Bankangestellter leistet Entschädigung

Kollegin in Erotik-Chat eingetragen

Dienstag, 30. Oktober 2018 | 11:38 Uhr

Bozen – Ein Bankangestellter ist wegen Stalkings einer Kollegin vor Gericht gelandet. Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, soll er die Handynummer seiner Mitarbeiterin in einen Sex-Chat eingetragen haben. Die Frau bekam in der Folge schlüpfrige Nachrichten und Anrufe von Männern mit erotischem Interesse.

In der Folge wandte sie sich an einen Anwalt und an die Postpolizei. Diese nahm Ermittlungen auf und stellte fest, dass ihr Arbeitskollege, mit dem sie ohnehin bereits Probleme hatte, die Nummer in den Chat gegeben hatte.

Laut den Aussagen der Frau soll er sie auf der Arbeit mehrfach beleidigt haben – auch in Anwesenheit anderer Kollegen. Für die Frau wurde in der Folge des ungünstigen Arbeitsklimas jeder Tag zum Horror, was sich letztlich auch auf ihre Psyche niederschlug. Das untermauern auch die medizinischen Unterlagen.

Aufgrund der wenig aussichtsreichen Situation hat sich der Mann dazu entschlossen, die Arbeitskollegin zu entschädigen. Sie zog daraufhin ihre Klage zurück.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Kollegin in Erotik-Chat eingetragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Loewe
Loewe
Superredner
14 Tage 18 h

Sehr gut, dass ihm die Frau mit der richtigen Aktion begegnet ist, damit auch der Mann seine Fehler einsehen konnte und ihr dann die Entschädigung gab.

Hoffe, dass sich diese Frau gut und schnell erholt!
 

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
14 Tage 17 h

und was ist wenn sie Erfolg gehabt hätte ? Hätte dann der Arbeitskollege etwas abbekommen ?

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
14 Tage 19 h

So ein echtes S…….,na hoffendlich eine saftigste Entschädigung und  vom Arbeitsplatz gefeuert

m. 323.
m. 323.
Superredner
14 Tage 15 h

finde schon richtig daß der Mann bestraft wird…aber warum gleich so böse..Frauen von heute wissen sich schon zu währen…..

Burgltreiber
Burgltreiber
Tratscher
14 Tage 17 h

interressant….die Frau losst sich durch Geld erweichen….und zieht die Klage zurück!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

Burgltreiber
Ich hätte die Klage nicht zurück gezogen und noch mehr rausgeholt.

Einheimischer
Einheimischer
Grünschnabel
14 Tage 11 h

Web das wahr ist, dann nennt den Namen der Bankamgestellten.
Um den Rest kümmern sich die Leser…
Klingt aber wie eine Geschichte aus der Bild Zeitung….

wpDiscuz