Für ihn kam jede Hilfe zu spät

Holzfäller im Unterland tot aufgefunden

Mittwoch, 27. Januar 2021 | 08:20 Uhr

Truden/Neumarkt – Der 58-jährige Holzfäller Dietmar Unterhauser aus Truden ist am Dienstagnachmittag im Wald in Mazon, einem Ortsteil in Neumarkt, tot aufgefunden worden.

Einem Bericht des Alto Adige zufolge hat der Mann in seinem Wald gearbeitet, als er vermutlich gestürzt ist und sich am Kopf verletzt hat.

Weil es keine Zeugen gibt, ist die genaue Unfalldynamik noch unklar. Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Mann bereits tot.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Holzfäller im Unterland tot aufgefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Waldarbeit ist an und für sich bereits eine gefährliche Arbeit – und ganz besonders bei den derzeitigen Bedingungen.
In den tieferen Lagen ist vom Schnee nur Eis geblieben.

Mein Beileid den Angehörigen und Freunden!

DerTom
DerTom
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Pockn tuats meistns die guatn und foscht olm die wos orbatn –
ruhe in friedn

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

R. I. F. 😔

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

traurig! ober ba de momentanen schnee, oder besser, eisverhältnisse a sehr gfährliche orbeit!

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 4 Tage

Schlimm….mein beileid der familie

wpDiscuz