Ein Kommentar

Mehr Waffen – mehr Sicherheit?

Donnerstag, 09. November 2017 | 01:19 Uhr

Bozen – Kaum ereignet sich ein Einbruch, ein Überfall oder ein Diebstahl, dann dauert es nicht lange, bis Bürger Waffen für sich selbst und eine Lockerung der in Europa allgemein sehr restriktiven Waffengesetze fordern. Mag sein, dass eine Waffe im Haus ein Gefühl der Sicherheit vermittelt, aber der Gesetzgeber hat zu Recht der Selbstverteidigung enge Grenzen gesetzt, gerade um zu verhindern, dass Selbstverteidigung in Selbstjustiz abgleitet.

Aber ganz grundlegend: Bieten mehr Waffen wirklich auch mehr Sicherheit?

APA/APA (AFP/Getty)/Drew Angerer

Der Blick über den großen Teich zeichnet ein ganz anderes Bild. In den USA ist es fast so leicht an Waffen zu kommen, wie bei uns einen Werkzeugkasten zu erwerben. Mit Pistolen und Gewehren verbinden Amerikaner Sicherheit und Wehrhaftigkeit, ja sogar so etwas wie Freiheit. Die Kehrseite der Medaille ist, dass wegen der leichten Verfügbarkeit von Waffen Aggressionen und Konflikte oft auch mit dem Schießeisen ausgetragen werden. Besonders problematisch wird es, wenn Waffen in die Hände von Fanatikern und Psychopathen geraten. Mangelnder Informationsaustausch und laxe, sehr großzügig interpretierte Gesetze verhindern oft, dass solche Gewalttäter von den Waffenläden ausgeschlossen bleiben.

So kommt es leider immer wieder vor, dass ein einzelner Täter mit einem ganzen Waffenarsenal maximales Leid anrichten kann. 26 Tote in Texas, 50 Tote in Orlando, 27 Tote in einer Grundschule sowie 58 Tote und 546 Verletzte in Las Vegas sprechen eine ganz klare Sprache. In den USA hat ein Umdenken längst begonnen. Wir müssen nicht dieselben Fehler noch einmal machen. Was wir brauchen, sind eine umsichtige Exekutive und gute Gesetze, aber keine Massenbewaffnung der Bevölkerung.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "Mehr Waffen – mehr Sicherheit?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Karl
Karl
Tratscher
12 Tage 5 h
Man braucht keine Schusswaffenlobby zu mästen  wenn man ein wenig  den gesunden Menschenverstand benutzt: Schnellere Asylverfahren (max. 1 Monat) und bis dahin in eine bewachte Unterkunft ein quartieren.  Fingerabdrücke und  DNA Proben  von  ALLEN  abnehmen und  registrieren die neu ins Land kommen.  Wer in einem fremden Haus/Wohnung erwischt wird hat die Konsequenzen zu tragen wenn er vom Besitzer erwischt wird.   Ab nach Hause mit denen die hier nichts verloren haben (ohne wenn und aber)  und  die absolute Sicherheit der  verhängten Strafe für ALLE (natürlich auch Einheimische)   die erwischt werden und das fängt bereits  bei einem Tag Gefängnis an.  Wenn  diese Regeln befolgt eingeführt würden wäre… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 23 h
Lieber Karl, die Utopie sind deine Vorstellungen. Erstens sind deine Aussagen oberflächlich und zweitens rassistisch, oh Wunder. Denn die Einstellung Asylbewerber=Krimineller, ist jene eines Rassisten. Ich bin alt genug, um mich an Zeiten erinnern zu können, die viele als „die gute alte Zeit“ bezeichnen, wo ein Ausländer noch der deutsche Tourist war. Schon damals gab es Einbruchserien, die gibt es heute und wird es morgen geben. Das übrigens ist überall so, wo Reiche wohnen, umgeben von Armen. Mehr Arme, mehr Einbrüche. Logisch. Oder? Was die Gesetze angeht, gibt es die alle schon und diese werden auch konsequent angewandt. Dich jedoch… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Ivo liest wieder mal nur das was er lesen will. Wo steht Asylbewerber = Krimineller?
Das mit der biometrischen Erfassung sollte logisch sein. Wird jeder Einheimische auch, sobald er einen Pass beantragt. Wo ist das rassismus??
Mehr arme mehr Kriminalität? Richtig! Wenn man Armut importiert eine logische Konsequenz. Einbrüche in dieser Häufigkeit gab es früher nicht. Da lebst du noch nicht lange genug. Ganz bestimmt nicht!
Und Gesetze werden nicht konsequent angewendet. Da dürften sich zb Politiker mit Verurteilungen und laufenden Verfahren nicht zur Wahl stellen. Von den frei rum laufenden Straftäter gar nicht zu reden.

Andreas
Andreas
Superredner
11 Tage 21 h

@ivo815 wou werden den die Gesetze konsequent angewannt? ha! bei die autofohrer….!?!?! dei dei wos redschen du zom.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

@Mistermah die Aussage von Karl über Asylverfahren betrifft natürlich deine Schafe.
Dass Gesetze nicht angewandt werden, entspringt wiedermal deiner Bauchi-Stat

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Und wieder siehst du nur wieder das was du sehen willst 😂😂
Bauchi stat ist deine Aussage bzgl Gesetz! Asylverfahren schneller abwickeln und nicht Menschen über Jahre ohne Arbeit in der Luft hängen lassen. Verbrecher ausweisen und einheimische konsequent bestrafen. Ehrliche Einwanderer würden es uns danken. Wo ist das rassismus? Meine Schafe? Nein! Karl trifft es auf den Kopf. Für die dummen Schafe. Aber die bekommen bei der Wahrheit Kopfweh und schlagen mit ihren vom Schlag erschütterten Hirn, wild um sich.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

@Mistermah du hast eine Auffassungsgabe wie ein Kindergärtler

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

Jaja Ivo. Und du argumentierst wie ein selbstgefälliges …

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

@Mistermah lieber bin ich für dich das Arschloch, allerdings mit schlagkräftigen Argumenten

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 23 h
Im Grunde ist die Sache recht einfach. Man sehe sich die Kriminalitätsstatistiken jener Länder, mit laschen Waffengesetzen an und stelle sie denen mit strikten Gesetzen gegenüber. Dabei wird man rasch feststellen, dass es absolut kein, aber auch nicht ein einziges Argument dafür gibt, Bürgern zu erlauben, sich zu bewaffnen. Das einzige was nach oben gehen, sind die Zahlen von Opfer durch Schußwaffenmißbrauch. Statistisch gesehen wird eine Schußwaffe um ein vielfaches öfter bei Konfliktlösungen oder bei Lust am Töten (Amok) eingesetzt, als zum eigenen Schutz. Also stellt sich die Frage, was hat den größeren Wert, die enorme Zahl von Menschen, welche… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Statistisch ist dies nicht erfassbar. Wenn mich jemand berauben will und ich zücke die Knarre haut er ab. Scheint in keiner Statistik auf. Die meisten Toten mit Schusswaffen produzieren die westlichen Regierungen mit ihren Kriegen. Aber den kleinen Mann erklären wie sinnlos sie sind 😂😂😂👍

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

@Mistermah in den USA gab es seit 1968 mehr Tote durch Schußwaffenmißbrauch im eigenen Land, als seitdem US-Soldaten in diversen Kriegen gefallen sind…

nightrider
nightrider
Tratscher
11 Tage 9 h

@Mistermah
Das scheint deswegen nicht auf weil, wenn es üblich ist Knarren zu tragen, auch der Angreifer aufrüstet und ein Schießeisen mitbringt. Und bei einer falschen Bewegung drückt der auch ab. Es ist im grunde nur ein Wettrüsten ohne dass es mehr Sicherheit bringt.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

Ivo Bauchi stat ?

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

Du wirst mit dem Land usa recht haben. Aber schon wieder drehst du es wie es dir passt 👍 Allein die irakkriege forderten 1,5 Millionen Zivilisten durch westliche Schusswaffen!!! Man unterstützt kriege on masse und kritisiert Bürger mit Waffen. Nordkorea würden viele sogar atomar zerstören! Das Geschwafel von Sicherheit ist witzig. Man will die Bevölkerung entwaffnet, damit sie sich niemals ernsthaft wehren kann. Thats it. Denn legal oder nicht. Das organisierte Verbrechen liefert immer Waffen. Geschäft ist Geschäft

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

@Mistermah nein, Fakt. Lass dein Kind die einschlägigen Daten googeln

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

@Mistermah du vermischt die Dinge. Das Bewaffnen der Bevölkerung bringt mehr Unheil als Vorteil (siehe meine Kommentare). Das andere ist das Liefern von Waffen und das Führen von Kriegen.

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 5 h

@815
Milchmädchenrechnung

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 5 h

@ivo815
Zitat 815 “siehe meine Kommentare”
😂😂😂😂als ob die Meinungsbildend wären, dieses Dahergeschwafle😂😂😂

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

@Missx Argumentieren war seit je her deine Stärke, siehe deine Kommentare 😉

Missx
Missx
Superredner
8 Tage 12 h

@ivo815
Der einzige, der hier ein Argument gebracht hat war Karl. Von dir kommt nur blabla.
Ich für meinen Teil kann mich nur Karls erstem Kommentar anschließen

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
8 Tage 16 Min

@Missx wo hast du denn dein Argument versteckt? Ist schon Ostern bei dir zuhause?

Missx
Missx
Superredner
7 Tage 14 h

@ivo815
Wo sind deine?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
7 Tage 8 h

@Missx beispiel

Missx
Missx
Superredner
7 Tage 4 h

@ivo815
Bitte schick mir autorisierte Berichte, die deine Meinung untermauern. Aber lies sie bitte vorher durch

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
7 Tage 1 h

@Missx wie wäre es, wenn du Google bemühen würdest? Suche nach Gegenargumenten, dann können wir diskutieren. Zeig, dass du mehr kannst, als hetzen und beleidigen

Missx
Missx
Superredner
6 Tage 10 h

@ivo815
Bevor ich mir Gegenargumente suche sage ich nur so viel: Habe ich ne Knarre, erhöht sich meine Sicherheit sofern ich damit umgehen kann. Proportional zu meiner Sicherheit vermindert sich jene meines Angreifers.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
6 Tage 8 h

@Missx wenn du bloß damit umgehen könntest

smith
smith
Neuling
12 Tage 7 h

wenn der Staat den Bürger und dessen Hab und Gut ausreichend schützt , braucht niemand eine Waffe

a sou
a sou
Tratscher
12 Tage 5 h

Tut der Staat mit seinen Gesetzen und seinem Gewaltmonopol nicht mehr, wird sich die einfache Bürger so oder so Bewaffnen um sich, die seinen und seine Habe zu verteidigen. Dazu braucht es auch keine Lockerung des Waffengesetzes! Es gibt genügend Werkzeuge und Geräte die sehr effektiv als Waffe eingesetzt werden können und überall frei erhältlich sind…

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
8 Tage 22 h

@a sou : eine Harpune eignet sich sehr gut! Kann man frei kaufen und zerstört nach einem Fehlschuss das Mibiliar nicht!

KASPERLE
KASPERLE
Grünschnabel
11 Tage 3 h

36.000 Schusswaffentote JÄHRLICH in den USA…um was? Ein paar Stereoanlagen zu retten?

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Grünschnabel
10 Tage 5 h
Schusswaffentote: Eine bunte Suppe in die alles reingerührt wird: Tote durch Kriminaltät, Tote Kriminelle durch die Polizei, Amokläufe, Jagdunfälle, Selbstmorde und vieles mehr. Fälle in denen Verrückte mit einer Waffe mehere Leute umbringen schaffen es in die internationale Presse. Fälle in den sich jemand und seine Familie erfolgreich gegen Kriminelle verteidigt dagegen schaffen es kaum über die Lokalzeitungen hinaus. Und im Fall des Amoklaufs in Texas wurde gross jedes Detail zum Attentäter rausposaunt. Viel weniger Beachtung hingegen gab es für die Tatsache dass der Verrückte von einem mutigen Bürger in die Flucht geschlagen und dabei tödlich verletzt wurde. (dass der… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

@6079_Smith_W du drehst es dir aber auch, wie es dir genehm ist. Dass der Täter bei schärferen Waffengesetzen gar nicht an eine Waffe kommt, unterschlägst du. Weiter würden auch verhinderte Verbrechen in Statistiken auftauchen, aus denen dann Rückschlüsse gezogen werden können. Und schlußendlich ist die Korrelation mit legeren Gesetzen und der hohen Todesrate schon eigenartig, oder? Soviel Hab und Gut kann gar nicht verteidigt werden, wie dafür andernorts Menschen dran glauben müssen.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

Das 8 zeugen ermordet und verunfallt sind berrichtet auch niemand mehr 😉

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

@ivo815

Der Täter hätte schon bei den jetzigen Gesetzen nicht an die Waffen kommen dürfen. Da haben wiedermal die Behörden geschlampt.

Ja ich hab Fakten und Zahlen interpretiert, weil ich mach die Welt wie sie mir gefällt (wie viele andere auch) 😜

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
8 Tage 22 h

@ivo815 : vergiss aber nicht, dass die USA auch gigantisch gross ist!

hallo74
hallo74
Grünschnabel
9 Tage 17 h

Keep calm and carry a gun!!!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
9 Tage 8 h

Be cever and develop your brain

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 5 h

@ivo815
Cever?

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 5 h

@ivo815
Develop????? Was heißt denn das??? 😂😂😂

Tabernakel
7 Tage 20 h

@Missx

Develop ist der große Bruder von

Missx
Missx
Superredner
7 Tage 14 h

@Tabernakel
Logisch dass du auch nicht mitkommst….

geronimo
geronimo
Superredner
11 Tage 19 h

Dass mehr Waffen mehr Sicherheit bedeuten sieht man ja sehr anschaulich in den USA 😢

bon jour
bon jour
Superredner
10 Tage 18 h

und die Amokläufer sind meist Weiß und von der Mittelschicht. Also den angeblich anständigen.

krakatau
krakatau
Superredner
10 Tage 1 h

In den richtigen Händen ganz sicher

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
10 Tage 16 Min

Wer hat denn „die richtigen Hände“?

traktor
traktor
Superredner
8 Tage 4 h

jeder erbahre bürge sollte eine waffe besitzen!
gauner und so sollten keine waffen besitzen dürfen ganz nach dem motto”was willst du verteidigen”.
wenn man da unterscheidet wird sich das volk getrost verteidigen können

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

Wer bürgt für dich???

Tabernakel
7 Tage 18 h

@ivo815

Der Er auf der Bahre!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Die Usa sind ein Beispiel par excellence dass das nur den Waffenlobby wirklich von Nutzen ist.

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
11 Tage 18 h
Wenn jemand die nötigen Vorraussetzungen hat (körperlich & geistig fit und die nötigen Qualifikationen im sicheren Umgang) soll er eine oder mehrere Waffen besitzen dürfen. Es gibt nun mal einige Menschen die in abgelegenen Ortschaften oder Häusern leben. In Notfall, wenn es sich um die gewaltbereiten Räuber- oder Diebesbanden handelt (die es auf die Häuser der sehr wohlhabenden Bürger abgesehen haben), würde es eine Weile bis zum Eintreffen der allarmierten Polizei dauern. Somit wäre eine Möglichkeit der Selbstverteidigung empfehlenswert. Ausserdem hat bei uns in (Süd)tirol das Schützenwesen ja eine jahrhunderte lange Tradition. Und mit der Idee einer bewaffneten Miliz/Bürgerwehr könnte… Weiterlesen »
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Grünschnabel
12 Tage 5 h
Die Schusswaffe alleine tuts natürlich nicht! Sie ist kein magischer Talisman der dann das Böse vom trauten Heim fernhält.  Sie ist mehr ein Werkzeug das, wenn man es in einer gewissen Situation richtig einzusetzen vermag, einem das Leben retten kann. Andersrum wenn man es in  der gewissen Situation falsch einsetzt oder nicht damit umgehen kann, muss dann auch mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen! Auch die Fähigkeiten der Selbstverteigung durch Kampfsport und Kampfkunst sind kein Talisman oder Schild der Unverwundbarkeit, sie sind mehr Werkzeuge die in gewissen Situation die Chancen des eigenen Überlebens oder der eigenen Unversehrtheit um einiges steigern, WENN richtig… Weiterlesen »
Tabernakel
6 Tage 21 h

“Schüsse an US-Grundschule – mindestens drei Tote
An
einer Grundschule in Kalifornien sind Schüsse gefallen, mindestens drei
Menschen wurden getötet. Der Schütze sei von der Polizei erschossen
worden, sagte ein Polizeisprecher örtlichen Medien. Der Vorfall
passierte im ländlichen Rancho Tehama, nördlich von Sacramento.
Ob
Schüler unter den Todesopfern sind, konnte der Polizei noch nicht
sagen. Die Schule wurde geräumt und die Schüler an einen sicheren Ort
gebracht. Rund 100 Polizisten sind im Einsatz.

ntv 20:15

wpDiscuz