Die Zahlen im Überblick

Coronavirus – 79 Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle

Sonntag, 25. April 2021 | 11:24 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 729 PCR-Tests untersucht und dabei 56 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 23 positive Antigentests.
Bisher (25. April) wurden insgesamt 551.405 Abstriche untersucht, die von 210.517 Personen stammen.

 

Die Zahlen im Überblick

 

PCR-Abstriche

Untersuchte Abstriche gestern (24. April): 729

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 56

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 46.948

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 551.405

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 210.517 (+190)

 

Antigentests

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.306.037

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 25.429

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.558

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 23

 

Weitere Daten

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 58

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 43

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: zwei (zwei in Gossensaß, keine in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  11 (davon 7 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.159 (+keine)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.528

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 129. 827

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 132.355

Geheilte Personen insgesamt: 70.011 (+89)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.016, davon 1.632 geheilt.

Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 60, davon 45 geheilt. (Stand: 11.04.2021)

Von: sis

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Coronavirus – 79 Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bui
bui
Neuling
11 Tage 20 h

muss man wirklich jedn toug ibo dess thema schreibm? geahts net amol uhne a longsam amol?

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
11 Tage 17 h

Es ist ja auch nur eine Pandemie, stimmt 😄🤪

Anja
Anja
Universalgelehrter
11 Tage 12 h

einfach nicht lesen wäre auch eine Möglichkeit…

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
11 Tage 11 h

@allesnurzumschein : dann würde man Ihnen die einzig verbliebene Beschäftigung auch noch nehmen, woll?

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Hallo zum Sonntag,

gestern hatte ich mich schon gewundert, die Sanität hatte für gestern 9 ICU-Covid gemeldet und spätabends auf der italienischen Zivilschutzseite schienen nur 7 auf.
Da scheint morgens der aktuelle Bestand nach Südtirol hinauszugehen und dann wartet man zu und wenn zum späten Nachmittag einige Betten leer werden wird eilig nach Rom die gute Nachricht weitergeleitet.

Wie dem auch sei, 2 ICU-Covid weniger, es sind keine Verstorbenen zu beklagen, das kann sich das Personal der Stationen als virtuellen Pokal 
für gute Arbeit zuschreiben.

Für die morgigen Öffnungen liefern die Zahlen denkbar wenig Munition für alle keifenden Bedenkenträger 

Auf Wiedersehen in Südtirol

Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Hallo Andreas…wieso “entwertest” du deinen ansich guten Kommentar mit diesem unnötigen “keifend” ? Wer nicht deiner Meinung ist und nicht so “geschliffen” mit Worten und Bildern arbeiten kann, “keift” nicht, sondern bringt seine Meinung mit einfachen, verständlichen Worten zum Ausdruck…

Staenkerer
11 Tage 2 h

ach andreas, a wenn mir auf null kemmen und a weil auf null bleibn werds no leit gebn de ängstlich darauf worten das wieder a welle kimmt!
des verwundert ober nit, ba de, noch gutdünken und (so scheint mir) oft aus eigeninteresse teiefende “aufklärungen” und begründungen!
die oan sein holt optimistem, de ondern pesimisten. realisten wie di gibs holt wenige!
geuß aus südtirol!

Peerion
Peerion
Tratscher
11 Tage 21 h

Wer die Beschränkungen nicht als Belastungen empfindet, hatte vorher wohl kaum ein soziales Leben.
Die Frage ist aber vielmehr, wie man mit der Belastung umgeht.
Und mangels ernstzunehmender Alternative wird man diese Belastung wohl oder übel noch eine Weile erdulden müssen.
Dass manchem Leuten die innere Reife dazu fehlt, das ist weder ein Wunder noch kann man es ändern.

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
11 Tage 17 h

Ein breites und ein langes und am Ende verspürte man nur ein lauwarmes Lüftchen 🤪

wpDiscuz