Schlägerei in öffentlichem Lokal

Kieferbruch: Haftstrafe für 23-Jährigen

Freitag, 23. März 2018 | 10:36 Uhr

Bozen – Zu einer sechsmonatigen Haftstrafe wegen schwerer Körperverletzung hat Richterin Carla Scheidle einen 23-Jährigen aus Meran verurteilt, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Zahlt der Mann innerhalb 30. Juni einen Schadenersatz von 8.000 Euro, wird die Strafe zur Bewährung ausgesetzt.

Der Vorfall hat sich auf Februar 2015 ereignet. Ein 26-Jähriger aus Meran, der mit zwei Freunden im Pub1 in der Romstraße war und sich mit einer jungen Frau am Nebentisch unterhielt, soll von dem 23-Jährigen plötzlich ins Gesicht geschlagen worden sein. Die Folge war ein dreifacher Kieferbruch.

Wie es genau zu dem Vorfall gekommen ist, lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Kieferbruch: Haftstrafe für 23-Jährigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
27 Tage 6 h

Viel zu milde Strafe. Als Einheimischer hätte er wissen müssen wie man sich in unserer zivilisierten Gesellschaft verhält.

Waltraud
Waltraud
Superredner
27 Tage 5 h

Tabernakel

Das sollte jeder wissen, ob einheimisch oder nicht einheimisch. Das setze ich bei erwachsenen Menschen vorraus.

real1st
real1st
Tratscher
27 Tage 5 h

wiso ist die Herkunft relevant? ich dachte du bist gegen Rassismus und wir sind alle gleich? achja stimmt nur wenn es dir gefällt

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

warum, wissen das nicht einheimisch nicht wie sie sich zu verhalten haben?

Missx
Missx
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

@Waltraud
Der Tabernakel macht immer Unterschiede zwischen den Menscheb

selltatamolawie
27 Tage 9 h

Viel zuwenig!!!!!!!!!

honigdachs
honigdachs
Tratscher
27 Tage 8 h

8000 sem hotta net an guatn onwolt kop, do miasasch viel mehr kriagn odo der miasat viel mehr zohl….

lollipopp
lollipopp
Neuling
27 Tage 9 h

Und drogendealer lachen sich eine nacht im gefängnis mit freunden die runde, um am nächsten tag gleich weiterzumachen 😂

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
27 Tage 9 h

Viel zu wenig, 20.000 € und 3 Jahre Zwangssozialarbeit bei besonderen Härtefällen.

rosenstock2017
rosenstock2017
Grünschnabel
27 Tage 7 h

im Johr 2015 passiert und erst ias hot er de Strof gekreagt. lächerlich…….

a sou
a sou
Tratscher
27 Tage 8 h

Interessantes Urteil, da muss beim Täter was zu holen sein, sonst wäre es eh nie soweit gekommen. Wird dem Schläger hoffentlich ne Lehre sein! 8000 für einen Kieferbruch sind allerdings schon etwas mager. Da zahlt bald jede private Versicherung mehr…

Horizont
Horizont
Grünschnabel
27 Tage 8 h

viel zu wenig , weil ein dreifacher Kieferbruch ,dass tut höllisch weh .Und sicher ist der Geschädigte ohne Grund angegriffen worden .

kleinerMann
kleinerMann
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Ja, ja, noch so´n Spruch = Kieferbruch 🙂

flocke
flocke
Neuling
27 Tage 5 h

20.000 und stoanbruch 3johr

Paul
Paul
Superredner
25 Tage 10 h

wenn er bis dahin noch auffindbar isch !! Jeder. , ( auch Verbrecher ) soll eine zweite eine Change haben. , ( zu fliehen !!)

wpDiscuz