Enkelkinder sind in einer Einrichtung

Die Eltern von Ester Quici sind verzweifelt

Mittwoch, 10. Oktober 2018 | 09:56 Uhr

Bozen – Die Eltern von Ester Quici sind verzweifelt. Sie dürfen ihre Enkelkinder nur für zwei Stunden pro Woche sehen. In einem Fernsehinterview verlangt der Vater mehr Menschlichkeit von den Sozialdiensten. Denn die wahren Opfer seien letztendlich die Kinder.

Bekanntlich ist Ester Quici vom Berufungsgericht wegen Mordes an ihrem Lebensgefährten Alessandro Heuschreck zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Die Verteidigung der 36-Jährigen kündigte an, vor dem Kassationsgericht in Berufung gehen zu wollen.

In rund drei Monaten wird ein Urteil des Höchstgerichts erwartet. Quici beteuerte stets ihre Unschuld und erklärte, dass Heuschreck Verletzungen erlegen sei, die er sich selbst beigebracht habe.

Ihre Kinder werden derzeit in einer geschützten Einrichtung betreut. Im Interview mit dem Fernsehsender RTTR verlangt der Großvater nun, die Kinder mindestens vier Stunden pro Woche sehen zu dürfen. „Es ist unmenschlich, das Leiden der Enkelkinder nicht zu berücksichtigen“, betonte der Mann.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Die Eltern von Ester Quici sind verzweifelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lana77
Lana77
Tratscher
11 Tage 22 h

Des find i iats schun lächerlich. Wenn nou Verwondte ummer sein, worum terfn die Kinder nit bei die sem bleibn ? Wia sozial sollen sel sein, Kinder liaber in a Heim zu steckn als bei die Großeltern zu lossn.

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 21 h

wenn die Großeltern das wünschen und die Enkelkinder auch, wieso sollte man dem nicht zustimmmen? 

Tabernakel
11 Tage 18 h

Die Besuchszeiten werden durch das Gericht festgelegt. Und das sicher nicht ohne Grund.

natan
natan
Superredner
11 Tage 2 h

@Tabernakel Haben die Kinder irgend etwas verbrochen oder tragen sie in irgend einer weise mitschuld?? Ich glaube nicht, also soll das Gericht, wenn die Kinder und die Großeltern das so wollen, bei den Großeltern bleiben dürfen.

Tabernakel
11 Tage 17 Sek

@natan

Du musst das Urteil lesen wenn Du das wissen willst. Da steht immer eine Begründung herinnen.

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

@Tabernakel 

so ist es.

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 20 h

wer hat die beschuldigte erzogen? darf man nicht vergessen

Tabernakel
11 Tage 18 h

Ein Grund. Sie ist nicht beschuldigt sondern verurteilt.

Surfer
Surfer
Superredner
11 Tage 17 h

spor dir deinen gehässigen Kommentar! Vielleicht sein die Eltern nette Menschen de es sowieso es Herz bricht wegen der gonzn gschicht

aristoteles
aristoteles
Superredner
11 Tage 15 h

@Surfer, war ja nur eine frage. wer hat sie erzogen? weisst du es?

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
11 Tage 11 h

@Tabernakel

exakt, und die Kinder sind traumatisiert. Die kannst du nicht einfach irgendwohin stecken. sie brauchen jetzt Unterstützung von Psychologen usw. Die Grosseltern sind befangen. Der Kontakt ist ja da, aber wissen alle nicht wie es den Kindern geht oder auch den Grosseltern.

natan
natan
Superredner
11 Tage 3 h

@Bella Bionda wir reeden hier von Kinder, das sind keine Streuhunde. Sie brauchen zuneigung und nähe nicht nur erziehung und essen.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

@Surfer
Stimmt schon. Du kannst deine Kinder noch so gut erziehen. Das allerbeste für sie wollen. Und trotzdem fallen sie aus der Reihe. Die Eltern fragen sich sicher, was sie falsch gemacht haben. Das sind bestimmt ganz wunderbare Leute.

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
10 Tage 22 h

@natan

wir alle wissen viel zu wenig über den Fall um mitreden zu können. Wünschen wir doch einfach den Kindern alles Liebe und Gute und hoffen, dass sie das schwere Trauma gut verarbeiten können.

Angel
Angel
Grünschnabel
11 Tage 22 h

Die Großeltern und die Kinder sollte man nicht trennen.

harmlos
harmlos
Tratscher
11 Tage 20 h

De brechn der Oma anou es Herz mit ihmene ewigen Gesetzer.Des isch UNMENSCHLICH!!!

brunecka
brunecka
Superredner
11 Tage 18 h

@ harmlos

inso rechtssystem isch marode

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
11 Tage 12 h

@brunecka
Du kennst die Hintergründe nicht, also sinnlos zu urteilen. Ich kenne sie nebenbei auch nicht, bilde mir auch deshalb kein Urteil.

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 38 Min

Eppendorf @

So ist es.
Trotzdem einige Stunden mehr, zwischen Großeltern und Enkelkinder könnte eine Lösung sein. Das werden die Gutachter/ Psychologen u. Das Gericht dann entscheiden.

Tabernakel
11 Tage 31 Min

@brunecka

Deine Rechtschreibung sicher.

Tabernakel
10 Tage 23 h

@m69

Du bist studierter Soziologe?

Kiki
Kiki
Tratscher
11 Tage 20 h

Auf Anhieb ist eine solche Vorgehensweise nicht nachvollziehbar, aber ich gehe mal davon aus, dass die Richter nicht zum Schaden der Kinder diese Entscheidung getroffen haben. Hoffe jedenfalls, dass es so ist.

Tottele
Tottele
Superredner
11 Tage 9 h

@Kiki
12:10
Ich möchte nur mitteilen dass wir uns da gewaltig irren !

ausfahrer
ausfahrer
Grünschnabel
11 Tage 12 h

lai weil die mutter verurteilt wordn isch hoast net dass die grosseltern kriminell odr schlecht sein .wenn die kindor zur oma und zun opa gian mechetn sig i do koan problem und de sozialassistenten usw .moanen sie tian ollm is richtige obr sehr oft mochn sie no olls schlimmer .meistens werd net amol richtig nochgschaug wer wos mocht .de solln richtig kontrolliern und schaugn wer wos tuat

blabla
blabla
Grünschnabel
11 Tage 10 h

ausfahrer gonz deiner Meinung!!

wpDiscuz