Inhaber verhält sich vorbildlich

Deutschnofen: Mitarbeiter infiziert – Lokal geschlossen

Dienstag, 28. Juli 2020 | 07:44 Uhr

Deutschnofen – Am Regglberg ist am Sonntag wohl der Albtraum eines jeden Lokalbetreibers wahr geworden, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der Inhaber des Deutschnofner „Flex Pubs“ erfuhr von einem Mitarbeiter, dass dieser bei einem Krankenhausaufenthalt nach einigen negativen Tests positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

Der Mitarbeiter befand sich im Urlaub.

Ohne zu zögern, beschloss der Betreiber des Lokals, seinen Schankbetrieb zu schließen und sich auf das Virus testen zu lassen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Deutschnofen: Mitarbeiter infiziert – Lokal geschlossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
offnzirkus
offnzirkus
Superredner
17 Tage 16 h

Wirklich vorbildlich reagiert. Es gibt abee auch grosse beherbergungsbetriebe, die es mit den coronavorschriften sehr locker nehmen.

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
17 Tage 15 h

Endlich öffnen die Diskotheken muss man dazu sagen. Dort gibt es kein Risiko…..

Gudrun
Gudrun
Superredner
17 Tage 15 h

wohlte Vahr Pizza essen gehen- der Chef selber keine Maske auf und dabei wollte er mir vor die Naße gehen um mir einen Tisch zu zeigen !!!– Hatte sofort dankend abgelehnt !!– meines erachtens war der Abstand zwischen den Tischen auch nicht gegeben !!!

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
17 Tage 4 h

@Gudrun

guate Frau , wenn soffl Ongscht hosch , bitte bleib dahoam, huck in a Gliskaschtl inni, und bleib sem drinn

sicherer für OLLE

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
17 Tage 15 h

Lt Medienberichten, Alto Adige, gibt es in diesem Lokal einen zweiten positiven Fall.
Danke an den Betreiber , der nicht nur ans Geld sondern auch an die Mitmenschen denkt.

marher
marher
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

Er hat wohl Zivilcourage gezeigt und das richtige gemacht.

halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
17 Tage 16 h

Der Mitarbeiter wurde beim 6ten Mal, nach 5 negativen, positiv getestet!!!!!
Man könnte bei diesen sooo wahnsinnig sicheren Tests, genausogut ein Los aus einem Topf ziehen! 🤣🤣🤣

Wie schafft man es nur trotzdem solche Panik aufrecht zuerhalten, mit solchen Tests?

Das ist mir ein Rätsel…

Sonnenstrahl2020
Sonnenstrahl2020
Grünschnabel
17 Tage 15 h

Richtig gemacht.

Nik1
Nik1
Tratscher
17 Tage 16 h

👋👋👋👋👋👋👋

Guennl
Guennl
Tratscher
17 Tage 12 h

Das überzeugt keinen einzigen Touristen. Wie lange ist er mit dem Virus schon umhergezoge#n?

Warum hat der HGV ihn nicht getestet?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Der Laden gehört behördlich geschlossen.

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
17 Tage 8 h

Vorbildlich reagiert, keine Frage, die Betriebsschließung muss sich allerdings einer mal leisten können!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
17 Tage 8 h

Manch einer muss sich den Tod leisten können!

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
10 Tage 12 h

Blitz abschießen. Blitz “entnehmen”. Kann nicht sein, dass die Natur sich entfaltet, ohne vorher die Bauern zu fragen.

wpDiscuz