Zahlreiche Feuerwehren waren ausgerückt

Dichter Rauch: Fehlalarm in Latzfons

Sonntag, 05. November 2017 | 10:59 Uhr

Latzfons – Doch kein Waldbrand. Weil sie oberhalb des Dorfes einen dichten Rauch gesehen hatten, riefen am Samstag mehrere besorgte Bürger bei der Notrufzentrale an. Daraufhin rückten mehrere Feuerwehren von Feldthurns, Garn und Klausen zum Einsatzort aus. Erst vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein kontrolliertes und gemeldetes Feuer handelte, bei dem trockene Sträuche verbrannt wurden. Aufgrund einer offenkundigen Kommunikationspanne waren die Einsatzkräfte davon wohl nicht in Kenntnis gesetzt worden.

Von: mho

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Dichter Rauch: Fehlalarm in Latzfons"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
17 Tage 6 h

Kommunikationspanne im perfekten Südtirol?

geronimo
geronimo
Superredner
17 Tage 6 h

Wo Rauch ist, ist Feuer auch! 😀Gut, dass es nur ein Kommunikationsproblem war!

Enrique
Enrique
Grünschnabel
17 Tage 5 h

isch herz jesu et in juni?

traktor
traktor
Superredner
17 Tage 6 h

das wird teuer!!!

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
17 Tage 4 h

die liebe Technik

immer viel Papierkram und donn woas die rechte Hand net wos die linke tuat

wpDiscuz