Zwei Männer in Haft

Kokain auf der Autobahnraststätte

Dienstag, 21. Januar 2020 | 14:07 Uhr

Bozen – Die Polizei hat am Samstagabend bei der Autobahnmautstelle Bozen Süd sowie an mehreren Autobahnraststätten Kontrollen durchgeführt. Das Ergebnis: 400 Gramm Kokain wurden beschlagnahmt und für zwei Personen klickten die Handschellen.

Gegen 22.30 Uhr hielten sich die Beamten auf der Autobahnraststätte in der Nähe der Laimburg auf. Dort fiel den Beamten ein Pkw auf, der in der Nähe der Müllkübel geparkt hatte. Der Lenker befand sich noch im Fahrzeug, die Tür auf der Beifahrerseite war geöffnet und ein weiter Mann stöberte auf dem Boden herum.

Sowohl der Lenker als auch sein augenscheinlicher Begleiter wurden von der Polizei festgehalten. Bei der Durchsuchung stießen die Beamten im Inneren einer schwarzen Socke auf vier Umschläge, in denen sich das Kokain befand.

Ein 51-jähriger Italiener, der bereits wegen Vermögensdelikte vorbestraft ist, und ein 33-jährigerTuniesier, der sich irregulär im Land aufhält und ebenfalls einschlägige Vorstrafen hat, wurden verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Kokain auf der Autobahnraststätte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Superredner
30 Tage 6 h

Was geht alles ūber den Brenner und nur 0,..% werden überführt. Gaunerei hoch3

algunder
algunder
Superredner
30 Tage 3 h

Na bitte
Sperrt sette leit es lebm long weck!!!!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

@algunder, das wäre richtig. ober wou insperrn? die gefängnise sein decht olle überfüllt von lauter gauner. die kriegn a geldstrafl, wenn sie überhaupt uans hobm. dene passiert decht nichts, schunscht wuret deis long schun aufhearn.

wpDiscuz