"Verflüssigen des Verkehrs zielführender"

Fahrverbote: Techniker des Landes skeptisch

Freitag, 30. März 2018 | 09:54 Uhr

Bozen – Die Politik hat bereits bei den drohenden Dieselfahrverboten in Südtirols Städten auf die Bremse getreten. Nun rudern auch die Fachleute zurück. Sie sagen gegenüber dem Tagblatt „Dolomiten“, dass es in den meisten Städten Südtirols damit getan wäre, den Verkehr flüssiger zu gestalten.

Ständiges Abbremsen und Anfahren von Autos an Ampeln oder Kreuzungen erhöht nämlich den Ausstoß an Schadstoffen. Dies konnte mittels neuester Messtechniken und Berechnungsmodellen auch belegt werden, wie Georg Pichler, Direktor im Landesamt für Luft und Lärm erklärt.

Welche Maßnahmen er andenkt und vor allem welche Ausnahmen es gibt, lest ihr heute im Tagblatt Dolomiten!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Fahrverbote: Techniker des Landes skeptisch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Vieldenker
Vieldenker
Superredner
25 Tage 16 h

des etti enk dervor a sogn gekennt und i on wieniger lon studiert wi de techniker

Antivirus
Antivirus
Superredner
25 Tage 9 h

zum Glück haben das Techniker nach langen Schweißtreibenden Berechnungen herausgefunden, wären es Mobilität’s Profis des Landes hätte das ganze Jahre gedauert 🤣🤣😲

noergler
noergler
Tratscher
25 Tage 9 h

Wos solln eigentlich olm de Feindseligkeit gegenüber Leit de studiert hobn? Isch die eigene Unsicherheit so groaß?

Eppas daherreden und beweisen sein verschiedene Sochen.. Denken hätt sich des woll jeder gekennt.

Ob du anstelle der Techniker die Messungen mit wissenschaftliche Methoden durchführen und auswerten kannasch, sem bin i mir nor nimmer so sicher. Do steckt wahrscheinlich mehr dahinter, als du dir vorstelln konnsch.

noergler
noergler
Tratscher
25 Tage 6 h

@noergler Typisch Südtiroler, jeder denkt er selber isch der Gscheideste und olle ondern sein lei Trottl.
Obo wahre Intelligenz besteat darin, es eigene Unwissen zu erkennen und dagegen zu orbeitn 😉

enkedu
enkedu
Kinig
25 Tage 5 h

@noergler Richtig isch, dass sich a Politiker für seine Bürger einsetzen soll, net gegen sie.
Zuerst auf die Studierten lossn und donn fürn Bürger entscheiden. Der Theiner hot Null verstanden.

Staenkerer
25 Tage 5 h

des sogn wohrscheinlich de techniker de seit jahren gegen guter bezahlung ba de verkehrskonzeppte ummergemurkst hobn und jetz olles wieder umstelln welln damit ihnen de orbeit nit ausgeat …
oder isch ihnen epper wirklich es osterlicht aufgongen undse hobn a de lösung wie mochn …

noergler
noergler
Tratscher
24 Tage 6 h

@enkedu Der Bürger entscheidet jo bei der Wahl. So funktioniert holt Politik..
Und logisch frogn sie die Studierten, sell isch ihr Job. Wen taschn du frogn? A Umfroge mochn de 50% von di Leit net verstian, bzw. net interessiert?

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 16 h

Erklärt das mal bitte den Leuchten der Meraner Stadtverwaltung. Allen voran der Frau Rohrer und dem Herrn Rösch!! 😀  

Blitz
Blitz
Superredner
25 Tage 15 h

Von a bisl Logik, koane Spur !

Andreas
Andreas
Superredner
25 Tage 15 h

bitte! i waret denjenigen sehr donkbor.

Andreas
Andreas
Superredner
24 Tage 13 h

iatz hon i in der Rohrer in link a mol gmailt. bin schun auf ihre ontwort gsponnt

sixxi
sixxi
Grünschnabel
25 Tage 14 h

Zebrastreifen mit Überführungen ersetzen, Fahrbahnen mit je zweiter Fahrspur ergänzen, sinnlose Einbahnen für Gegenverkehr öffnen, sinnlose Durchfahrtsverbote (zB Brücke Theaterplatz Meran) für Gegenverkehr öffnen und vor allem für die Verkehrsschikane Nummer 1 (Linienbusse) Ausweichplätze bei den Haltestellen schaffen! Linienbusse sind die grössten Verkehrshindernisse unserer Zeit

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 14 h

Bie die Busse isch a net zu vergessen wia viel de Dreck in die Luft blasen und die halbe Zeit umsonst oder fast lehr durch die Gegend gondeln… 😉 

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 14 h

All das … oder aber einfach weniger Autos in die Stadt lassen, öffentliche Verkehrsmittel fördern und / oder kostenlos gestalten.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 14 h

@a sou Also gerade die Busse haben mitunter die besten Filter.

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 12 h

@Neumi 

Die besten filter?? Dann lass dich mal von einem Überlandbus “anblasen”, beim 2x mal bist du Schwarz von oben bis unten…  

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 12 h

@Neumi 

Offis mehr & kostenlos = weniger Abgase ?!?!!?

😀 Ne is klar… 😀 

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
25 Tage 16 h

Da braucht es nur eine Portion Hausverstand….den anscheinend nicht mehr viele besitzen. Schon gar keine Politiker.

Antivirus
Antivirus
Superredner
25 Tage 4 h

sakrihittn@ ab Oberschulen bis hin zur Universität ist Heute eine Art Gehirnwäsche das Natürliche Denken wird Gelöscht, die kennen nur mehr das rein gemeißelte und sogar dass geht mit der Zeit verloren weil das Basiswissen fehlt 😢😭😭

Tschoegglberger
Tschoegglberger
Tratscher
25 Tage 16 h

genau so ist es. Es wurde zuviel Rücksicht auf Fußgänger und Radfahrer genommen. Die Straßen sind doch für Autos gebaut worden. Unbedingt den Straßenverkehr flüssiger machen.

moler
moler
Tratscher
25 Tage 15 h

und es schlimmste isch, daß sich gewisse leit profiliern welln de weder a technische ausbildung hobn und iberhaupt nit gwählt gwordn sein

(siehe Frau Rohrer in Meran)

Dublin
Dublin
Kinig
25 Tage 16 h

…na welch grosse Erkenntnis…. 😃

BEATS
BEATS
Grünschnabel
25 Tage 16 h

Es liegt an den gut geplanten strassen in den stadtzentren

Staenkerer
25 Tage 4 h

des isch in a toal dörfer nit besser, ba ins hobn se nit viel geld und longe stroßnsperren de dorfstroßn mit poller “verziert” zur geschwindigkeitsbegrenzung, de folge: wenn zwoa kloanwagn sich an gewissen stelln kreuzn muaß oaner zwischn zwoa poller stienbleibn damit der ondre vorbeikimmt, bei bus und lkw muaß oft genua oaner zruggfohrn, tjo vom einst fost zu flüßigen verkehr zum hindernisparkur!

Dagobert
Dagobert
Superredner
25 Tage 14 h

Dazu braucht es keine moderne Messtechnik, versteht wohl jedes Kind, dass ein Fahrzeug in 10 min. weniger Abgase ausstöst alswie in 30 min.
Eine Umfahrung würde viel Ärger und viele Abgase ersparen!

Jodla
Jodla
Tratscher
25 Tage 13 h

Fahrverbot für Pendler einführen.

poison
poison
Grünschnabel
25 Tage 16 h

politiker sind wohl #intelligenter als techniker

Luisl89
Luisl89
Grünschnabel
25 Tage 13 h

obr di fliager sein jo nit schuld.
Di schuldigen sein jo lai di Dieselfohrer…
Bitte schenkts in de lait amol a brekl hirn…

Paul
Paul
Superredner
25 Tage 15 h

Profit geht vor Gesundheit …war schon immer so , hier im heiligen Lande

Vranz
Vranz
Neuling
25 Tage 11 h

Diesel verbot, damit die ärmeren ein neus Auto kaufen MÜSSEN.
Aber schon neue und größere Hotels bauen (müssen ja im Winter geheizt werden), Flughafen in betrieb setzen,  Fluglinien ausbauen (wiviel verbraucht ein Boeing pro Flug?), jede Menge Straßenlampen dass die Nacht zum Tag wird, Schiffe bauen, Atomkraftwerke für mehr Stromerzeugung aktivieren oder bauen. Da sind die DIesel Fahrzeuge noch das kleinste Problem, vor allem die neueren. Und die alten sollen noch fahren bis zur Verschrottung.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 14 h

2 Fliegen mit einer Klappe: Wenn weniger Autos fahren, dann wird der Verkehr flüssiger. Damit fällt a) der Ausstoß der Autos weg und b) wird das Abbremsen und Gasgeben reduziert.

Für Städtler wären eh E-Autos sinnvoller. Wenn die für den Durchschnittsverdiener bezahlbar wären, würde ich mir eins zulegen.

OrB
OrB
Superredner
25 Tage 14 h

Bozen-Süd einfahrt Mebo – Autobahn, blöder geht’s nicht!

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
25 Tage 14 h

Nichts als Theater 🎭!

berthu
berthu
Tratscher
25 Tage 10 h

Es war lang her mal die rede von ‘intelligenten Ampeln’…
Wosind die geblieben? einfache Zeitschaltung ist einfach unakzeptabel! Warum soll ein Fahrzeug ohne Bedarf minutenlang angehalten werden, wenn kein Querverkehr folg? Bei Baustellen sowieso. Dabei gibt’s die zuverlässige Technik und Logik längst.
Nur die Entscheider dazu müssen noch aussterben!

Michi
Michi
Grünschnabel
25 Tage 12 h

Stadtbusse un Bahn für Pendler gratis und für andere billiger dann währe schon viel getan und nicht vergessen Parkplätze vor der Stadt auch gratis

Guri
Guri
Tratscher
25 Tage 8 h

Da haben die Techniker Recht …das selbe gild auf der A22 ,!… unsinnige Mautstellen in Sterzing , Schönberg !. sowas gehört elektronisch erfasst ,…und durch unterschiedliche Fahrverbote in den Ländern Italien Österreich Deutschland kommt es immer wieder zu horor Staus ,.!..bei uns und draußen zum Leidwesen der Bevölkerung die in ihrer Freiheit eingeschränkt wird

Marc
Marc
Tratscher
25 Tage 10 h

Erzählt das Verflüssigen des Verkehrs nicht immer sondern tut es auch! Ist ja bald lächerlich dasselbe über Jahrzehnte hin zu wiederholen und nichts zu unternehmen!!

Guri
Guri
Tratscher
25 Tage 2 h

Die Straßen in Bozen wurden von Leuten mit wenig Gehirn geplant

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
24 Tage 19 h

Angst SVP Stimmen zu verlieren??????

fanalone
fanalone
Tratscher
24 Tage 18 h

Das ein Fahrzeug im Stop and go Verkehr um ein Vielfaches mehr Schadstoff ausstößt als mit 80 auf der Umgehungsstraße, für diese Erkenntnis brauchts weder Gutachten noch Berechnungsmodelle. Handeln und den Bau von Projekten wie dem Küchlbergtunnel vorantreiben, das tut Not!

amme
amme
Tratscher
24 Tage 16 h

bozen süd bis nord autobahn gratis machen.reduziert stau.ich fahr nicht mehr autobahn weil zu teuer

wpDiscuz