Brände rasch eingedämmt

Feuerwehrhelden in Aktion: Zwei Brandeinsätze in Bozen

Mittwoch, 03. April 2024 | 16:27 Uhr

Bozen – Heute Vormittag stellte die Berufsfeuerwehr Bozen erneut ihre Effektivität bei zwei herausfordernden Brandeinsätzen unter Beweis. Durch promptes Handeln konnten die Vorfälle schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Innerhalb kurzer Zeit wurden die Wehrleute mit Sitz in der Drususstraße zu zwei unterschiedlichen Brandereignissen gerufen, die potenziell zu ernsthaften Schäden und Verletzungen hätten führen können.

Feuer im Parkhaus

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr im dritten Obergeschoss eines Parkhauses in der Josef-Mayr-Nusserweg. Ein Fahrzeug geriet in Brand, jedoch konnten aufmerksame Passanten das Feuer bereits mit Handfeuerlöschern bekämpfen, bevor die Feuerwehr eintraf. Dennoch mussten die Einsatzkräfte Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten durchführen, um jegliches Restrisiko zu beseitigen. Glücklicherweise blieb der Sachschaden limitiert.

Kühlschrankbrand

Nur etwa 45 Minuten später, um 12.15 Uhr, alarmierte ein weiterer Vorfall die Einsatzkräfte in die Amba-Alagi-Straße. Ein technischer Defekt führte in der Abteilung “Betriebliches Labor für Mikrobiologie und Virologie” der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz zu einem Kühlschrankbrand. Dank des reibungslosen Ablaufs des Notfallplans konnte das Gebäude rechtzeitig evakuiert werden. Die Berufsfeuerwehr brachte den brennenden Kühlschrank schnell unter Kontrolle und verhinderte so eine weitere Ausbreitung des Feuers. Es gab keine Verletzten und der entstandene Schaden war minimal.

bfbz

Parallel zu diesen Ereignissen ereignete sich beinahe zeitgleich ein Verkehrsunfall in der Galvanistraße, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch der Rettungsdienst und die Stadtpolizei vor Ort, um die Situation zu bewältigen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Feuerwehrhelden in Aktion: Zwei Brandeinsätze in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
timetosay
timetosay
Tratscher
10 Tage 18 h

Wieder ein Verbrenner, der einfach Feuer fängt. Sehr gefährlich… 😥

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 17 h

Tja, man möchts nicht glauben aber Studien in Schweden, da fahren in Europa die meisten E-Autos und Hybriden rum belegen das Verbrenner mehr als doppelt so oft brennen wie Batterie betriebene.

https://schaden.news/de/article/link/43611/schweden-studie-e-autos-brennen-seltener

So viel dazu!

Faktenchecker
10 Tage 13 h

Weil e-Autos nie brennen entwickelt Fraunhofer einen Scanner für e-Autos:
Röntgentechnik

“Riesenröhre durchleuchtet ganze Autos”

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/rekorde/riesenroehre-durchleuchtet-ganze-autos/

Faktenchecker
10 Tage 18 h

“jedoch konnten aufmerksame Passanten das Feuer bereits mit Handfeuerlöschern bekämpfen”

😂😂😂😂😂😂😂😂

wpDiscuz