"Übergriffe in dieser Art häufen sich leider"

Dreister Ladendiebstahl mit Verfolgungsjagd in Bozen – Video

Freitag, 30. Dezember 2022 | 16:30 Uhr

Bozen – Im Elektrogeschäft Sixpol in der Bozner Bindergasse hat am Donnerstag ein Mann ein Digitalradio entwendet. Zu dem Vorfall kam es kurz vor 16.00 Uhr.

Als er zugeschlagen hatte, wähnte er sich unbeobachtet, doch ein Mitarbeiter des Geschäfts, den er wohl für einen anderen Kunden hielt, hatte ihn schon ins Auge gefasst und nahm umgehend die Verfolgung auf.

“Eine auffällige Person hat den Laden betreten. Unter ständiger Beobachtung diverser Videoüberwachungskameras hat er sich bei den Digitalradios auf sein Vorgehen vorbereitet. Er wartete den Moment ab, in dem der Verkäufer im vorderen Bereich nicht hinsah, übersah jedoch, dass er bereits von zwei weiteren Mitarbeitern in ziviler Kleidung im Kundenbereich observiert wurde. In einem für ihn günstig geglaubten Moment griff er einfach zu und verlies gradlinig das Geschäft. Direkt vor der Tür wurde ihm bewusst, dass seine Tat aufgeflogen war, und er ergriff blitzartig die Flucht”, schildert das Elektrofachgeschäft Sixpol den Vorfall.

Daraufhin kam es zu einer aufsehenerregenden Verfolgungsjagd durch die Bindergasse, den Mondschein Parkplatz bis hin in die St. Johann Gasse.

Als der Dieb erkennen musste, dass er seine Verfolger nicht abschütteln konnte, warf er sogar einen Mülleimer in der Andreas-Hofer-Straße vor deren Füße. Außerdem schmiss er auch das Diebesgut gegen die Verfolger.

“Er wurde angehalten, auf die Polizei zu warten, dann bekam er jedoch Panik und tat alles Mögliche, um zu fliehen. Er hat sich in der Hektik mit einer Schere bewaffnet und weigerte sich, auf die Polizei zu warten. Im weiteren Gemenge hatte er sogar seinen Rucksack und die Winterjacke zurückgelassen und verschwand im Bereich der St. Johann Kirche”, so die Geschäftsbetreiber weiter.

Die bereits alarmierten Carabinieri konnten in seinem Rucksack die Brieftasche samt Ausweis und kleine Mengen an dubiosen Substanzen sicherstellen. Sixpol will Anzeige erstatten. Die Person ist laut Behördenangaben bereits mehrfach auffällig geworden und bereits polizeibekannt.

“Übergriffe in dieser Art häufen sich leider immer mehr und man wünscht sich, dass hier endlich mehr getan wird”, so die Bozner Geschäftsleute.

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Dreister Ladendiebstahl mit Verfolgungsjagd in Bozen – Video"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 2 Tage

Hey, ein Diebstahl! Darf und soll es in Südtirol nie wieder geben! Die zukünftigen harten Strafen schrecken sicherlich ab!

Diogenes
Diogenes
Tratscher
1 Monat 2 Tage

😁🗝

Freesia
Freesia
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Des isch jetzt ironisch gmeint, oder? 🤔 😉 🤣 🤣 🤣
I finds immer wieder schön dass man sich schon kennt von früher… (des isch jetzt a ironisch gmeint 😉)

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Deine Kommentare sein zum Fremdschämen🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 2 Tage

In Deutschland (wie auch in der EU) sind die angezeigten Straftaten insgesamt in den letzten 15 Jahren um ca 25% rückläufig. Laut Bundeskriminalamt sind von 2020 auf 2021 fast alle Straftaten zurückgegangen. Ausnahme davon sind Verbreitung pornograpfischer Inhalte, Cyber- und Wirtschaftskriminalität. Das und die ASTAT Daten für Südtirol sind die objektiveren Daten! Bin auf die Veröffentlichung bezüglich 2022 gespannt, um eine Eichung der subjektiven Wahrnehmung vornehmen zu können!

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Selbstbewertung
Nun in Italien ist vieles dank laut “svoutacarcere” auch keine Straftat mehr. Dann ist es kein Wunder, dass die Zahlen rückläufig sind.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Krissy: der Abwärtstrend besteht schon seit vielen Jahren. Nun könnte man sagen, dass Straftaten nun weniger angezeigt würden, weil sie ohnehin nicht geahndet würden. Das mag noch für relativ “harmlose” Delikte (z.B. Diebstahl) gelten, aber sicher nicht für schwere Straftaten (Mord, Totschlag, schwere Körperverletzung). Aber auch die sind deutlich zurückgegangen! Das subjektive Sicherheitsgefühl stimmt mit der objektiven Gefährdung von Leib und Leben offensichtlich nicht überein. Woher kommt diese Divergenz? Die Erklärung mit “svuotacarcere” greift zu kurz (erklärt übrigens weder den Rückgang hierzulande seit 20 Jahren noch eine ähnliche Entwicklung in so gut wie allen anderen EU Ländern).

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Krissy Die Zahlen sprechen für sich und sie mit haarsträubenden Argumenten anzuzweifeln ist negieren der Realität.
Da wird ne Alternative Realität aufgebaut die von Medien und gewissen Parteien gepusht wird.

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

NG Deine AFD vorne weg.

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

sdss Dein Umwelt ist der SFD Stammtisch!

Erwin
Erwin
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Diese Straftaten werden leider von der Polizei kaum verfolgt,da es für sie nur Arbeit bedeutet und die Kassen dabei leer bleiben!Da sorgen sie sich lieber für die Sicherheit im Straßenverkehr,denn da spühlt Geld in die Gemeinden und Staatskassen und somit haben sie wenig Interesse daran!

magari
magari
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wer viel unterwegs ist, weiß dass es auf den Straßen zum Teil auch zu geht wie im wilden Westen. Die Kontrollen sind gerechtfertigt. Kaum jemand hält sich ans Speedlimit, nutzt Blinker oder wechselt die Fahrspur bei gestrichelter Linie. Unbelehrbar, aber jetzt kommen ja bald die Strafen welche an das Gehalt angepasst sind.

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 2 Tage

Wüsste man es nicht besser, könnte man glauben, dass in Südtirol “gute, alte Bekannte” unter besonderem Schutz stehen..

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

NG besonders!

Savonarola
1 Monat 1 Tag

der x-te Beweis dafür, dass die Unsicherheit nur gefühlt ist.

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

Die filmen im öffentlichen Bereich? Gut zu wissen….

magari
magari
Superredner
1 Monat 1 Tag

Schon dreist, die Kamera welche direkt auf die Tische das Lokals daneben filmen. Erlaubt ist das bestimmt nicht. Private Kameras haben im öffentlichen Bereich nichts verloren.

o.h.g
o.h.g
Neuling
1 Monat 1 Tag

ob mit dei Leit in die Wüste   olle  Polizeibekannten.

wpDiscuz