"Hunderte Bürger warten auf Arztwahl"

Kompatscher: “Ärztliche Versorgung im Wipptal gefährdet”

Montag, 02. Juli 2018 | 17:38 Uhr

Sterzing – Franz Kompatscher, Bürgermeister der Gemeinde Brenner, sieht die ärztliche Versorgung im Wipptal gefährdet und spricht von Missständen in der Sanität.

“Szenen, wie man sie bisher bei uns nicht gekannt hat, spielten sich heute in der Früh beim Schalter der Sanität in Sterzing ab: Hunderte Bürger warteten erbost darauf, eine provisorische Arztwahl vornehmen zu können. Diese Situation hat sich durch den Abgang von Frau Dr. Marcher ergeben. Nachdem kein neuer Arzt gewählt werden kann, müssen die Patienten auf die anderen Wipptaler Hausärzte aufgeteilt werden, um dann später noch einmal – sofern ein Arzt vorhanden ist – definitiv wählen zu können. Dafür, dass wir uns im digitalen Zeitalter befinden – das in der Sanität ja nicht landen will – waren es geradezu beschämende Zustände. Die eh schon schwierige Situation in der ärztlichen Versorgung des Wipptales wird sich Ende des Monats noch verschärfen, wenn Frau Dr. Ralser in den Ruhestand tritt”, so Kompatscher.

Bürgermeister Kompatscher zeigt sich besorgt, auch wenn man zurzeit mit einem Arzt in Salzburg, der durchaus sich willens zeigt, nach Südtirol zu kommen, in Kontakt sei. „Wir zahlen für die Fehler, die  in der Vergangenheit gemacht wurden, wo man sich zu wenig, um die Ausbildung der Ärzte gekümmert hat und jetzt ist es keinen Deut besser, ist doch die Ausbildung von Fachärzten in unseren Krankenhäusern nach wie vor nicht gesichert und finanziell wenig attraktiv“.

Jetzt bestehe aber dringender Handlungsbedarf, diese Anliegen müssten auf die Prioritätenliste ganz nach oben gesetzt werden. Nach wie vor tue man zu wenig, junge Ärzte aus dem Ausland zurückzuholen. Anstellungsverfahren und Wettbewerbe seien zu schwerfällig und zu langwierig. „Nur mit der notwendigen Flexibilität und mit besonderen Befugnissen für die zuständigen Führungskräfte in der Sanität in einer besonderen Situation, werde man die medizinische Versorgung des Wipptales einigermaßen in den Griff bekommen“, so Kompatscher weiter.

„Ich erwarte mir jetzt konkrete Maßnahmen von der zuständigen Landesrätin und Herrn Schäl, um diesen Missstand zu beheben“, so Kompatscher

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Kompatscher: “Ärztliche Versorgung im Wipptal gefährdet”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
herbstscheich
herbstscheich
Superredner
16 Tage 12 h

ai ai ai — der Oktobr naht– Sanität wird zur “Chefsache”

Staenkerer
16 Tage 10 h

jetz plötzlich wern se olle norrat weil de sanität zum komapatient gedoktert wurde von insre corifeen stocker und schael … do hilft lei a parteiwechsl . .

Chrissy
Chrissy
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Nebenher gesagt, Auswahl? Da hat man keine Auswahl da die ja schon fast alle die max. Anzahl der Patienten schon erreicht haben. Da wird dann nur mehr zugewiesen! Wenn ich den aber nicht will? Dann bleibt nur Privat gegen Bezahlung. Die Zuweisung eines Hausarztes gehört abgeschafft! Soll jeder selbst entscheiden zu wem er gehen will. Problem gelöst!!

Staenkerer
16 Tage 10 h

do hot sicher a de PD schuld … oder

Paul
Paul
Universalgelehrter
16 Tage 12 h

SVP – DESSASTER SANITÄT

vitus
vitus
Grünschnabel
16 Tage 11 h

… vielleicht werd die SVP den Fiasko a in PD in die Schauch schiabm wellen.

andr
andr
Superredner
16 Tage 11 h

Ah der Bürgermeister kompatscher 😂😂🤣

algunder
algunder
Tratscher
16 Tage 10 h

Wenn bei den negstn wohln die leit net aufwochn nor sein se selber schuld! Jetz muas gach eppes getun werdn!!!!!

kikuta1A
kikuta1A
Neuling
15 Tage 20 h

@algunder, wos sollen getun werden?

loller
loller
Neuling
16 Tage 10 h

..im herbst bei den landtagswahlen alle fleissig SVP ankreuzen dann wirds sicherlich besser..😡😡😡

Martha
Martha
Grünschnabel
16 Tage 7 h

nie mals!

wellen
wellen
Superredner
16 Tage 11 h

Kompatscher & Kompatscher werden das Problem schon lösen…

Socke
Socke
Tratscher
16 Tage 7 h

Die Svp wär nicht schlecht. Leider sitzen die falschen, untätigen und unfähigen Leute drin. 🤔

wellen
wellen
Superredner
16 Tage 10 h

Sanität raus aus SVP und PD

kikuta1A
kikuta1A
Neuling
15 Tage 20 h

und wohin dann?

amme
amme
Superredner
16 Tage 10 h

die PD isch schuld gel Arno😂

Rechner
Rechner
Tratscher
16 Tage 5 h

Es gibt überall zu wenig Ärzte. Vor drei Jahren wurde ich im Salzburger Krankenhaus von einem Griechen behandelt. Null Deutsch mittelgutes Englisch! Ein Schwester hat übersetzt.
Das ist ein europäisches Problem.
Durch die Demografische Entwicklung kommen zu wenig Ärzte nach. Und unser hohes Durchschnittsalter und die damit verbundenen chronischen Krankheiten binden viel zu viel Resourcen.
Dazu kommen viele private Versicherungen und dicke Brieftasche. Die lassen private Kliniken aus dem Boden schießen.
Die bieten für gute Ärzte Bedingungen bei den die Öffentliche Hand keine Chance hat. Ein Kh hat nunmal nicht nur Montag bis Freitag Mittag offen.
Ob die Opposition dafür eine Lösung hat….

Gescheide
Gescheide
Grünschnabel
15 Tage 19 h

Zuerst alle kleinen Krankhäuser von der wehrten Frau Stocker schließen lassen – da hat der Arno wohl geschlafen. Und auf einmal geht’s oder wie?? Da versucht wohl einer in letzter Sekunde seinen A**** zu retten… na hoffentlich fallen die Südtiroler nicht drauf rein.

kikuta1A
kikuta1A
Neuling
15 Tage 20 h

Unverantwortlich! Verantwortliche sollen sich schämen! Alte betagte Menschen mussten teilweise über 4 Stunden STEHEN. Der oder diejenigen welche so etwas organisiert haben sollen sich erkenntlich geben und ihr Verhalten begründen. Aber dazu wird wohl der Mut uns die nötige Karakterstärke fehlen.

wpDiscuz