Fenster ging zu Bruch - Ermittlungen

Leifers: Steine auf fahrenden Zug geworfen

Sonntag, 16. Mai 2021 | 17:31 Uhr

Leifers – Die Bahnpolizei Polfer ermittelt nach einem Vorfall, der sich Freitagabend auf der Höhe von Leifers zugetragen hat. Ein Stein wurde laut der Tageszeitung Alto Adige gegen ein Fenster eines fahrenden Regionalzuges geworfen, der zuvor in Bozen mit dem Ziel Verona gestartet war. Die Scheibe ging dabei zu Bruch.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Mit langsamer Geschwindigkeit setzte der Zug seine Fahrt bis nach Trient fort, wo die Passagiere mit einem anderen Zug weitergefahren sind.

Bislang konnten die Ermittler nicht den exakten Ort ausmachen, von wo aus der Stein geworfen wurde. Ein politisches Motiv wird vorerst ausgeschlossen.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Leifers: Steine auf fahrenden Zug geworfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Des sein gefährliche Holbloppn !

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

gegen die nichts unternommen wird. Die Vandalenakte und Belästigungen nehmen unaufhörlich zu und die Politik schaut bewusst weg.

Zefix
Zefix
Tratscher
1 Monat 1 Tag

wer sogn das denn jemand gworfn hott? wenn niamend nix gsechn hott

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

was soll die Politik machen? Jeden km Bahnstrecke bewachen lassen?

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 1 Tag

Fakt ist aber, dass die, die neben der Bahnlinie wohnen, die Bahn einfach nur hassen. Alle paar Minuten verkehrt ein Zug und der Lärm ist einfach unerträglich.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Chrys das ist kein Argument und keine Entschuldigung !

Tina1
Tina1
Grünschnabel
1 Monat 21 h

Chrys… verstehe ich nur zu gut. Bahnlinie verlegen ist schwierig. Da könnten Lärmschutzwände helfen. Schwieriger ist es wenn man Autoverkehr und dessen Auswirkungen dulden muss und keine Hoffnung hat dass sich was ändert, außer man zieht weg.

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 16 h

Das habe ich nicht gesagt.

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 16 h

Stimmt nicht. Wenn sie 50 Meter von einer Autobahn entfernt wohnen sehen Sie nur die Autos vorbei fahren, wenn Sie 100 Meter von einer Eisenbahnstrecke wohnen dann hören Sie jeden Zug gewaltig.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

@Chrys das ist mir schon klar, da muss man für sich die beste Lösung finden!

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Lausbubenstreich, der hoffentlich aufgeklärt wird 😡

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

das hat mit Lausbubenstreich nichts mehr zu tun. Die Hemmschwelle ist um ein vielfaches gestiegen, ebenso der Respekt gegenüber Ordnungskräften ecc…

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

das ist weit mehr als ein “Lausbubenstreich”

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Nein! Das ist kein Lausbubenstreich!

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

Woran erkennt man ob ein Stein geworfen wurde oder Steinschlag vom Berg oder vom einem Auto geschleudert wurde.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

vom Berg? auf der Bahnstrecke in Leifers???
gehts da no guat?
und von einem Auto auch nicht, weißt du, wie die Bahnstrecke ist?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Faktenchecker
Hättest du besser mal die Fakten gecheckt…
Bei der Verteilung des Hirns warst du wohl gerade am Klo???

andr123
andr123
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Die Leit spinnen olleweil mehr 🙄

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
1 Monat 1 Tag

Langeweile?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Rechtfertigung?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Der politische Hintergrund beschränkt sich da wohl eher auf kaum vorhandene Hirnzellen!
Hoffentlich können diese/r Idiot/en ausgeforscht werden… dürfte allerdings schwierig werden, wenn er/sie sich nicht selber damit brüstet/n… und im Netz damit angibt/angeben…

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

deppn gibs decht, olles zu spot!

Bearhunter
Bearhunter
Neuling
1 Monat 19 h

Das sind genau die gleichen hirnlosen Idioten, die Steine von Autobahnbrücken werfen. Unreif und unüberlegt, welche Folgen das haben kann. Im Freundeskreis sind sie aber dann Helden, die stolz ihre “Taten” filmen und auf dem Smartphone herzeigen.

wpDiscuz