137 Neuinfektionen, ein Todesopfer und 35 Intensivpatienten

Infektionszahlen in Südtirol sinken langsam

Donnerstag, 25. März 2021 | 11:01 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.064 PCR-Tests untersucht und dabei 55 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 82 positive Antigentests.

Ein Todesopfer ist in Zusammenhang mit dem Coronavirus seit gestern zu beklagen.

Die Zahl der Intensivpatienten ist hingegen stabil aber auch nicht rückläufig. 35 Südtiroler befinden sich mit Covid-19 auf den Intensivstationen des Landes. Drei weitere sind im Ausland untergebracht.

66.404 Südtiroler gelten mittlerweile als geheilt

Bisher (25. März) wurden insgesamt 524.050 Abstriche untersucht, die von 203.573 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (24. März): 1.064

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 55

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.256

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 524.050

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 203.573 (+239)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.063.483

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 24.100

Durchgeführte Antigentests gestern: 9.436

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 82

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 106

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 108

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 103 (63 in Gossensaß, 26 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 35 (davon 31 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 3 Patientinnen/Patienten in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.108 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.630

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 123. 611

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 127.241

Geheilte Personen insgesamt: 66.404 (+97)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Infektionszahlen in Südtirol sinken langsam"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
info
info
Tratscher
28 Tage 15 h

Fast 1% positiv bei den Antigentests ist deutlich mehr, als in den letzten Tagen, und die Intensiv will und will nicht zurückgehen.
Bitte vorsichtig bleiben!

Tratscher
28 Tage 15 h

@Info: Auf der Intensiv liegen Patienten seit NOVEMBER. Das heißt die Lage ist deutlich entspannter als Anfang des Winters. Das sieht man auch auf der Südtirol Karte. So viele Gemeinden weiß, gab es zuletzt im Sommer 2020.

Doolin
Doolin
Superredner
28 Tage 15 h

…sinken tut da nur die Hoffnung…nach Ostern kommt der nächste Schock…Disziplin ist keine in Sicht…
😜

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
28 Tage 15 h

Die (hinterwäldlerischen?) Minusdrücker werden noch Tränen in den Augen bekommen. So schnell wird das nix mit Rückkehr zur gewohnten Normalität

Staenkerer
28 Tage 14 h

….a.en!
maaaaannn loss jo koane positive stimmung aufkemmen …. gell!

EviB
EviB
Superredner
28 Tage 14 h

@allesnurzumschein
oder du… wenn corona vorbei ist und ihr Pessimisten nicht mehr täglich mahnen könnt…

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
28 Tage 13 h

@EviB
Such dir ein Hobby 😄🤣

falschauer
28 Tage 11 h

@allesnurzumschein

die gewohnte normaliät wird es wenn überhaupt sehr lange nicht mehr geben, dazu hat sie wirtschaftlich, sozial, zwischenmenschlich und die psyche der menschen viel zu viel verändert

EviB
EviB
Superredner
28 Tage 9 h

@allesnurzumschein
oder du dir vielleicht…🤔

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
28 Tage 8 h

@EviB
Ach, meine Märchenprinzessin, weisst du, ich setze mich lieber mit der Realität auseinander. Naiv dürfen andere sein 👍

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
28 Tage 6 h

@allesnurzumschein : weshalb Sie sich tierisch freuen! Was würden Sie ohne Corona machen? 😛

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
28 Tage 6 h

@EviB : allesfurzumschein weiß IMHO nicht, was Hobbies sind. 🤓

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
28 Tage 5 h

@Piefke-NRW
Gehen Sie ihren deutschen Mitbürgern auf den Schnürsenkel und fischen Sie nicht in fremden Gefilden 😄

babsili
babsili
Grünschnabel
27 Tage 17 h

@allesnurzumschein und Evi
seid ihr im Kindergarten???

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
28 Tage 15 h

Hallo nach Südtirol,

gestern wurde ein drittes Unterkunftszentrum am Ritten für Corona-Positive gemeldet.Dort sollen schon 46 Personen untergebracht sein.
Die scheinen aber nirgends auf, nur Gossensass und Sarns, die von gestern 80 Gästen wieder dreistellig vermelden.
Auch seltsam: 63 in Gossensass, 26 in Sarns und insgesamt 103..
Das sollte ein Top-Mathematologe alles nochmal nachrechnen.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Faktenchecker
28 Tage 13 h

Das ist keine Entspannung. Die Mutationen laufen sich schon warm.

Sagt ein Harvard-Professor.

Doolin
Doolin
Superredner
28 Tage 10 h

…die Minus-drucker hier sind schon Optimisten…laut Dolomiten ist die 7-Tage-Inzidenz mit 156 heute wirder höher als gestern…ein so hoher Wert rechtfertigt nicht die schöne Vorfreude hier in diesem Forum…bei viel geringerem Wert hams in Germany alls zugetan…wohl bekomms…
😄

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
28 Tage 9 h

Es braucht keinen Professor um zu wissen, dass Viren mutieren. Sowas lernt man in der Mittelschule 🤣

chill
chill
Grünschnabel
28 Tage 12 h

Juhu! Frühling🌱

wpDiscuz