Zwei Jahre und acht Monate Haft

Kinderpornos: Südtiroler [60] verurteilt

Dienstag, 05. Oktober 2021 | 09:42 Uhr

Bozen – Zu zwei Jahren und acht Monaten Haft ist ein 60-jähriger Südtiroler verurteilt worden. Wie die Tageszeitung Alto Adige am Dienstag berichtet, hat die Postpolizei in seinem Besitz pädo-pornografisches Material gefunden. Sowohl auf dem Tablet als auch auf seinem Smartphone hatte der Mann erhebliche Mengen an Kinderpornos gespeichert. Diese hatte er von einschlägigen Internetseiten heruntergeladen. Ausgeforscht konnte der Südtiroler über seine IP-Adresse sowie einem Hinweis von ausländischen Polizeieinheiten werden.

Seit vergangenem März sitzt der Verdächtige im Hausarrest. Nun endete das gegen ihn eingeleitete Hauptverfahren – in dem er sich reuig zeigte – mit einem Strafmaß von knapp drei Jahren Haft sowie einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro. Zudem darf der Mann sich auf Anweisung des Richters keine Orte besuchen, an denen sich normalerweise Minderjährige aufhalten. Die Staatsanwaltschaft hat für den Mann keine weitere Sicherungsmaßnahme beantragt. Der Hausarrest wurde daher aufgehoben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Südtiroler kann dagegen in Revision gehen.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Kinderpornos: Südtiroler [60] verurteilt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
einesie
einesie
Tratscher
18 Tage 21 h

solche urteile sind lächerlich. jeder steuerhinterzieher bekommt härtere strafen… pfui

Das Omen
Das Omen
Grünschnabel
18 Tage 18 h

Ja, einfach nur pervers…

Ninni
Ninni
Kinig
18 Tage 20 h

zu WENIG 😡

Gaul
Gaul
Neuling
18 Tage 20 h

Lächerlich solche Gesetze.😒

Dagobert
Dagobert
Kinig
18 Tage 19 h

In den Nachrichten wird gemeldet, dass die Kinder (Opfer) erst um die 5 Johre olt woren!
Wie konnman lei???? 🤮🤮🤮🤮😡

sepp2
sepp2
Superredner
18 Tage 18 h

was soll so ein Urteil bringen? solche Leute gehören in Behandlung.

Gaertner.
Gaertner.
Neuling
18 Tage 17 h

Und solche Strafen sollen eine Abschreckung sein ???????
Nur ein Witz !

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

Die Fotos hatte er “nur” vom Internet heruntergeladen. Er selbst hatte wohl keine solche Aufnahmen gemacht, daher das milde Urteil. Im Internet findet man leider allzu leicht alle möglichen Bilder und Videos…

einesie
einesie
Tratscher
18 Tage 12 h

jedo der sowos konsumiert isch schuldig. weil wo keine nachfrage da kein angebot. also sanse olla do gleiche s..haufn

Fuchsschwoaf
Fuchsschwoaf
Grünschnabel
18 Tage 14 h

ja die Strafen sind viel zu mild. Was ich vor allem nicht verstehe ist wieso es da kein Möglichkeit gibt zu verhindern das sowas überhaupt ins Internet gelangt. Etwas ins Internet zu stellen sollte nur funktionieren, wenn dahinter auch jemand mit einem Name und  Anschrift steht ansonsten sollte das gar nicht möglich sein.

Stefa
Stefa
Tratscher
18 Tage 12 h

Ich versteh nicht warum solche Menschen nicht in psychiatrische Behandlung müssen…. Zumindest wären sie vielleicht etwas besser überwacht….

sophie
sophie
Universalgelehrter
18 Tage 10 h

Uanfoch wegsperren settige…..

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
18 Tage 9 h

asella witz des urteil!

shanti
shanti
Tratscher
17 Tage 23 h

Min 20 Jahre für solche Sachen

wpDiscuz