Stadtpolizistin von Patienten geschlagen

Gewaltvorfall erschüttert Meraner Krankenhaus

Donnerstag, 20. Oktober 2022 | 09:33 Uhr

Meran – Ein Vorfall von Gewalt hat die Notfallaufnahme des Meraner Krankenhauses erschüttert. Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, ist ein Tunesier (23) am Dienstagabend kurz nach 19.00 Uhr in der Ersten Hilfe vorstellig geworden, weil er eine Verletzung am Arm hatte. Woher diese stammte, ist derzeit noch unklar. Jedenfalls war der Nordafrikaner dem Personal von früheren Episoden bekannt.

Er wurde in die Orthopädie-Abteilung überwiesen, doch im Wartesaal rastete er aus. Stühle flogen durch die Luft, Blut tropfte auf den Boden und andere Patienten bekamen es mit der Angst zu tun. Das Sanitätspersonal, das solch schwierige Situationen nicht zum ersten Mal meistern musste, versuchte das Gemüt des 23-Jährigen zu beruhigen und alarmierte die Ordnungshüter. Als die Stadtpolizei Meran eintraf, soll die Lage völlig eskaliert sein. Eine Beamtin wurde von dem Mann mit einem Faustschlag im Gesicht getroffen. Auch ein anderer Besucher und ein Mitarbeiter wurden von dem Nordafrikaner angegriffen.

Irgendwann konnte der Mann überwältigt werden. Angeblich soll der Nordafrikaner drogenabhängig sein und nicht das erste Mal im Meraner Spital für Aufregung gesorgt haben. Der 23-Jährige wurde mit auf die Polizeiwache genommen. Anschließend erfolgte eine psychiatrische Visite im Krankenhaus, bevor er ins Bozner Gefängnis überstellt wurde.

Wie es aus dem Meraner Krankenhaus heißt, haben sich in den vergangenen vier Jahren die Vorfälle von Gewalt durch Patienten verdoppelt. 2021 wurden 27 Gewaltepisoden registriert.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Gewaltvorfall erschüttert Meraner Krankenhaus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Eines muss auch mal gesagt werden, und zwar dass man als Einheimischer sich kein kleines bisschen aufregen darf und man sehr ruhig und sachlich bleiben muss. Reagiert man auch nur das kleinste bisschen ungehalten bzw drückt aus, dass man sich über eine Situation ärgert dann stellen unsere Ordnungshüte sofort die Nackenhaare auf und dass man besser sofort still ist, will man nicht eine Anzeige kassieren (wie gesagt, ich spreche von ruhigem, rein verbal ausgedrücktem Missfallen über eine Situation in der Verkehrsregelung und wie sie gehandhabt wird)

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

@ SilviaG
Bedenken SIE wenn man es mit unprofessionellem Personal zu tun hat dann ist immer und alles ein Problem,das Übel an allem dass viel zu viel solcher Wesen am falschen Platz sind da das System größtenteils marode ist.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Mikeman Wie lange hast du an den Sätzen gebastelt? Man man man

Savonarola
1 Monat 6 Tage

die Gemeinde wollte ja hart durchgreifen

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 6 Tage

Savonarola, ja versprochen wird viel schade den Bürgermeister sehe ich nie, würde ihn gerne fragen ob sich die Meraner Abends alle einsperren! So eine Unordnung in jeder Hinsicht habe ich vorher noch nie gesehen!

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ Trina1
Trina für anständige Leute ist immer weniger Platz , es ist ja nicht nur Unordnung sondern Fallotten gibts täglich mehr 😂.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Mikeman leider stimmt das !

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Früher (vor nitnol 10 johr) hot man meran abends no iberoll ausgian gekennt ohne long nochdenken zu miassen wo man hingeat… heint meid i meran foscht gleich wia bz, ormselige lei mear… zum Glück muas i nit in a stodt wohnen, nit gschenkter!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 6 Tage

So sieg holt is, jo leider wern mir ins überlegen miassn von der Stadt wegzuziachn! Lebensqualität gleich zero!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 6 Tage

Traurig schaut es aus in Südtirol, und Senioren mit schwerwiegende Probleme werden auf die Strasse gesetzt! Sollten sie auch einmal randalieren, dann bekommen sie wenigstens im Knast eine Bleibe! Eine Schande was hier abgeht!

Laempel
Laempel
Superredner
1 Monat 6 Tage
Bei solchen Typen bräuchte es eine leider nocht nicht erfundene Verteidigungswaffe, die ohne zu verletzen gewalttätige Randalierer sofort so lange bewegungsunfähig machen kann, bis sie keine Gefahr mehr darstellen. Der meint wohl, dass ihm die ganze Welt immer und überall gefälligst zu Willen zu sein hat, sonst wird ausgerastet. Das Traurigste aber ist, dass sich rechtschaffene Menschen durch von gewissen Kreisen eingeschleuste und nun immer mehr grassierende Fehler im System bei solchen Vorfällen fast alles gefallen lassen sollen/müssen, denn es ist Mode geworden Täter zu schützen und ihre Taten mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln zu rechtfertigen zu versuchen. Wenn… Weiterlesen »
5vor12
5vor12
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ja alles gut, sicher nur ein einzelfall! Finde es unerhört seine Gesundheit riskieren zu müssen nur weil politiker im paralleluniversum leben.

Savonarola
1 Monat 6 Tage

der Sanitätsbetrieb reagiert mit Deeskalationskursen für die Mitarbeiter 🤣

Putz
Putz
Neuling
1 Monat 6 Tage

Solange solche Leute wie NG im Lande sind und zur Wahl gehen, wird sich nichts ändern. Diese Menschen mitsammt den arbeistscheuen Fachkräften sind das Problem

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

kein Respekt.Vor nichts und niemanden.

H.M
H.M
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Net lei im kronkenhaus😡🤦‍♀️do miasetn schun long olle bürgen mehr gschützt werden ,net lei ärtze und patienten🤦‍♀️

Unioner
Unioner
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Leider ist es in den letzten Jahren auch bei uns im Krankenhaus immer schlimmer geworden. Wenn wir nicht unseren Sicherheitsdienst hätten wäre es noch extremer.Die Repesktlosigkeit in der Gesellschaft macht leider nicht vor dem Krankenhaus Halt.

wpDiscuz