Ordnungshüter gehen Verdacht nach

Hanfkekse statt Lebensmittelvergiftung?

Montag, 10. September 2018 | 10:19 Uhr

Brenzone – Eine Hochzeitfeier am Gardasee ist für eine Gruppe von Südtirolern zum Fiasko geworden. Wie berichtet, sind fünf Männer und drei Frauen wegen des Verdachts auf Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus gelandet, nachdem sie selbstgebackene Kekse gegessen hatten. Die Ordnungshüter hegen nun den Verdacht, dass das Gebäck Handf als berauschende Spezialzutat enthalten haben soll, schreibt das Tagblatt Dolomiten am Montag.

Zunächst wurde vermutet, dass es sich um einen Lebensmittelvergiftung handelt. Nach der Feier in Malcesine gingen rund 30 Hochzeitsgäste  und das Brautpaar noch in ein Gastlokal nach Brenzone.

Gegen 2.00 Uhr in der Früh klagten acht Personen über Übelkeit mit unterschiedlichen Symptomen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Hanfkekse statt Lebensmittelvergiftung?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Tratscher
9 Tage 23 h

Daidai werdn eper verfollene Weihnachtspapelen von letzten Johr gwesen sein!

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
9 Tage 22 h

Einmal kann man alles essen!

Storch24
Storch24
Tratscher
10 Tage 24 Min

Wie kann man nur so idiotisch sein. Dann wundert man sich wie gewisse Jugend aufwächst

AnWin
AnWin
Tratscher
9 Tage 19 h

..dei waren sicher fuer den Braeutigam…das er net mitkimmt,was er angestellt hat!!!!

hundeseele
hundeseele
Grünschnabel
9 Tage 16 h

…wollte wahrscheinlich den Film “Hangover” nachspielen……😫🤔

Blaba
Blaba
Grünschnabel
9 Tage 5 h

Sel hobn ere in den Forum schon vermutet ghob…😆

wpDiscuz