Kein Schaden für Personal und Gemeinde, nur für den Staat

Gastbetrieb in Schenna zahlt seit 2012 keine Steuern

Mittwoch, 23. Januar 2019 | 13:00 Uhr

Schenna – Die Meraner Finanzpolizei ist im Rahmen von Kontrollen im Gastgewerbe auf einen Betrieb in Schenna gestoßen, der seit 2012 überhaupt keine Steuern bezahlt haben soll. Wie Finanzpolizei erklärt, liegen zwar eine reguläre Lizenz und eine Mehrwertsteuernummer vor. Außerdem wurde der Gastbetrieb im Internet beworben. Allerdings ist seit 2012 keine Steuererklärung mehr gemacht worden und es wurden keinerlei Abgaben bezahlt.

Um keinen Verdacht zu erregen, haben die Betreiber ihren großteils deutschsprachigen Kunden Steuerquittungen bei Bezahlung der Übernachtungen oder der Speisen vorgelegt. Die jährliche Steuererklärung wurde dann aber einfach „vergessen“.

Weder die Mehrwertsteuer noch die IRAP wurden trotz Einkünfte bezahlt. Trotzdem soll der Betrieb zahlreiche Kunden beherbergt haben. Diese hegten allerdings keinerlei Verdacht, dass etwas nicht stimmte, weshalb niemand die Vorfälle meldete.

Die Finanzpolizei ist auf den Betrieb trotzdem aufmerksam geworden – einerseits durch Kontrollen in Uniform und in Zivil im Gebiet, andererseits durch Überprüfungen im Internet und in den eigenen Datenbanken.

Einer Analyse der Finanzpolizei zufolge haben über 15.000 Übernachtungen stattgefunden – mit einem mutmaßlich hinterzogenem Steuerbetrag von 2.500 Euro pro Jahr. Auch der Restaurantbetrieb schien zu florieren. Insgesamt soll dem Fiskus ein Schaden von über einer Million Euro entstanden sein.

Was allerdings die Kurtaxe oder die Sozialbeträge der Angestellten betrifft, konnten die Ordnungshüter kein Fehlverhalten feststellen. Weder der Gemeindekasse noch dem Personal wurde damit Schaden zugefügt.

Erst kürzlich wurden einige Regelungen erlassen, die das Aufspüren ähnlicher Situationen erleichtern sollen. Ab 1. Jänner 2020 müssen sämtliche Leistungen der Agentur für Einnahmen mittels elektronischer Rechnung telematisch übermittelt werden. Übersteigt das Einkommen die Grenze von 400.000 Euro pro Jahr, tritt die Norm bereits ab 1. Juli 2019 in Kraft.

Im Prinzip werden die tägliche Einkünfte nicht mehr mittels Rechnungen und Kassenbelege festgehalten oder in eigene Register eingetragen, sondern sie sollen mittels eines eigenen Geräts unmittelbar telematisch erfasst und online übertragen werden.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "Gastbetrieb in Schenna zahlt seit 2012 keine Steuern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Goggi
Goggi
Grünschnabel
23 Tage 11 h

Also „ nur der Staat“ find i a bodenlose Schweinerei, so eppes zu schreiben ..
Der Staat sein mir, wenn men bedenkt, dass 90% der Steuereinnahmen im Land bleiben. Genau de Hotelier, bauen donn jeden Winter olles um, mit Steuergelder – de , iatz der Hotelier- nit gezohlt hot Ober fleißig kassieren… die Angestellten unterirdisch zahlen und klogen über Mangel von Fachpersonal.. olls Bullshit und a Riesenschweinerei!
Mir ziachen sie von mein Gehaltl olls o wo’s geat und für wo’s?!??! Um settige zu unterstützen ???? Na Danke

Queen
Queen
Tratscher
23 Tage 9 h

Der war aber die längste Zeit Gastwirt. Das wird jetzt teuer….gut so!

Italo
Italo
Grünschnabel
23 Tage 8 h

Goggi)Hosch vollkommen recht

Staenkerer
23 Tage 7 h

so wern de betriebe de steuerzahln zum deppn gstempelt und i wett des isch nit der oanzige ba ins!

fritzol
fritzol
Superredner
23 Tage 5 h

goggi@ host recht was du schreibs

lupo990
lupo990
Superredner
22 Tage 13 h

Jo Goggi@,,,eine Schweinerei,,,des sein nor dei Elemente wos sogn,,,,,,die Walschn zohln olle koane Steuern..

ines
ines
Grünschnabel
23 Tage 10 h

Hoffentlich wird er net zi hort bestroft. Er bereuts sicher iatz. Jeder Mensch mocht im Leben Fehler.
Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.
*Ende der Ironie*

ando
ando
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

ja aber nicht jahreweiss🤷‍♂️

Tolpi
Tolpi
Neuling
23 Tage 8 h

Net vergessen Ines, die meisten de die Kommentare schreiben und lesen sein Südtiroler… Do wissen vielen net wos Wörter wia Ironie oder Sarkasmus überhaupt bedeuten 😉 😀

Staenkerer
23 Tage 7 h

jo, stimmt! 6 johr ohne erwischt zu wern müßte es decht a prämie trogn ….
de hobn sicher an steuerberater … theoretisch müßte dech der de strof zohln… oder??

tschonwehn
tschonwehn
Grünschnabel
23 Tage 7 h

@ ines
ob er er das bereut oder nicht ist gar nicht relevant. Er hat’s vorsätzlich gemacht und kann jetzt nicht sagen, er wusste von nix. Daher hat er sich seine Strafe redlich verdient.

tommile
tommile
Tratscher
23 Tage 6 h

@Tolpi
Mir kimp a vir, dass se de Ironie net vertiahn, sischt hat die Ines net so viele Minus gekriag 😉

efeu
efeu
Superredner
23 Tage 3 h

Ines
na sowas ist Naivität wenn nicht Dummheit

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

tommile-stimmt,hahaha

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

@Tolpi
Aber du bist bestimmt ganz ein Schlauer, einer was alles weiss!

ines
ines
Grünschnabel
22 Tage 17 h

i siegs ein…. net jeder versteaht mein Humor.

Tolpi
Tolpi
Neuling
22 Tage 16 h

Gonz genau aso wor mein Kommentar gemuant tommile!

Tolpi
Tolpi
Neuling
22 Tage 13 h

@Dagobert: wenn du mit Schlauer meinst dass ich intelligenter bin als Leute welche die Ironie in Ines Kommentar nicht verstehen dann hast du wohl vollkommen recht!

ines
ines
Grünschnabel
22 Tage 10 h

Obo Dagobert, obo wieso kriag i so viel Minus für an ironischn Kommentar?

Tolpi, danke für deine Unterstützung!

ahiga
ahiga
Tratscher
22 Tage 3 h

oder kalkuliert…wenn ihm die hütte gar nicht gehört

AnderStiagngl
23 Tage 11 h

Passiert das gleiche im Süden Italiens gibt es keine Konsequenzen.
Man wird nur verar***t in diesem Staat 😅

Staenkerer
23 Tage 7 h

wer sog sell??
glabsch wirklich mir derfrogn do wer untn erwischt werd?
und sollte es so sein, gib es den gscheidn wirt decht koan freibrief des nochzumochn?
de isch a spott gegenüber oll denen de steuer zohln, orbeiter und unternehmer!

Evi
Evi
Superredner
23 Tage 11 h

Hoppala… seit 2012 nicht mehr gebaut?

peterle
peterle
Superredner
23 Tage 4 h

Doch mit der Gemeinde hat ja keine Probleme.

Paul
Paul
Universalgelehrter
23 Tage 8 h

2.500€ im Jahr… Da zahlt jeder Abspüler mehr Steuern

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
23 Tage 10 h

davon gibt’s bestimmt noch viele weitere davon..

genau
genau
Universalgelehrter
23 Tage 11 h

😄😄😄
Da hat der Inhaber wohl einen Workshop in Neapel besucht..

Obwohl ich in dieser Drecksprovinz auch nur sehr ungern Steuern zahle😠

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
23 Tage 8 h

Was heisst hier nur der Staat?
Soll das eine Art von Entschuldigung für ach so arme Hoteliers sein?
Die Steuergelder kommen schlussendlich auch der Allgemeinheit zu gute.

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
23 Tage 10 h

wie ist So Was möglich 2019…? Wahnsinn. ..und 2.500 euro im Jahr ..stimmt sicher nicht..sonst kommt man nicht auf die Million. und es muss ein sehr kleiner Betrieb sein.aufgerechnet auf den Tag, bei einer 10 Monatssaison, sind ca. 4 Doppelzimmer pro Tag die er nicht gemeldet hat.

JingJang
JingJang
Tratscher
23 Tage 10 h

Warum einfach wenn es kompliziert geht. Gäbe gute und effektive Modelle wo man diesen ganzen Schwachsinn nicht braucht und es nicht umgangen werden kann, aber dann würde es auch die ganz großen treffen und sowas geht ja nicht.

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
23 Tage 8 h

Man sollte das alles digitalisieren. Dann kann man nach solchen sachen filtern und der staat kassiert mal was.

Noggi
Noggi
Neuling
23 Tage 5 h

Seit januar gibt es fattura elettronica und im juli kommen di corrispettivi eletronici… Da geht dann schon was weiter.

netzexperte
netzexperte
Neuling
23 Tage 6 h

Dieser Bericht schreit nur so nach Widersprüchen und entspricht wohl eher weniger den Tatsachen. Viele Informationen wie Umsätze, Kunden/Lieferantenlisten usw. müssen schon lange telematisch von z. B. Steuerberatern u. ä. durchgeführt werden so wie auch die Abrechnung der Mwst., die telematisch übermittelt wird. Zahlt man dann diesen Betrag nicht pünktlich ein, flattert wenige Monate später die Strafe dazu ins Haus. Also bitte, in diesem Artikel wurde wohl aus einer Mücke ein Elefant gemacht, damits besser klingt.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
22 Tage 17 h

Wenn er erst den Betrieb übernommen hat fällt das nicht auf

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
23 Tage 5 h

Schaden nur für den Staat?? Dann ist es nicht so schlimm, im Gegenteil.

Italo
Italo
Grünschnabel
22 Tage 16 h

Gagarella) Bleder gangs nimmer

koyote
koyote
Neuling
23 Tage 6 h

deß isch et do Uanzige , sellina gibs in Südtirol an gonzn haufn

altmeraner
altmeraner
Grünschnabel
22 Tage 13 h

Bitte alle die du kennst anzeigen, sonst machst du dich mitschuldig.

algunder
algunder
Tratscher
23 Tage 10 h

Juhu des geld kannt menn gebrauchn!

Herb
Herb
Grünschnabel
23 Tage 4 h

Hoff lei net, das es sich no, um an “Armen”…Äpfelbauer hondelt…..

deiv
deiv
Neuling
23 Tage 11 h

ist ja auch alles zu viel

Hardimitzn
Hardimitzn
Neuling
23 Tage 4 h

jeder Hotelier mocht eppes schworz😂 man muases nit ibertreibn so dasses auffollt😅

Tabernakel
23 Tage 3 h

Das hat System.

koyote
koyote
Neuling
23 Tage 6 h

deß koschtit den guar nix,weil wenn er nix ot kennsn a nix nemm

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
22 Tage 19 h

fußbollstars, (wiea ronaldo) hinterziechen jedes johr millionen € ros….
 und selige wearn vom volk nou bejubelt.
 diea solln sich amoll schamen

 

Athesiner
Athesiner
Neuling
22 Tage 16 h

Vielleicht wor er der Meinung er hot jetzt Urlaub aufn Bauernhof 🌸🌸🌸🌸🐓

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
23 Tage 6 h

sollte  das  jetzt  gar  eine  “Werbung”  für die  Finanzpolizei  werden??

Herb
Herb
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Najo Algunder….hoff du bisch kuan Äpfelbauer…weil sem brauchsch kuan Geld mehr….

Cheff
Cheff
Neuling
23 Tage 4 h

Genial, bei all den Kontrollen und Vorschriften😂

Mac
Mac
Grünschnabel
22 Tage 11 h

S beste isch, wenn sich a bauer wegen den aufreg😉

m69
m69
Kinig
21 Tage 17 h

…. und wieviele Gastbetreibe haben sich früher (heute auch noch?) bereichert, in dem sie die Gäste auf ein Konto in CH/ A/ D haben einzahlen lassen, was dann nicht versteuert oder deklariert wurde, und /oder nur ein bruchteil davon dann in Rechnung gestellt wurde?
Davon spricht keiner!!!

ghostbiker1
ghostbiker1
Grünschnabel
22 Tage 9 h

viele Sportler hinterziehen Steuern…wenn se derwischt werdn zohln se holt a Abfindung.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
22 Tage 8 h

Deswegen war dort das Essen immer so günstig (und aber auch gut) !!

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
22 Tage 15 h

Kontrolle=0
Da haben unsere Finanzer aber jahrelang grpennt.

onassis
onassis
Grünschnabel
22 Tage 14 h

Kann nur der Steuerberater schuld sein, wenn er überhaupt einen hat.

lollipop
lollipop
Grünschnabel
21 Tage 16 h

Nur die Spitze des Eisberg. Steuerhinterziehung ist auch im scheinheiligen Land Tirol an der Tagesordnung.

wpDiscuz