand da zu Sein ohne Ende🤔🤔

Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
17 Tage 15 h

@info Dass Personal nur für 60 Betten zur Verfügung steht, stimmt ja gar nicht….Quelle bitte!

monia
monia
Tratscher
17 Tage 15 h

@sag mal: Du arbeitest bestimmt ohne Unterbrechung und hast immer Deinen Lohn pünktlich erhalten! Sonst wäre es gar nicht möglich solche Aussagen zu tätigen! Unglaublich wieviel Egoismus und Arroganz verbreitet ist!

Storch24
Storch24
Kinig
17 Tage 15 h

Vor dem Tattoostudio gestern in bozen standen Jugendliche Schlange um sich stechen zu lassen. Allo wollen schon in Urlaub, wo bitte fehlt es an Geld ?

Mico
Mico
Superredner
17 Tage 13 h

@info bist du intensiv pfleger oder koordinator auf der intensiv..du redest einen Schwachsinn….. informier dich lieber einmal und schau es dir vor ort an….. wir haben 80 betten die auch von personal wenn es sein muss besetzt werden kann…..

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 8 h

@ moina Gesundheit ist schützenswert, egal ob verzweifelt oder nicht.

Queen
Queen
Superredner
17 Tage 4 h

@Sag mal kommt mir aich so vor

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
17 Tage 16 h

Intensivbettenbelegung geht eindeutig zurück!

info
info
Tratscher
17 Tage 16 h

langsam aber doch. und hoffentlich verlassen die Patienten die Station in Richtung Leben.

Schunsell
Schunsell
Grünschnabel
17 Tage 16 h

Schwarzmaler!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

@info: 6 weniger auf Intensiv, aber “nur” 2 Tote mehr. Ich schätze also, dass zwei von drei die Intensivbetten lebend verlassen…

Storch24
Storch24
Kinig
17 Tage 14 h

Leider kehren nicht alle zurück ins Leben.
Wenn man Traueranzeigen liest , weiß man es . Leider

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
17 Tage 15 h

Sagte ich doch: kaum wird etwas gelockert, steigen die Zahlen wieder. Wir sind nun wieder dort, wo wir vor 8 Tagen waren…

Lediglich die Personen auf Intensiv nehmen rapide ab – das ist erfreulich. Wohl weil keine älteren Personen hinzukommen, die bereits geimpft sind.

Odin89
Odin89
Grünschnabel
17 Tage 14 h

Und was wäre dein Vorschlag? Alles schließen bis 0 Neuinfezierte sind, und sicherheitshalber dann noch vielleicht 2 Monate alles zu damit die Zahlen ja nicht steigen?? Und übrigens, die Positivenrate liegt bei 1%, also sehr gering.

versteherin
versteherin
Tratscher
17 Tage 14 h

Gredner…seit Montag sind alle Geschäfte offen. Deswegen steigen deiner Meinung nach die Zahlen? Ich weiß ja nicht, wie du einkaufst, aber ffp2 Maske auf, schnell einkaufen, Abstand halten und wieder raus aus dem Laden scheint mir nicht wirklich eine große Gefahrenquelle zu sein. Was wurde sonst noch gelockert??

EviB
EviB
Superredner
17 Tage 14 h

Gredner
was wurde denn bis jetzt gelockert???

Faktenchecker
17 Tage 13 h

@EviB

Was wurde denn verbessert. AHA befolgt?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
17 Tage 8 h

Es wird auf der Intensiv sicher kein 80 Jähriger behandelt bzw intubiert. Der Grund ist das die Therapie für den vielleicht nicht mehr so rüstigen Körper nicht mehr verkraftbar und somit auch nicht mehr zielführend ist. Ab einem gewissen Alter ist der Körper zu zerbrechlich für solch kräftezährende Eingriffe.

Faktenchecker
17 Tage 5 h

“Relevante Zahlen lassen sich hingegen zu dem Kriterium “Alter” sammeln: 35 Prozent der Patientinnen und Patienten auf der Covid-Intensivstation des Winterbergs sind über 80 Jahre alt, …”

https://www.klinikum-saarbruecken.de/pressemitteilung/news/alter-kriterium-bei-corona-intensivpatienten-nicht-herkunft/?tx_news_pi1%5Bday%5D=10&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2021&cHash=b4d37a24067576c7fd94852a76fa5a78

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
16 Tage 19 h

@Faktenchecker
Zähl mal 1 + 1 zusammen.

Louter21
Louter21
Neuling
17 Tage 15 h

I tat olls wieder drei Munat olls zua donn hobmor wenigstens an gscheiden Summer. Jammerts nit olle so ummer. 

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
17 Tage 14 h

Man lebt nicht nur im Sommer.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

Hallo @monia,

schlecht für den Blutdruck aber gestern kamen von den 18 PCR-Positiven 7 aus der Gemeinde Unbekannt und ein weiterer aus Castellammare di Stabia.

Deswegen ist Gossensass/Sarns auch stabil dreistellig, seit Monaten.
Ein Kommen und Gehen..Und alles gewiss heimische Partykellersäufer. Jedenfalls traut sich niemand wissen zu wollen wer dort zu Gast ist.

Ist aber auch egal, Südtirol kann sich strecken wie es will, für Italien bleibt es “rot” selbst wenn morgen die ersten Coronatoten wieder aus den Gräbern kämen.

Jetzt heisst es überall “August”, da braucht und wird niemand mehr aufsperren..

Der “grüne Pass” ist dann Augenauswischerei, das teuerste WC-Papier aller Zeiten

Auf Wiedersehen in Südtirol

Storch24
Storch24
Kinig
17 Tage 14 h

Andreas, bin schon glücklich, wenn NUR 18 Personen (aus Zonen unbekannt) positiv sind. Es waren schon seit März 2020 täglich 60 und mehr waren.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
17 Tage 8 h
Hallo @Storch24, so hab ich das nicht geschrieben, es gab 18 PCR-Positive und 8 davon waren aus italienischen oder der berühmten Südtiroler Gemeinde Unbekannt. Mich ärgert es komplett, zur Zeit interessiert es niemanden wer da seit Wochen stabil mit 20 bis 30 % zum Infektionsgeschehen beiträgt. Als im Herbst 2020 Gossensass/Sarns mit Erntehelfern/Gastarbeitern vielleicht zur Hälfte des Jetzigen belegt waren habe ich Teilnehmer wie @Storch24 jeden Tag wortstark auf den Barrikaden gesehen, gigantische Kübel auf Gastro und Bauern ausschütten und auch die Touristen bekamen jeden Tag ihren Teil von diesem Mistkübel. Zum Verdruss von Scheinheiligen und Pharisäern habe ich ein… Weiterlesen »
Faktenchecker
17 Tage 4 h

Faktenchecker
17 Tage 4 h

Die Lösung liegt genau bei Dir, Ich erwarte Deinen Rückzug.

Orch-idee
Orch-idee
Neuling
17 Tage 15 h

Info.. vielleicht war es zeit eppes zu ändern an den Kursen für Krankenpfleger…de sein jetzt viel zu long…frier hot man fünf johr gebraucht um Krankenschwester zu werden…und jetzt miasn sie 8 johr stukn…und i glab zem warn mehr wos de Ausbildung mochn tatn

Staenkerer
17 Tage 15 h

na, jo, solong no genua schworze forbe ummer isch molt man fleißig weiter…. gell….

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
17 Tage 16 h

Hoppla 🤔

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
16 Tage 20 h

Bei unseren “Zahlen” sind leider auch jene eingerechnet, welche von der Autobahn positiv getestet werden!
Solange diese in unsere Statistik einfließen, werden wir kein sauberes Bild unserer Situation bekommen, da Vergleiche mit vorhergehenden Zeiträumen nicht seriös aufgestllt werden können!

Diese LKW-Positiven müssen endlich getrennt geführt und nicht in unsere Provinz-Statistik eingebaut werden!

wpDiscuz