Kein Todesfall

Coronavirus: Acht Neuinfektionen

Sonntag, 20. Juni 2021 | 11:03 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind 408 PCR-Tests untersucht und dabei acht Neuinfektionen festgestellt worden. Positive Ergebnisse von Antigentests lagen nicht vor.

Der Sanitätsbetrieb außerdem auch diesmal keine Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Bisher (20. Juni) wurden insgesamt 590.255 Abstriche untersucht, die von 221.690 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (19. Juni): 408

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 8

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.628

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 590.255 samtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 221.690 (+151)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.552.211

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.199

Durchgeführte Antigentests gestern: 1.339

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 0

Nasenflügeltests Stand 19.06.2021 (ohne Schulen) 693.372 Tests gesamt, 855 positive Ergebnisse, davon 358 bestätigt, 327 PCR-negativ, 170 ausständig/zu überprüfen.

Nasenflügeltests in den Schulen: seit Freitag, 11. Juni 2021 wird – mit Beginn der Sommerferien – vorübergehend kein Präscreening durchgeführt.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 6

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 22

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  3 (davon 3 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.180 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 496

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 136. 232

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 136.728

Geheilte Personen insgesamt: 73.372 (+33)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.043, davon 1.681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Coronavirus: Acht Neuinfektionen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage
Hallo nach Südtirol, mit diesen Zahlen unterschreitet Südtirol alle Vorgaben der EU nach einer “grünen Provinz”. Aktuell reicht für “Grün” 50 Infizierte auf 100000 EW und maximal 4 % Testpositive oder 75 Positive und 1 % Testpositive..In 14 Tagen.. Deswegen ist Südtirol grün.Wie Österreich. Und Bayern. https://www.ecdc.europa.eu/en/covid-19/situation-updates/weekly-maps-coordinated-restriction-free-movement Südtirol hat aktuell, in 14 Tagen, 225 Infizierte in den letzten 14 Tagen, “dürfte” aber 267 haben. Und wegen der guten Anzahl an Testpositiven (deutlich unter 1 %) sogar 401 Infizierte in 7 Tagen. Es zählt was Südtirol an den italienischen Zivilschutz übermittelt, und es wurden vom 6.6 bis 19.6 225 Infizierte übermittelt.… Weiterlesen »
Klausi
Klausi
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Lieber Andreas, weil wir eben alle auf deinen Post gewartet haben und wie immer ohne dich hoffnungslos überfordert wären, keinen Durchblick hätten und sehnsüchig darauf warten, bis du endlich nach Südtirol kommst.

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 10 Tage

Etwa jeder Zehnte mit dem Corona-Virus Infizierte leidet an Langzeitfolgen des Virus, so Zahlen aus dem Bundesforschungsministerium. Für Deutschland sind das mindestens 350.000 Betroffene…Sie leiden Monate nach einer Infektion an Gedächtnisstörungen, Atemnot, extremer Erschöpfung…

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Hallo @Oracle,

in einem Südtirolforum wird sich Mitleid und Interesse an 350000 errechneten oder vermuteten Betroffenen in D an “Long-Covid” eher in Grenzen halten.

Es geht darum die gesamte Region zwischen Bayern bis Südtirol ist grün laut europäischer ECDC-Behörde, versprochen und ausgemacht wäre für den Fall bedingungslose Reisefreiheit.

Persönlich verwundert es mich wenn niemand so recht auf diese Abmachung pocht, Spanien hat am gleichen Abend, sofort, unverzüglich, die Testpflicht von Einreisenden aus “grünen Regionen” gekippt.

Hoteliere/Bauern werden aufhorchen, Rumänien,Bulgarien,Polen,Slowakei,Tschechien sind seit Freitag auch grün, von SBB/HGV wird demnächst gewiss Druck aufgebaut ihre Erntehelfer/Gastarbeiter auch wie vereinbart hereinzulassen

Auf Wiedersehen in Südtirol

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

@Oracle de Angaben werdn sicher stimmen, doch rekonvaleszenten noch verschiedenen Krankheiten hoffen mit “Nachwehen” zu kämpfen, nit nur Corona Patienten! wahrscheinlich wird anderen Patienten nit so aufgloßt und von ärzten nit so ernst gnummen!

meine Bekannte z.b. schieb heit no jede kleinigkeit, leiten kopfweh, magenverstimmung, konzentrationsschwäche und ähnliches auf den positiven Befund von Corona zu Weihnachten durch den sie ober KOANE Beeinträchtigung ghob hat! ausredeerklärungen ….?
eher schun!

jwe3005
jwe3005
Neuling
1 Monat 10 Tage

Auch eine ständige Wiederholung verändert nicht den Wahrheitsgehalt einer Aussage: Testpositiv heißt NICHT zwangsläufig “infiziert”! Der PCR – Test ist dafür nicht geeignet, es muss immer der Ct – Wert mit angegeben werden! Über 25 ist der Test wertlos.
Also sind die Zahlen noch viel niedriger!

wpDiscuz