Hagelkörner erreichen beachtliche Größe

Gewitter mit Hagel verursachen beträchtliche Schäden

Freitag, 06. Juli 2018 | 10:55 Uhr

Bozen – Schwere Gewitter haben am Donnerstagabend im Unterland und im Überetsch gewütet. Neben Donner, Blitz und Regen kam es gegen 20.00 Uhr in Kaltern, Tramin, Branzoll und Auer auch zu Hagelschauern. Am stärksten hat es wohl das Gebiet rund um den Kalterer See getroffen.

Dabei soll es zu beträchtlichen Schäden an den Wein- und Apfelanlagen gekommen sein.

Die Hagelkörner erreichten eine beachtliche Größe, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin twitterte.

Das letzte vergleichbare Hagelgewitter habe es am Kalterer See vor genau neun Jahren, und zwar am 5. Juli 2009,  erklärte Peterlin auf Twitter.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Gewitter mit Hagel verursachen beträchtliche Schäden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

die Natur schlägt zurück …Instant Karma

Don Giovanni
Don Giovanni
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Ganau….. umaschuscht….🤔😏😏😏

carli
carli
Neuling
10 Tage 19 h

denn scheis konsch dir koltn 
ersch denkn nor schreibn

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Die Bauern sein jo guat versichert und außerdem werd in Europa die Hälfte von dem wos produziert werd, weggschmissn. Kapitalismus eben.

Staenkerer
11 Tage 5 h

war a per autonomie dekret zu verbieten … de nächstn monat geat olles ….

wpDiscuz