73-jähriger verstirbt am Taser-Höhenweg

Herzinfarkt beim Wandern

Mittwoch, 19. September 2018 | 08:26 Uhr

Schenna – Am Dienstag um die Mittagszeit wurde die Meraner Bergrettung – unterstützt vom Rettungshubschrauber Pelikan 1 – zum Taser-Höhenweg oberhalb von Schenna gerufen. Auf dem Weg vom Eggerhof zum Taser erlitter der 73-jährige deutsche Wanderer O. S. einen Herzinfarkt.

Der Mann hatte auf der Wanderung von Schmerzen berichtet, woraufhin ein Notruf abgesetzt wurde.

Als der Notarzt jedoch eintraf, war der 73-jährige bereits verstorben.

Die Bergretter kümmerten sich um die Bergung und den Abtransport des Toten sowie um die Betreuung der Ehefrau. Auch die Notfallseelsorge wurde angefordert.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Herzinfarkt beim Wandern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 22 h

traurig und völlig unvorvereitet ,der Frau Trost und Kraft,für den Verst.Er möge in Frieden ruhn.

wpDiscuz