Auch drei grüne Flaggen dabei

Flughafen: Südtirol kassiert eine schwarze Flagge von Legambiente

Dienstag, 13. Juli 2021 | 15:51 Uhr

Bozen – Die Umweltschutzorganisation Legambiente hat Südtirol wegen des Bozner Flughafens eine schwarze Flagge verliehen.

“Ausschlaggebend waren für diese Verleihung die Missachtung des Wählerwillens bei der Volksabstimmung 2016, die Zerstörung des Lebensraumes der streng geschützten Wechselkröte und der offensichtliche Widerspruch zur politischen Propaganda rund um das Klimaland Südtirol”, so der Dachverband für Natur- und Umweltschutz.

Am heutigen Dienstag stellte der italienische Umweltbund Legambiente im Rahmen seiner Kampagne „Carovana degli Alpi“ die heurigen Empfänger der grünen und schwarzen Flaggen vor. Lobens- und nachahmenswerte Projekte im Sinne des Erhalts von Umwelt, Landschaft und zukunftsfähigen Initiativen im italienischen Alpenbogen werden mit einer grünen Flagge ausgezeichnet. Mit der schwarzen Flagge hingegen werden durchwegs negative Projekte gekennzeichnet.

Südtirol darf sich neben der schwarzen Flagge auch über gleich drei grüne Flaggen freuen, und zwar für das Wiesenbrüter-Projekt im oberen Vinschgau, für die Initiative Plattform Land sowie für die Realisierung eines Biotops in einem ansonsten intensiv landwirtschaftlich genutzten Gebiet in Margreid.

Eine schwarze Flagge wurde hingegen an den derzeit stattfindenden Ausbau des Bozner Flugplatzes verliehen. Gleich mehrere Gründe seien dafür ausschlaggebend gewesen, erklärt der Dachverband für Natur und Umweltschutz: “Zum einen hat das Land Südtirol den Wählerwillen nach der bereits zweiten Volksinitiative zum Bozner Flugplatz im Jahr 2016 nicht respektiert, indem sie die Betreibergesellschaft des Flugplatzes an private Unternehmer verscherbelt hat. Hierzu hat sich die italienische Antikorruptionsbehörde ANAC klar und eindeutig geäußert. Am Bozner Rechnungshof behängt hierzu außerdem noch eine Eingabe. Zum anderen absolut befremdlich ist die Art und Weise des derzeitigen Ausbaues und die unrühmliche Rolle der öffentlichen Verwaltung, die ihrer Kontroll- und Aufsichtspflicht nicht nachkommt. Wie sonst ließe sich erklären, dass im Zuge der Bauarbeiten der seit vielen Jahren bekannte letzte größere Lebensraum der europaweit streng geschützten Wechselkröte zerstört wird, indem die vorhandenen Gräben einfach zugeschüttet werden und damit Millionen Kaulquappen verenden?”

“Und nicht zuletzt der offensichtliche Widerspruch zwischen dem Ausbau eines Provinzflugplatzes mit der zeitgleichen Aufstockung der Flugverbindungen und der politischen Propaganda, Südtirol als Klimaland präsentieren zu wollen. Dabei ist und bleibt Fliegen die klimaschädlichste Form der Mobilität, gerade wenn es um regionale, nationale und kontinentale Strecken geht”, erläutert der Dachverband.

Das Dossier von Legambiente findet sich hier.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Flughafen: Südtirol kassiert eine schwarze Flagge von Legambiente"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

Genau dieser Verein,wenn in Rom illegal reifen U Müll verbrannt wird gibt wohl keine Schwarze Flagge, oder sind die schon im restlichem Italien ausgebucht?

falschauer
15 Tage 22 h

jede gelegenheit wird wahrgenommen um über italien herzuziehen, ist dir das nicht zu blöd, ich empfinde es mittlerweilen als langweilig….schau einmal was bei deinen freunden alles schiefläuft und berichte darüber, ich warte darauf!!!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

Nein sonst würde ich es nicht Schreiben, überzeuge dich Mal selber was da los ist,war oft genug dort

Italo
Italo
Superredner
15 Tage 19 h

anonymous) Und wos olles hintern Brenner laft intresiert die sicher net,i tat auswondern👎

falschauer
15 Tage 17 h

@anonymous

wo läuft alles glatt guter mann? nirgendwo, politiker sind fast alle aus demselben holz geschnitzt, also lass ab von deinen attacken in richtung rom und räum vor deiner haustür auf!!!

So ist das
15 Tage 23 h

…der offensichtliche Widerspruch zur politischen Propaganda rund um das Klimaland Südtirol…

Das Schönreden liegt unseren Politikern im Blut 🤔

Tina1
Tina1
Tratscher
15 Tage 22 h

Unsere Politiker tanzen nur nach der Pfeife der Lobbys.

falschauer
15 Tage 17 h

@Tina1

welche politiker tun das nicht, wach auf und informiere dich weltweit !!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
15 Tage 15 h

falschauer

Tina hat recht!

schlauer
schlauer
Tratscher
15 Tage 14 h
So ist das@ Wie recht du hast bezüglich Schönreden unserer Politiker🙈 Besonders in letzter Zeit reden diese sehr viel von Nachhaltigkeit und Klimaschutz….Und tun im politischen Handeln dann genau das Gegenteil. Beispiel: im Frühjahr 2020 stimmt die Mehrheit im Landtag gegen einen Beschlussantrag zur Rettung des Brixner Auwaldes, einem Habitat von 64 gezählten Vogelarten, darunter auch 7 Arten der Roten Liste. Der letzte grosse Auwald des Eisacktales soll bekanntlich einem Industriegebäude für 3D-Betondrucker der Firma Progress weichen. Aus diesem Grunde soll Legambiente die schwarze Fahne bereits jetzt der Gemeinde Brixen überreichen! Nicht erst wenn es zu spät ist wie im… Weiterlesen »
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
15 Tage 3 h

Schlauer@

Danke für die Info….

Vranz
Vranz
Tratscher
15 Tage 23 h

Südtirol ist leider nicht mehr sp “NATUR” wie alle sagen. Wenn man Grundstücke vergleicht, 2010 – 2020 und 2030 werden wir sehen, wie alles verbaut wird. Umbrien, Toskan, Abbruzzen, Apulien, Sardinien haben viel mehr Natur als Südtirol. Und wir sprechen noch nicht vom Verkehr, Hotelbau usw

DontbealooserbeaSchmuser
15 Tage 18 h

Das passiert, wenn man in die Breite und nicht in die Höhe baut.
Desweiteren wird die Zuwanderung aus Italien und Afrika weiter gefördert, ansonsten wäre unsere Bevölkerung stabil und wir müssten nicht ständig neue Häuser ins Grün stellen!

primetime
primetime
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

“Ausschlaggebend waren für diese Verleihung die Missachtung des Wählerwillens bei der Volksabstimmung 2016”. Sind bei Legaambiente auch solche darunter welche ein Referendum nicht lesen? Dort ging es einzig und alein darum dass KEINE STEUERGELDER für den Flugplatz verwendet werden und das wurde auch umgesetzt.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

@primetime
Es gibt leider noch viel zu viele Analphabeten im Lande. Das nächsten Referendum sollte man mit Bilder machen, vielleicht verstehen es dann ein paar
mehr

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
15 Tage 18 h

@primetime
Es gibt leider noch viel zu viele Analphabeten im Lande. Das nächsten Referendum sollte man mit Bilder machen, vielleicht verstehen es dann ein paar mehr

Offline
Offline
Kinig
15 Tage 21 h

🟩 🟩 🟩 : ⬛ Für mich ein eindeutiges Zeichen “PRO Südtirol”. Wenn das mal kein Zeichen für die deutsche Bundestagswahl 😉 ist…..

Staenkerer
15 Tage 23 h

de hobn bis jetz olles ignoriert und verlocht wos gegen den Flughafen unternommen oder gesagt wurde, de wern de schworze fohn genauso ignorieren und genauso darüber lochn!
de nemmen dech nix ernst!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
15 Tage 23 h

Das wird dem meisten hier absolut wurst sein, hauptsache mit dem Flugzeug in den Urlaub 😜

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
15 Tage 23 h

Laut Bericht von Legambiente fließen noch immer ungeklärte Abwässer von über 10 Millionen Italiener in das Mittelmeer, das gibt zu denken. Trotzdem werden überall blaue Flaggen vergeben…
Nordafrikanische Länder sind übrigens noch schlimmer.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
14 Tage 18 h

meinungs-freiheit@

Das war im ALTEN ROM nicht anders!!! ;-))))))))))))))))

Storch24
Storch24
Kinig
15 Tage 22 h

Die wissen nur noch nichts vom Gläsernen Haus unter dem Rosengarten, das dort gebaut werden soll, oder man möchte es gerne bauen.

schlauer
schlauer
Tratscher
15 Tage 3 h

Storch 24@
Und dafür müsste man der Gemeinde Welschnofen schon jetzt die schwarze Flagge überreichen damit ihnen sofort der Appetit auf dieses Vorhaben vergeht! Ich hab nix dagegen wenn man die Kölnerhütte in der bestehenden Kubatur saniert, wobei der rechte historische und unter Denkmalschutz stehende Teil aussen nicht verändert werden darf. Auf keinen Fall darf aber in die Höhe bzw. ein Glasturm errichtet werden!!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

Die rote Flagge für Legambiente .

maxi
maxi
Tratscher
15 Tage 21 h

Legaambiente und die Münchner Umweltagentur kommen hierher obwohl sie selber vor ihrer Haustür zu kehren hätten. Weil wir Südtiroler zu blöd und zu human sind. In jeder anderen Region in Europa würden die Tage dieser Spinner gezählt sein

Savonarola
15 Tage 22 h

Nachhaltigkeitsland Südtirol
Bioland Südtirol
Naturlandschaft Südtirol

diskret
diskret
Grünschnabel
15 Tage 21 h

Wegen die paar hansel brachst kein flieger

primetime
primetime
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

Das bleibt wohl die Entscheidung der Betreiber

quilombo
quilombo
Superredner
15 Tage 19 h

wenn Legambiente so leichtsinnig mit Urteilen um sich wirft, dann ist dieser Verein nicht vertrauenswürdig. Das Resultat des Referendums über den Flughafen wurde respektiert. Die Folgen des Ja und des Nein wurden mehrmals in allen Medien erläutert. Aber wenn die Leute nicht zuhören wollen, dann darf man nicht danach der Landesregierung die Schuld geben.
Daß das Fliegen die schädlichste Art der Fortbewegung ist, wage ich zu Zweifeln. Der Flugverkehr ist ziemlich weit unten in der Liste der Umweltverschmutzer.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Legaambiente ist auch ein weiterer Spendenverein.

hoffnung
hoffnung
Tratscher
15 Tage 5 h

Wenn Verkehrslawinen ins Land rollen, gibs keine schwarze Flagge. Man
soll den Flugverkehr nicht immer verteufeln. Auch der Flugverkehr muss
früher oder später auf umweltschonendere Antriebe umstellen. Damit kann er dann auch eine Alternative zum Straßenverkehr werden.

Guri
Guri
Superredner
15 Tage 16 h

ich flieg von Innsbruck weg , da gibt es das Theater nicht , und es wird über der Stadt direckt gelandet, gestartet

wpDiscuz