"Bestimmte Dinge kann man nicht so einfach hinnehmen"

Filmabend endet bitter: Teures E-Bike gestohlen

Mittwoch, 09. November 2022 | 17:20 Uhr

Bozen – Mit rund 500 weiteren Mitarbeitern vom Weißen Kreuz hat sich Walter Stieger aus Partschins am Halloween-Abend in Bozen eine Vorführung von „Joe, der Film“ der Film Bozner Waltherhaus angeschaut. Doch der Abend endete alles andere als komisch. Wie er beim Verlassen des Gebäudes feststellen musste, hat ein Unbekannter sein teures E-Bike gestohlen.

Doch für Stieger geht es nicht nur um den materiellen Verlust. Das E-Bike bedeutet für ihn Freiheit und hat auch einen emotionalen Wert. „Das ist eine Frechheit“, zeigt sich Stieger empört. Besonders bitter ist für ihn der Umstand, dass in Bozen „nichts vor Dieben sicher“ sei.

Walter Stieger

„Traurig, dass so etwas mittlerweile Normalität ist“, erklärt Stieger gegenüber Südtirol News. Auch das Fahrrad von Filmproduzent Markus Frings sei am selben Abend gestohlen worden.

Walter Stieger

Trotz der frustrierenden Erfahrung hat es einen kleinen Lichtblick gegeben. „Ein Mitarbeiter im Landhaus war sehr entgegenkommend und sichtete die Bilder der Überwachungskameras. Er hat diese dann auch der Polizei übergeben“, erklärt Stieger gegenüber Südtirol News. Darauf sei zu sehen, wie ein Mann nach Beginn der Vorstellung mit einem Rad gekommen sei und den Sitz heruntergeschraubt habe. Dann habe er sich aus dem Staub gemacht – vermutlich in Richtung Bahnhofspark. „Es war keine Bande, es war ein Einzelner“, erklärt Stieger.

Er hat bei den Ordnungskräften Anzeige erstattet. „Bestimmte Dinge kann man nicht so einfach hinnehmen. Diebstahl gilt überall auf der Welt als Verbrechen“, erklärt Stieger. Er rechnet damit, dass sein Rad sich noch immer in der Landeshauptstadt befindet, und hofft, dass es von jemandem erkannt wird.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Filmabend endet bitter: Teures E-Bike gestohlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

Teures Ebike?
Das ist ja das Vorgängermodell vom Vorgängermodell von meinem Bike

Korl
Korl
Tratscher
27 Tage 22 h

jo sicher , ober tuier wors trotzdem , es hot net jeder geld zum wegschmeissn

genau
genau
Kinig
27 Tage 20 h

@Korl

Nicht jeder kann oder will 10.000 Euro für ein Fahrrad mit Motor ausgeben!🤦🤦

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 17 h

Wie prollig! Ohne Worte!

PuggaNagga
27 Tage 11 h

@genau
Ach so, das wusste ich nicht dass sich nicht jeder ein 10.000 Euro Radl kaufen kann.

Wunder
Wunder
Tratscher
27 Tage 9 h

Teuer ist immer relativ…
Auch ein “billiges” Rad darf nicht gestohlen werden…

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 6 h

Billige Räder dürfen nicht geklaut werden?
Jede Wette, wenn deines weg wäre, würds hier aber nen Aufschrei geben, für Tagr, gell!
Dein Einfühlungsvermögen geht wohl gegen NULL! Tolles Outing!
Billig, billiger am billigsten!

doco
doco
Tratscher
27 Tage 23 h

ja wenn ein Tracker eingebat gewesen wäre könnte man den Dieb orten.

Queen
Queen
Superredner
27 Tage 22 h

Wenn dieser Typ nicht gestohlen hätte, dann…

PuggaNagga
27 Tage 11 h

Ich hab sowas eingebaut.
Ohne anständige Kette wird mein Rad nicht abgestellt.
Ich vertraue da nicht auf Zufälle dass nichts passiert.

Wunder
Wunder
Tratscher
27 Tage 9 h

Soweit ich informiert bin, lassen sich tracker nur in Bosch – Motoren einbauen…

Queen
Queen
Superredner
27 Tage 22 h

Wenn nichts gehen Diebe und Jugendbanden gemacht wird, dann darf man sich später nicht wundern………..

Rasputin
Rasputin
Grünschnabel
28 Tage 1 Min

Schade um das Bike aber es weis jeder das man ein E Bike nicht unbeaufsichtigt stehen lässt
Sorry selber schuld

Wunder
Wunder
Tratscher
27 Tage 9 h

Sorry, aber ein Fahrrad ist immer noch ein Gebrauchsgegenstand um von a nach b zu kommen. Ich kann ein Rad nicht ständig beobachten…

Mimispatz
Mimispatz
Grünschnabel
27 Tage 23 h

hoffe dass beide E-Bikes wieder auftauchen …

richtig falsch
27 Tage 22 h

wie “den Sitz heruntergeschraubt und weg war er”? wie war denn das Bike gesichert?
Für Diebstalschutz eines E-Bikes werden 10% des Einkaufswert empfohlen…
Wer ein E-Bike mit einem 22€ Schloss sichert tut mir echt nicht leid, sorry

magari
magari
Superredner
27 Tage 21 h

War das Fahrrad gesperrt?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
27 Tage 20 h

Magari…

info
info
Superredner
27 Tage 22 h

Wie zum Kuckuck sind da einige wieder drauf? Es hätte mich nicht erstaunt, wenn wieder einmal der Wolf schuld gewesen wäre, aber dass es jetzt den trifft, der sein “altes” Rad “unbeaufsichtigt” abstellt, ist echt heftig.

Savonarola
27 Tage 20 h

ich würde Radstehler wie Pferdediebe behandeln

magari
magari
Superredner
27 Tage 15 h

@Savonarola: Aha, und wie werden Pferdediebe behandelt?

genau
genau
Kinig
27 Tage 22 h

Verkaufe neuwertiges E-Bike!
Kaum Gebrauchsspuren.
Schwarzer Rahmen mit blauer Beschriftung.
Begutachtung vor Ort (nahe Schlernstraße Bozen) jederzeit möglich!😄

Im Ernst!
Mittlerweile ist gar nichts mehr sicher!😠

Savonarola
27 Tage 20 h

willkommen bei den westlichen Werten.

Zugspitze947
27 Tage 8 h

In Italia werden sogar Millionendiebe mit Beziehungen nur zu sozialen Dienst verurteilt …… 🙁

inni
inni
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

i kenn a oan, und zwor an gewichtigen Hiesign, dessen auferlegte Gefängnisstrafe mit einer eigens für ihn zugeschnittene „Sozialtätigkeit“ umgewandelt wurde. Das Gesetz ist für alle gleich … für manche allerdings gleicher!

Surfer
Surfer
Universalgelehrter
27 Tage 13 h

Er sagt zu recht dass es eine Frechheit ist dass mittlerweile in Bozen nichts mehr sicher ist…mittlerweile???War vor 35 Jahren kein Bisschen besser !!Schon damals wurden die Fahrräder gestohlen ob abgesperrt oder nicht!!

MarkusK.
MarkusK.
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Cube ist was für Deutsche 😉 Harzt 4 Rad

Zussra
Zussra
Tratscher
27 Tage 10 h

Wenn man banan jedn Radldiebstahl zi do Presse renn muß, sebbm warn di Medien wo lama nö voll dovun. Muß holt do gnädige Herr bessa ‘s Radl unhäng!!!

Wunder
Wunder
Tratscher
27 Tage 9 h

Auch mein e- bike wurde gestohlen….
Genau in dieser Gegend, am helllichten Tag… angekettet an einen Lichtmasten.
Angeblich gibt es eine “Bande”, die dirt zirkuliert; einer heht viraus und öffnet mit dem Bolzenschneider die Schlösser und andere laden dann die Räder auf einen Transporter…

User
User
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Wer das Fahrrad in der Dunkelheit von Bozen lässt und der Dieb das Schloss nur mit Sitz herunterschrauben schafft zu knacken, der ist selber schuld.   So hat es jedenfalls Herr Stieger Stol berichtet 🙂 

Savonarola
27 Tage 7 h

Schon krass wie der Tenor der ist, dass man selber am Raddiebstahl Schuld sei, nur weil das Rad nicht mit einem 200€-Schloss gesichert war.

ieztuets
ieztuets
Superredner
27 Tage 9 h

Stimmt… des isch niemar soviel wert, obr für ihn decht a groaßer Schodn und do hott wieder amoll uener Vorurteile und Sternpreise für “Fahrräder mit Motor”… lei amoll selber damit fohrn, noar sigg man wie pearig des isch…!

wpDiscuz