Anrainer schlagen Alarm

Halsbrecherische Jugendliche

Dienstag, 26. Oktober 2021 | 09:42 Uhr

Bozen – Ob sie Parkour machen oder nur gemeinsam eine Zigarette rauchen, bleibt unklar. Fest steht, dass sie dabei jedes Mal Kopf und Kragen riskieren. Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, treffen sich in der Europa-Allee in Bozen bereits seit geraumer Zeit Jugendliche immer wieder auf den Dächern von Häusern. Anrainer schlagen nun Alarm.

Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von einem Punkt zu einem anderen zu gelangen. Der Sport wurde in den späten 1990-er und in den 2000-er Jahren durch Spiel- und Dokumentarfilme sowie durch Werbung populär. Für Aufsehen sorgen dabei häufig Sprünge, Rollen und Balanceakte auf Dächern, Treppen und Mauern im städtischen Gelände.

Auch die Jugendlichen in der Europa-Allee turnen, laufen und springen auf dem Dach herum. Manchmal unterhalten sie sich auch nur. Trotzdem sind die Aktionen alles andere als ungefährlich.

Viele von ihnen sind noch minderjährig. Um auf das Dach zu gelangen, haben sie sogar in einem das Fall das Kästchen aufgebrochen, wo die Schlüssel zu den Dachterrassen aufbewahrt sind. Diese sind eigentlich für Techniker und Spengler vorgesehen.

Die Verwalter der Mehrfamilienhäuser, die informiert wurden, haben sofort die Schlösser ausgetauscht. Doch die Jugendlichen verlagerten ihre Treffen lediglich auf andere Dächer.

Die Jugendlichen, die von Anrainern angesprochen wurden, reagierten in manchen Fällen höflich und versicherten, dass sie nichts Schlimmes anstellen würden. In anderen Fällen wurden sie aber auch aggressiv.

Den Ordnungskräften sind die Hände gebunden, solange niemand Anzeige erstattet. Diesen Schritt hat bislang noch kein Anrainer gewagt. Doch die Sorgen bleiben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Halsbrecherische Jugendliche"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

Für den Hausverwalter bzw. die Eigentümer wird es ein versicherungsrechtliches Problem, wenn einmal etwas Gröberes passieren sollte.
Ich möchte dann nicht in deren Haut stecken…

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

Denke ich nicht, es sind sicherlich überall die “Betreten verboten” Schilder angebracht ! Ach lasst sie doch . .. solange sie nicht´s schlimmes anstellen u. evtl. nur quatschen oder rauchen – mein Gott !

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

@kleinerMann …dann aber bitte Schilder in deutsch, italienisch und auch englisch, sonst gilts net…
😅

Gludi
Gludi
Neuling
1 Monat 14 h

@kleinerMann, sel glabsch woll selber nit dass do nit jemend in kopf herhebn muas wenns mol uan (hoffentlich passierts nia!!) von den doch oiwischt?!
A schuldiger wert olm gsuacht, sem kennen a 1.000 “Betreten verboten” Schilder stian, nr wert holt a ondere kluanigkeit gfundn de nit in ordnung isch und an dr sem hängen sich nor Eltern, Stootsunwoltschoft, Versicherung usw auf

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

@kleinerMann merkst Du eigentlich noch was?!! Wenn die Leit spinnen gebm Se Zuochn.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

@kleinerMann
Diese Schilder helfen höchstens fürs gute Gewissen.
Rechtlich haben sie kaum eine Relevanz, da zählt dann, wie und warum sind diese Jugendlichen an die Schlüssel bzw. aufs Dach gekommen?
Wenn jemand Schaden nimmt gibt es einen Schuldigen – dieser Rechtsgrundsatz wird in Italien so auch strengstens praktiziert – ob dann jemand ohne Kopf oder auch mit Eigenschuld unterwegs war wirkt sich vielleicht auf das Strafmaß aus.

lissi81
lissi81
Grünschnabel
1 Monat 13 h

@kleinerMann
Du hosch sicher keine Kinder denn wenn du sie hättest würdest du nicht sowas schreiben. Wenn ich wüsste das mein Sohn sich auf so hohen Dächern rumtreiben könnte oder würde nur “um eine zu rauchen” wäre mir alles andre als wohl im Magen.

Ilvi
Ilvi
Grünschnabel
1 Monat 12 h

Oder runterfallem…🤔 wenn auf meinem Hausdach jemand herum “was auch immer” würde ich Anzeige erstatten…mehr Glück wie Verstand,ich würde mich verantwortlich fühlen Schlimmeres zu verhindern.Nicht auf meinem Dach.

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

Habe keine Kinder, nun wenn sich dein Sohn auf so hohen Dächern herumtreiben würde “nur” um eine zu rauchen – würde ich meinen Erziehungsstil hinterfragen und nicht immer allen anderen die Schuld geben – was hier ja in den Kommentaren der Fall ist !

falschauer
1 Monat 10 h

@kleinerMann

ach lass sie doch, die armen hatten wegen corona ohnehin wenig auslauf und tummeln sie auf den hausdächern herum und zer”trump”eln die ziegel

diskret
diskret
Tratscher
1 Monat 15 h

Wenn sie arbeiten müssten dann wär alles zu streng ihnen .
Die jugend braucht ja heute nix mehr tun und schuld sind die Eltern .

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

Schuld ist der staat.
die schuld der eltern isch kinder zi hobn

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

Lern Deutsch und dann schreibs nochmal! Mein Deutsch ist mies aber Deines..!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 14 h

Wissen vor lauter verwöhnt nicht mehr Was Sie machen könnten.Bleibt nur zu sagen: Solange Sie Ihr Eigenes Leben riskieren….

Dostoevsky
Dostoevsky
Grünschnabel
1 Monat 13 h

Des sogn di leit schun seit 100te fa johre 😂

Irgendwia isch jede Generation verwöhnt, woas net wos orbeitn isch und hot koan Hausverstond.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

@Dostoevsky habe von m. Eltern und Großeltern nie gehört dass weil s Leuten zu gut geht Sich freiwillig einer Gefahr aussetzen. Die hätten Früher gesagt.. lässt Sie liegen wenn Sie runterfallen🤬🤬

Dostoevsky
Dostoevsky
Grünschnabel
1 Monat 12 h

Wie kannst du behaupten dass es ihnen zu gut geht?

Setzt sich nicht jeder der einen Extremsport betreibt, freiwillig einer Gefahr aus?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 h

@Dostoevsky Die Sind nicht besser. In Notzeiten hatt der Mensch damit zu tun zu überleben und sicher kein Interresse aus Spass auf Dächer rum zu spazieren.

hoffnung
hoffnung
Tratscher
1 Monat 14 h

Jugendliche mit Dachschaden kann man da nur sagen….

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

Im Gegenteil, sie Leben und wollen LEBEN, im wahrsten Sinne des Wortes.
Schläfst du schon oder träumst du noch!?

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

Es ist der Kick das Adrealin was die Jugend sucht. Aber auf den Dächern herumzutummeln so wie in manchen Filmen gezeigt geht einfach zuweit. Rate jedem Inhaber der Liegenschaften, Gebäuden eine Anzeige zu machen um Schlimmeres zu verhindern, bezw. sich vor rechtlichen Unannehmichkeiten zu schützen.

So ist das
1 Monat 14 h

…Den Ordnungskräften sind die Hände gebunden, solange niemand Anzeige erstattet…

Darauf bauen in unserem Land viele Übeltäter 🤔

Dostoevsky
Dostoevsky
Grünschnabel
1 Monat 14 h

Verbieten bring net viel, sie suachn sich noro holt an ondon Ort.

Do brauchts an Parkour Park noro kennen se hem trainieren. Obo wenns koan gib, miasn se sich holt selbo epas suachn, total verständlich.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

Dosti… ein paar ordentliche zu die Löffel wär auch Training.

yeah
yeah
Tratscher
1 Monat 15 h

in a stodt de durch senile politik ihre jugend vergessen hot bleiben holt oft lei mehr solche sochen übrig

KoanTiroler
KoanTiroler
Grünschnabel
1 Monat 13 h

Nix nuies, hom mir frier a geton…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

Kuon Tirol… ach wo denn und in welcher Zeit. Zu m. Zeit hatts das nie gegeben.

schreibt...
schreibt...
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

@Sag mal Wir hatten dafür unsre BMX- Räder. Und das war ja nicht weniger schlimm.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

Ja, sie riskieren ihr Leben und vielleicht sollten sie sich andere Plätze dafür suchen!
Ich kann die Jugendlichen verstehen! Und ich bin 55.
Philosophie von Parkour ist jedoch, nur den “Sprung” zu machen den man auch schafft und kein Wagnis einzugehen.
Am Ende, immer noch besser als Gullideckel zu entfernen!

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 14 h

Hoamgean Playstation spieln !

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
1 Monat 14 h

Die Spiele haben sie wahrscheinlich alle schon durch und wohl auch das ganze Netflixprogramm…

Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
1 Monat 13 h

De solln in Unterlond oigiehn Epfl klaubm, nor vergiehn ihmene de Tanz.
Ober zem mochn sie sich jo die zortn Handlen schmutzig und die geizign Bauern zohln a nit genue.🙈

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

Anzeige erstatten….da kann die Polizei wohl auch mal selbst aktiv werden wenn sie schon vom Problem weiss….oder wird das bewusst ignoriert

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

Versicherungstechnisch gibts nur Probleme wenn mal wieder Eltern eunen Schuldigen suchen wo es keinen gibt!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

Man muss die Gefahr oder das Unglück nicht noch heraus fordern🤔

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

Wahnsinn wos ihnen olles einfollt!

cane-sulla-cinghia
1 Monat 12 h

olls pseudo putz do… losst si holt ummorhupfn… die oltn von heit worn olls engel als kinder oder? 😅

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 14 h

“Ein Initiationsritus ist ein festgelegter Ablauf von Handlungen, in dem der Übergang eines Individuums vom Kind bzw. Jugendlichen zum Erwachsenen, die Aufnahme von jemandem in eine Gruppe oder auch die Einweihung in ein Geheimnis begangen wird, die Initiation. (Stangl, 2021).”

Verwendete Literatur
Stangl, W. (2021). Stichwort: ‘Initiationsritus – Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik’. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.
WWW: https://lexikon.stangl.eu/2569/initiationsritus (2021-10-26)

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

Thema verfehlt! Das ist kein Initiations Ritus. Die jungen Leute wollen spüren, dass sie Leben!
Denk mal drüber nach!

Conan
Conan
Neuling
1 Monat 10 h

Wenn selche Rotzlöffel af mein Doch auisteign tatn,
hättn Ihre Ohren donoch olle Farben, sell war fix!!

Bissgure
Bissgure
Grünschnabel
1 Monat 12 h

heint isch olls schlimm, wos fria normal wor : af schlossruinen , gruassa kirschbame , olte brüchige balkone , mini wegilan durch felsigis gelände !!! kuans va in 6 kindo isch im spitol gilondn .

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

Das Leben zu erfahren, erkennt man erst wenn man weiß wie man es oft zu leicht verlieren kann.
Ein Krebskranker kennt das, Erst wrnn du weißt, jetzt, kanns zu Ende sein, fängt er an zu leben.
Was tun Jugendliche die solche Risiken eingehen? Sie probieren es vorher aus!
Als Vater von einem Sohn in dem. Ater, wünsche ich mir das auch nicht!
Aber Respekt, auch Kinder dürfen ihre Erfahrungen machen, selbst wenn es riskant ist.
Das Leben an sich, ist voller Gefahren, das sollten auch Kinder lernen!
Nichts ist SICHER!

ahjo
ahjo
Grünschnabel
1 Monat 11 h

Ma i sig des net so wilde so long se nicht derstellen. Oidnkuggeln kennen se a lei oanmol

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

Es gibt a den zorro,
der isch a schon vor 50 johr über dächer gesprungen und lebt heint no

NigeriaJohn
NigeriaJohn
Grünschnabel
1 Monat 4 h

Und wenn einer medizinische Versorgung braucht, soll er sich das selbst zahlen. Oder eine Privatversicherung abschliessen.

Gustl64
Gustl64
Superredner
30 Tage 18 h

Jeder ist seines Glückes Schmid!

wpDiscuz