Streit wäre beinahe eskaliert

Mendel: Jäger und Tierschützer geraten aneinander

Montag, 10. Dezember 2018 | 17:09 Uhr

Mendelpass – Insgesamt drei Carabinieri-Streifen sind am Mendelpass ausgerückt, weil es zwischen einer Gruppe von Tierschützern und Jägern ein heftiger Disput entwickelt hat.

Die Aktivisten des „Movimento Anti Caccia“ hat offenbar zwei Jägern aufgelauert, die mit ihren minderjährigen Söhnen auf die Jagd gehen wollten, wie die Vereinigung „Sicurezza & Legalità“ auf Facebook berichtet.

Die Jäger waren gezwungen, von ihrem Vorhaben abzulassen, und bewegten sich in Richtung ihrer Autos am Waldrand. Die Tierschützer folgten ihnen allerdings, was die Jäger weiter verunsicherte.

Bevor die Situation in eine Rauferei ausarten konnte, wurden die Carabinieri gerufen. Die Gruppierung hat es offenbar darauf abgesehen, Jäger auf der Pirsch mit lautstarken Protesten zu stören – auch wenn die Jäger aus rechtlicher Sicht nichts Verbotenes machen.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

146 Kommentare auf "Mendel: Jäger und Tierschützer geraten aneinander"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Sehr gut!😁😁😀
Wir brauchen mehr solche Menschen mit Herz und Verstand!

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Mit verstand liegst du glaub ich falsch

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Wo bitte isch do Herz und verstand wen se an folschn Jager groten Homse a Kugl steckn

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@madoia
also wenni an psychisch labilen jaga af di eia gei knollta mi ou? sea gstörta freaks krign ba ins knarrn und an jogdschein? muss a geila ausbildung san mit hauptfächer counterstrike und gta

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 5 Tage

ein herz hast du ganz sicher ansonsten würdest du nicht leben können….beim verstand schaut es nicht unbedingt gut aus nachdem ich deinen post gelesen habe

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@falschauer So wos ich zum ärgern wenn so leit ollm munan mit Kopf durch die Wond zu miasen solln mol ba de Massentierholtungen onfongen mit Tierschutz ober an de Industrielln traut sich von de Hosnscheisser jo kuaner zui deswegn misn se olm Jager und Bauern af di Eier gian de Möchtegern Tierschützer

gunther
gunther
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@lauch schreib deutsch danke

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@madoia

Idealismus hat Respekt verdient

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@genau Na wos es möchtegernTierschützer betreibt hot long schun kuan respeckt verdiant fong mol bei die grasn Massntierholtungen und Grasn Schlochthöf aun nocher hobs a mein respekt.So eppas hot kuanrespekt verdiant heit isch no Jager drvon obholtn a Tier zu schiasn und morgn an Hoachsit onsagln das a Mensch zu schodn kimp!!Schamp enk so eppas verdient kuan respeckt

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@gunther
sorry volernt.crystal meth und rtl2 hom mein gehirn mürbe gimocht.

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@lauch moch du amo die Jogdprüfung und nacha tuisch gscheide reden…

idenk
idenk
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@lauch 😂😂super Humor wirst dein Profilbild hier gerecht🤜🤛🏽
Tyler Durden👍

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@lauch
Fraks, counter strike, gta? Du lebst wohl in diner crazy virtuellen welt, ich hätte mehr angst dir einen waffenschein auszuhändigen

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Wenn Sie das Herz und Verstand nennen, wass die verwirrten Personen da machen und von sich geben, dann mach ich mir ernsthafte Sorgen um Ihren Geisteszustand…

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

die kinder der jäger werden einen schock erlitten haben…
diese möchtegernschützer sind mit einem aufenzhaltsverbot im wald zu bestrafen

urban
urban
Tratscher
1 Monat 5 Tage

alles nur wau wau

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@typisch
in mein crazy welt missat asea snitch sich respektvoll voneign wenn i fa mein 69GTO mit schworzn ledermontl aussteig umhüllt von nebelschwaden.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Die Jäger stören… dann darf man sich nicht wundern wenn es einmal einen Aktivisten mit Schussverletzung gibt. Eher dumm jemanden zu ärgern der eine Waffe trägt. Solche Dinge macht man in sachlicher Diskussion aus und nicht im Wald.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@lauch
Und wann bist du clean?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@madoia
aha, falsche Jäger? Ich dachte immer, Jäger sind alle sauber, weil sie gewissenhaft und wesenstark sein müssen, damit sie die harte Prüfung bestehen können? Aber genau deine Äusserung bestätigt meine Meinung, dass bei vielen Jäger fraglich ist, ob sie überhaupt für diese Tätigkeit geeignet sind, denn wer so leicht mit der Waffe droht (ist mir selbst auch schon vorgekommen), der ist eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und gehört aus dem Verkehr gezogen. Beispiele gibts genug, werden aber überaus gern als Unfall oder anderer Ursachen dargestellt. Familientragödien, wo durchgedrehte Jäger Frau und Kinder umbrachten sind keine Seltenheit.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@neidhassmissgunst
…und schon wieder der Wink mit dem Zaunpfahl. Jäger, die mit der Waffe drohen, sind für mich eine Gefahr der Öffentlichkeit und dürften keine Waffe tragen.

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 6 Tage

idiotisch für was so manche Leute Zeit aufbringen…
neues Hobby? Jäger jagen? 😅

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Warum nicht die Jäger jagen, dann könnten sie am eigenen Leib spüren, was es heist, gejagt zu werden.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Und wehrlose Tiere abknallen ist kein komisches Hobby??

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Pic woasch du wos gejagt wearn hoast?So a Tier hearts nit mol mear in knoll vom schuss.Geat gscheider mol in di schlochthöfe schaugen ober der Grossindustrie kemps nit zu tian deswegn miasts ollm afn sem losgian wo es nix versteat.

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@madoia – die unfehlbaren Schützen! Glabs wol selber net.

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Pic Jo jeder Mesch mocht fehleer so a dr Jager kon jo mol passiern das a Stickl nit richtig getroffen wert ober donn wert mit hunden nochgsucht um des Stickl schnellst möglich zu er leasn.Ober kim iats nit mit sem das sel niamand mocht gibt viele gewissenhofte Jager de sel a tian leider sein schworze Schof drunter de in rest olm wieder ins negative licht ruckn.leider kimp olm lei es negative an die Öffentlichkeit und Leit wie du sein so naiv und muanen olle sein so

the hace
the hace
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@genau hast du die Aufgaben und Verantwortung der Jäger überhaupt verstanden? Sie setzen sich u.a. für Umwelt- und Landschaftsschutz ein! sie zählen alle Jahre das Wild und sind für deren Bestand verantwortlich…. Das wild hat bei uns keinen natürlichen Feind mehr…..

the hace
the hace
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@Pic hast du die Aufgaben und Verantwortung der Jäger überhaupt verstanden? Sie setzen sich u.a. für Umwelt- und Landschaftsschutz ein! sie zählen alle Jahre das Wild und sind für deren Bestand verantwortlich…. Das wild hat bei uns keinen natürlichen Feind mehr …

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@the hace Das Wild hat in Südtirol keinen natürlichen Feind!?
Was ist mit Wolf und Bär??? Warum setzt sich die Jägerschaft nicht für den 1.000% Schutz dieser Tiere ein? Dieses  Jägerlatein des Hegers und Pflegers kauft den Jägern immer weniger Mensch ab.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
@the hace Ich zitiere…:”Sie setzen sich u.a. für Umwelt- und Landschaftsschutz ein! sie zählen alle Jahre das Wild und sind für deren Bestand verantwortlich…. Das wild hat bei uns keinen natürlichen Feind mehr…..” Zuerst mal eine Richtigstellung:” Umwelt und Landschaftschutz? Ok, wirklich so gemeint? Warum ist dann genau die Umwelt wegen der Jagd so aus dem Gleichgewicht geraten? Überall dort, wo die Jagd aufgehoben, eingeschränkt oder gar verboten wurde, hat sich die Natur und Umwelt nachweislich erholt. Beispiele gibts zuhauf. Und die natürlichen Feinde haben genau diesselben Jäger gezielt eliminiert. Angefangen vom kleinsten Beutegreifer (Mauswiesel) bis zu den wirklich großen… Weiterlesen »
barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 6 Tage

Super Aktion, immer weiter so, dann wird den Jägern schon das Lachen vergehen!

mandela
mandela
Superredner
1 Monat 5 Tage

dir auch!

SoSo
SoSo
Neuling
1 Monat 5 Tage

Da könnts Ihr lange warten😁😁😁

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Super aktion sun so eppas get bisl zu weit.Tierschutz hot a seine grenzen und wos de sich do erlab hobm geat eindeutig zu weit

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ist euch langweilig vom bäume umarmen?

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 6 Tage

sein jo net normale Leit de sogannten Tierschützer…hon bis heint no nia gsehn daß de amol a Tier gschützt hettn…

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Was sie nicht sehen (oder nicht sehen wollen), das gibt es nicht. Interessante Einstellung.

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

kaum zu glauben. auf solche tierschützer kann der planet verzichten…
zum glück sind diese auf sehr vorbildliche jäger gestossen!!

Boerni
Boerni
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

und wenn nicht ….hätten die Jäger sie dann erschossen ?

Jolly
Jolly
Neuling
1 Monat 5 Tage

@Boerni gscheider wars gwessen

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
So, das ist jetzt schon der 3. Fall, wo versteckt mit der Waffe gedroht wird. Zuerst @madoia, dann @neidhassmissgunst, und jetzt @traktor. Und ich bin mit dem Lesen noch nicht mal über die Hälfte der Beiträge gekommen. Wenn man das hier als Fakt rechnen darf, nehme ich an, dass es höchst bedenklich ist, solche Einstellung bei Jägern zu finden. Ich bleib dabei, solche Menschen sind eine Gefahr für die Allgemeinheit. Wer eine Waffe trägt, läuft Gefahr sie irgendwann auch gegen Menschen einzusetzen. Nur Wesensstarke und Besonnene sollten dazu befähigt sein. Und das sind hier im Forum eher die Ausnahme. Das… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Jolly
Nr. 4 der Aufzählung, und die Liste wird länger….
zuerst @madoia, dann @neidhassmissgunst, dann @traktor und jetzt @Jolly…bedenkliche Einstellung 😔

Susi
Susi
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Ich verstehe nicht wie man als “Hobby” Lebewesen abknallen kann. Jäger als Beruf ist eine Sache, alles andere gehört abgeschafft. Die gehen ja dann nur um ihren Braten danach den Gästen aufn Tisch servieren zu können..

SoSo
SoSo
Neuling
1 Monat 5 Tage

So ein Blödsinn. Die Jäger dürfen auch nicht rummballern wie es Ihnen vorkommt. In der Jagd sind sehr strenge Vorschriften einzuhalten. Werden sie nicht eingehalten was man Ihnrn Vorschreibt bzw was sie abschiessen dürfen ist das Gewehr und Waffenpass weck. Und mal ehrlich was wäre wenn die Jäger nicht da wären. Kranke Tiere, inzucht unter den Tieren usw usw.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Vieleicht verstehen auch nicht jäger deine hobbys, naja mann kann das wild im wald auch sinnvoll nutzen anstatt es verenden zu lassen, klingt für dich unlogisch, ist aber so

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@SoSo jo leider mochn einige Jager von der soch noch aussen hin bissl a folsches bild und legn somit Holz ins Feuer und isch für so möchtegern Tierschützer ein gefundenes fressen

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 5 Tage

@SoSo
traumtänzer

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@SoSo
…ich zitiere:”Und mal ehrlich was wäre wenn die Jäger nicht da wären. Kranke Tiere, inzucht unter den Tieren usw usw.”
Nun, das sieht man tagtäglich in all den Naturparken, in denen die Jagd verboten, bzw. aufgehoben ist. Die Natur hat sich erholt, kranke Tiere finden ihren Beutegreifer, Inzucht = kein Thema, Waldschäden, Wildverbiss usw. alles nur Argumente für die Jagd, aber nicht für die Natur. Bring mir mal bitte vernünftige, zutreffende Argumente, die nachweislich der Umwelt und Natur dienen?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@madoia
Nur einige? Ein bisschen viel “einige”, nicht wahr?

idenk
idenk
Tratscher
1 Monat 6 Tage

😂😂 Wahnsinn 🤦🏻‍♂️
Dafür derf der Wolf, ein bisschen mehr Jagen……

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Der Wolf ist ein Problem. Das Wild darf auf keinen Fall von Wölfen gefressen gefressen werden. Es ist doch schon für unsere “Jäger” reserviert🙄

So die Logik von einugen hier….

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@genau Deine logik das der Wolf ba ins do ohne probleme Lebm kannt geat a nit au.Und in Jager denk im ol tats decht no brauchn weil der Wolf suacht sich jo a liaber a Schafl.Und iats jo nit kemman mit die schutzzäune.Die sem sein lächerlich 1.20m hoach huppt jeder Wolf drüber wenn er will.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@madoia

Wieso nicht?
Wie viele von den drei kleinen Schweinchen hat er schin gefressen?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
@madoia Tja, das mit dem Wolf sollte man tatsächlich solchen überlassen, die damit schon Erfahrung gemacht haben. Leute, die nur das nachplappern, was an diversen Stammtischen herumgereicht wird, sind nicht wirklich glaubhaft. Ich hatte heuer im Sommer mit einem Schafhirten in der sächsischen Lausitz über diese Thema geredet und er hat von sich selbst heraus gesagt, dass das aktuelle Jahr 2018 das erste Mal war, wo er überhaupt keine Schafe an die Wölfe verloren hatte, weil er Schutzhunde einsetzt (knapp 4000 Schafe) und abends Schutzzaun nutzt, und zu guter Letzt, weil es inzwischen mehrere lokale Wolfsrudel gibt, die zuverlässig verhindern,… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

Und an dem Beispiel sieht man perfekt, dass Menschen, die lernfähig sind und sich auf kommende Aufgaben einstellen, diese auch irgendwie meistern und an denen reifen und wachsen. Anderen bleibt (wie bisher) nur die Waffe in der Hand, um “ihre” Probleme zu lösen. Bedenklich, denn solche Leute nehmen die Waffe auch gern in die Hand, wenn sie irgendwelche Probleme (auch zwischenmenschliche) beseitigen wollen, weil sie’s nicht anders kennen oder lernen wollen.

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Geri Jo hosch du dir ober mol gedonkn gmocht wo di Schaflan bei ins do auf der olm sein und wo sie in der Lausitz sein des sein zwoa verschiedene Welten wie tog und nocht.Und i brauch kuan Stommtisch des zu kneissen des sog der Hausverstond.Man konn decht nit di Lausitz mit Hochgebirge vergleichen

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Geri Iatz geasch ober bissl weit wievil sein in Südtirol Jager und vievile fälle von Jagern de die Woffe gegn a Mensch grichtet hobm kennsch du?

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Ungfong bei do Prüfung mit den gonzn Wissen wos vorausgsetzt wert und aufkeart ba die gonzn Gesetze wosn einziholtn sein isch die Jogd sicher epas wos von vorne bis hinten kontrolliert isch….find Tierschützer prinzipiell guit ba de Zuistände wosmo in Massentierhaltung, Pelzfabriken usw. hobm obo ba do Jogd verstea is net….

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

mit an gewehr im auto sitzn und sich vom hund is wild hertreibm lossn ums noa ouziknolln? terf man sich sem jäger hoassn?

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Aber natürlich alles nur für die Natur!😄

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

wos versteaschn du von der Jogd gea mol mit an Jager mit nocher konnsch weitereden so uanfoch isch des a nit das man sWild lei so uanfoch vom Auto aus obknolln konn woas nit woher ba dir de blödn vorstellungen kemmen.

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

I setz mi net inan panda4x4…mutti mog se net gearn sechn wenni zi mando mit gewehre ins auto steig wos nouch alk riachn.

BEATS
BEATS
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@lauch dein Name ist Programm 😏😂

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Wo finden diese treibjagten start?
Hazen oder wildschweine?

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 5 Tage

@madoia
es gab sogar schon eine hoch schwagere jägerin, die im Dorf herumgeballert hat

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@barbastella

Aus liebe zur Natur!^^

giggo
giggo
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

In de Tierschütze gehört eie ordentliche tracht brügel

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ja solche Aussagen zeigen wie viel Resthirn du noch hast.. .

tresel
tresel
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

ohne kontrollierte entnahme würden krankheiten wie tollwut, räude und viele mehr den tieren arg zusetzen und auch haustiere und menschen gefärden. wir leben nun mal nicht in der weite von alaska oder kanada. hier gegen die jäger schimpfen und kaum nähert sich ein wolf oder bär auch nur ansatzweise einer wohngegend mit vollen hosen und schlotternd um hilfe schreien.

Blaba
Blaba
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@tresel
👏👏👏

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Kanton Genf?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
Für kontrollierte Entnahme (das Wort ist lächerlich) würden Berufsjäger ausreichen. Seuchen, wie Räude u.ä., hätten die natürlichen Beutegreifer nachweislich unter Kontrolle. N. B. ich hatte lange schon die Bekanntschaft mit Wolf (20-25mt entfernt) gemacht und habe nicht geschlottert, oder um Hilfe gerufen, sondern fotografiert und dem Amt “Jagd und Fischerei” gemeldet. Den Bär in Ulten habe ich auch fotografiert, war aber zu weit entfernt, als dass man das Bild brauchbar verwerten konnte. Was mich an unseren (zuständigen) Leuten stört, ist deren Uneinsichtigkeit und Unfähigkeit, sich auf neue Ereignisse einzustellen und die Herausforderung anzunehmen. Lieber verschanzt man sich hinter althergebrachte Bräuche… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
@genau Perfekt! Seit 40 Jahren jagdfrei und wirklich vorzeighaft. Die Ranger dort sind selbst so was von begeistert und stolz über ihr Revier, dass sie gerne Führungen für Interessierte anbieten. Touristisch hat das Land enorm aufgefrischt, Leute aus Städten, ja ganze Schulklassen, die ihr Leben lang noch nie real Wildtiere in ihren natürlichen Lebensraum gesehen hatten, können dort am hellichten Tag Rehe, Hirsche und anderes sehen, weil die Wildtiere zu ihren natürlichen Verhalten (das sie übrigens nur wegen der Jagd abgelegt hatten) zurückgekehrt sind und nicht mehr tagesscheu sind. Seuchen (kontrolliert durch Ranger), Wildverbiss, Flurschäden und viele andere, gern genutzte… Weiterlesen »
tresel
tresel
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Geri da wäre es doch nett anstatt nur fotos zu schiessen auch mal einen ballen heu in die krippen zu legen und bei der wildfütterung mitzuhelfen oser dürgen das nur jäger?????

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Geri Haha das i nit loch do wert sicher gwildert wos lei geat und somit reglt die Natur aluan an scheissdreck.
Für guat hoasn konn man in medien und so haufn ober i glab kaum das du die realität mit oagene Augn gsechn hosch und wos sogn die Bauern dazua de do s gonze Johr lebm miasn des miasat man olls selber sechn medien kennen viel erzehln.

Hans_H
Hans_H
Tratscher
12 Tage 8 h

@tresel
Wildfütterung? Aber ist die nicht kontraproduktiv? Ich habe mir sagen lassen, dass man das Wild im Winter genau deswegen nicht füttern soll, damit im darauffolgenden Jahr die Wildschäden nicht überhand nehmen? Werden nicht im Winter genau die älteren, schwächeren und kranken Tiere liegen bleiben? Das ist doch genau das, was den ach so geplagten Jägern enorm zur Hand gehen würde. Da hätten sie endlich mehr sinnvolle Zeit, die Natur nachhaltig zu pflegen, so wie sie es immer behaupten. Oder füttern sie gern ihre zukünftigen Abschüsse durch, weil ihnen sonst nicht so viele zugestanden würden? Ein Schelm, der sowas denkt…😔

Hans_H
Hans_H
Tratscher
12 Tage 8 h

@madoia

Tja, es ist nun mal Fakt, der Kanton Genf ist seit gut 40 Jähren jagdfrei, ob Sie es nun wahrhaben wollen oder nicht. Und es scheint tatsächlich auch noch gut zu funktionieren. Was machen wir dann bloß mit unseren Jägern?
Ach ja, das Wildern…nun ja, ist doch auch eine Form der Jagd. Bedeutet für mich, dass Jäger ihren Jagdinstinkt nicht unter Kontrolle haben und daher eine Gefahr für Leib und Leben sind. Diesen Leuten sollte man schon mehr Augenmerk schenken, wer weiß, was die alles im “dunklen” Wald aufführen.

Boerni
Boerni
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

was mich stört ist die Tatsache das sie mit ihren minderjährigen Kindern auf der Jagd waren ..
brauchen das Kinder liebe Jäger ???

Luchs
Luchs
Neuling
1 Monat 5 Tage

von kloans au kriagn die Kinder Fleisch . ober wo’s heahr kimp sollnse net wissen . heint zu toge fahlt in die Leit der Bezug zum Fleisch . wichtig isch lei billig und viel und net wissen wos heahr kimp . weil wo’s i net woas mocht mi net hoas. des isch der Wohlstond wo men olls schian geputzt und verpockt in Gschäft kafn kon . wo’s derhinter steckt interessiert mi net . so isches . leider.

ma che
ma che
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Wie alt waren? 5 oder 17? da gibts nen feinen Unterschied.
Ich war mit 13 auf der Jagd mit meinem Onkel und hab da den Entschluss gefasst, dass ich kein Jäger werden will. Aber ich war alt genug zu verstehn, dass diese Art von Töten weitaus weniger brutal ist, als wie es z.b. in der Massentierhaltung abgeht.
Deshalb beziehe ich mein Fleisch von Jägern und von Bauern, die selbst alles erlegen, denn da weiß ich, dass es dem Tier gut ging.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Luchs

Ja das gesamte in Europa verfügbare Fleisch wird von Südtirolern im Wald erschossen^^

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
@ Boerni Mah, ich finde Kinder sollten schon sehen/lernen, wie Erwachsene mit der Natur umspringen, wichtig wäre nur, wenn sie dann selbst sich eine Meinung davon bilden können. Ich selbst bin oft mit meinem Großvater (begeisteter Jäger) auf die Pirsch. Mir hat alles davon gefallen (bis auf den Schuß und das Aufbrechen der Beute). Am meisten hat mir gefallen, wenn wir nichts geschossen hatten und alles heil (Natur und Tier) geblieben ist. Opa hat es schon gemerkt und hat mich trotzdem respektiert, im Gegenteil, er hat mich in meiner Meinung sehr oft noch bestärkt und gefördert. Aber ich denke, auch… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@ma che
Und bei mir ist es genau umgekehrt. Ich nehme kein Wild, weil ich denke, das Tier wurde nur aus Lust am Töten geschossen. Kein Mensch wäre ohne dieses Tier verhungert. Anders sehe ich die Fleischproduktion, wenn das Tier eigens dazu gezüchtet wird. Warum sind so wenige Hirsch- bzw. Wildgehege in Südtirol, in denen das so begehrte Wildfleisch gezüchtet wird? Na, warum wohl? Ach, ja, wegen der Lust auf Schießen…stimmts, oder habe ich recht?

Luchs
Luchs
Neuling
1 Monat 3 Tage

@Geri do kon i dir net recht gebm . glaub net dass mir Jager aus ” luscht am töten ” jagern . OK todstreicheln kennen mir is wild net ober a guater Schuss führt zu an schnellen Tod. so wia i des do ausserhehar bevorzugsch du a Fleisch va der geqaelten Fleischindustrie ?? ( Bauern ausgenommen ) .
i war holt lieber a wild in Freiheit als so a Tier va der Industrie !!!
und des gerassel mit den Waffen do verurteil i a . aber wias so schian hoast bellende Hunde beißen nicht !!

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Geri

und wo genau unterscheiden sich unsere Beiträge? Sie sind wie meine Kinder mitgegangen und haben die Natur kennengelernt. Meine Kinder sind immer im Wald, auch tagsüber☺und lernen nicht nur Wildtiere kennen. Es geht auch um Pflanzen oder auch Vögel oder Pilze. Und das jetzt unbedingt der Jäger schuld ist, dass die Rehe & Co meist nachts unterwegs sind glaub ich nur bedingt. Die sind eher genervt von den Wanderen und Downhillfahrern. Keine Sorge, meine Kinder werden nicht zum jagen dressiert.😉

Hans_H
Hans_H
Tratscher
12 Tage 9 h
@Luchs Fakt ist, dass der Mensch trotz Zivilisation immer noch bestimmte Ur-Instinkte besitzt. Davon ist einer der Jagdtrieb. Den kann Mensch in unterschiedlichsten Formen ausleben. Zum Beispiel im Sport, bei verschiedenen Hobbies wie Fotografie oder Ähnliches. Und Jäger eben beim Jagen. Das heißt auch, dass der Schuß das eigentliche Ziel ist, diesem Trieb nachzugehen. Kein Jäger macht sich freiwillig all die Mühen der bürokratischen Hürden und Jagdprüfung und und und…, nur um hinterher die Natur zu pflegen. Das sind nur die üblichen Ausreden, um sich vor der Öffentlichkeit rechtzufertigen. Der Höhepunkt der Jagd ist und bleibt der Schuß, alles wird… Weiterlesen »
Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ Boerni
Da haben sie vollkommen recht 👍.
Dies könnte ihnen bei der Gelegenheit vielleicht  gar noch zum Verhängniss werden,wer weiss ….

Boerni
Boerni
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

klingt fast wie eine Drohung 🗣

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@mikeman und boernie

was soll wem zum Verhängnis werden? Auf die Jagd zu gehen heisst nicht automatisch immer zu schiessen. Meine Kinder dürfen in den Ferien auch mitgehen und finden es toll wenn sie Nachts Tiere sehen, die sie sonst selten bis gar nicht sehen. Sie lernen leise zu sein, still zu sitzen und zu beobachten. Den Respekt vor den Tieren lernt man nicht vor dem Fernseher.

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Bullshit, gor nix werd zum Verhängnis! Es gib in Italien kuan Gsetz, des verbiatet, dass Minderjährige nit mit in Wold, oder mit af die Jogds giahn terfn. Ober es politisch korrektn Obergscheidn werd des schun wissn…

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
@Bella Bionda Und lernen sie (die Kinder) auch, dass die Tiere nur deswegen nachts zu sehen sind, weil Jäger sie dazu gebracht haben? Ich meine, die Tiere (Hirsche und Rehe) sind nicht von Natur aus nachtaktiv, sondern wurden von den Jägern dazu “gezwungen”, sie wären sonst von Natur aus tagaktiv und nicht so scheu. Den Respekt vor den Tieren, wie Sie es schreiben, lernt man von den Vorbildern, und wenn die nur bestimmte Vorstellungen haben, die der Natur widersprechen, ist dieser Respekt eher fragwürdig! Wichtig wäre, wenn man ihnen die echte Natur beibringen würde, nicht die, von Jägern aus den… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Isegrim
A sehr einsichtiger, vernunftvoller Mensch…Mann o Mann, kein Wunder, dass das Jägerimage so im Argen ist, wenn man selbst nichts dagegen unternimmt, sondern immer noch ein Scheit dazulegt. Ein wahrlich Vorzeigejäger, den jeder Mensch sich als Vorbild vorstellen soll. Bitte, nur weiter so, Sie sind auf den richtigen Weg.

Hans_H
Hans_H
Tratscher
12 Tage 9 h
@Geri Gut argumentiert Geri, Kompliment! Das, was du hier schreibst, hat Hand und Fuss. Tja, das mit dem Respekt ist in der heutigen Welt so eine Sache. Die Leute sind zu viel von den Social Medias beeinflusst, als dass sie sich bewusst sind, dass ihnen damit jede Form von Höflichkeit, Anerkennung und Respekt ihrem Gegenüber verloren gegangen ist. Diese Leute können Realität und Virutalität nicht mehr so genau auseinanderhalten und verhalten sich daher in der Realität oft genauso, wie in der virtuellen Welt. Unflätig und respektlos gegen all die anderen. Von solchen Leuten kann man nicht erwarten, dass sie sich… Weiterlesen »
Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

👍 geile aktion…

SoSo
SoSo
Neuling
1 Monat 6 Tage

Tierschützer was ist das für ein Verein. Ach ja die kein Fleisch essen sondern nur Obst aber passt auf das ihr nicht noch die Fructose bekommt.

Jefe
Jefe
Tratscher
1 Monat 5 Tage

und das kein Wurm drinnen ist

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

Wenn das so weitergeht kann man die Büchse ins Korn werfen, anderorts hat man schon Hochstände abgerissen oder sogar eingesägt dass der Lodensockel samt Gerüst abgestürzt ist, regelrechte Sabotage.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

😄😄
Genial

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Eigentlich heisst es ja LodenJOCKEL… Heißt das, dass Sie das gut finden, dass diese Feiglinge mit Ihren Aktionen schwerste Verletzungen und eventuell auch den Tod Ihrer Opfer in Kauf nehmen?!?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
Also ich bin sicher nicht für solche hirnrissigen Aktionen, mir geht sowas gegen den Strich. Militante Menschen lassen sich nur zu gern zu unüberlegten Handlungen hinreissen, die dann aus der Kontrolle geraten. Ich, für meine Person, beobachte lieber, versuche zu verstehen, und mache mir meine Gedanken, suche das Gespräch mit den jeweiligen Personen (ja, ich bin viel mit Jägern unterwegs, auch wenn mir hier das viele nicht glauben wollen 😉), diskutiere mit ihnen, rede mit Bauern, helfe solchen auch übern Sommer bei der Heuarbeit, ohne dafür was zu wollen, nur um das Leben und die Leute besser zu verstehen. Viele… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
@Isegrim Nein, keine Gewalt ist positiv! Mir fällt es immer wieder auf, wie abschätzig Andersdenkende, sei es auf der Seite der Jäger, sowie auf der anderen Seite, abgetan werden. Ich persönlich finde, dass es genau das ausmacht, ob einer unterste primitive Schiene fährt, oder ob der sein Hirn nutzt und vernünftige Diskussion führen kann. Viele hier sind dazu leider nicht in der Lage. Das merkt man an ihrer (ich sags mal so) Hauruck-Mentalität, das ist nie gut und zeigt, wie bedenklich solche Gesprächspartner sind. Ein richtiger Jäger (vielleicht Berufsjäger?), sollte besonnen, wesensstark und vertrauenswürdig sein, um das Waidwerk ausführen zu… Weiterlesen »
typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Jetzt fängt das auch noch an

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Kann man mit linken Aktivisten vergleichen, die scheren sich auch einen Dreck um Gesetze…und können nur unfrieden stiften

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 5 Tage

also deine äußerungen haben nichts mehr mit vernunft zu tun sondern die sind nur mehr darauf ausgerichtet inkompetente und hetzerische urteile abzugeben, werde in deinem rechtssumpf glücklich und verschone uns mit deine kommentaren. danke!!!

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Die Gelbwesten haben viel erreicht^^

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@falschauer da fühlt sich ein linker Gutmensch auf den Slips getreten…armer, bricht jetzt deine kunterbunte Welt zusammen?

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Und bitte morgen auch in einem Schlachthof vorbeischauen 😉

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Ganz toller Vergleicheich🙄🙄🙄

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 5 Tage

den wolf schützen sie, die jäger vertreiben sie. wo leidet das erlegte tier mehr? beim jäger oder beim wolf?

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

wenn mol bilder und videos von Tiern de der wolf grissn hot und no lebm gsechn hasch nocher wissesch die ontwort.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
Eindeutig beim Jäger. Beim Wolf gibt es keine kranken, verseuchten und verkrüppelte Tiere. Die Natur erholt sich und pendelt sich ein. Beim Jäger wird dem Wild das natürliche Verhalten gründlich abgewöhnt, Krankheiten haben mehr Chancen auszubrechen, weil keine schwachen, sondern kapitale, vitale Tiere bevorzugt geschossen werden. Wald- und Flurschäden treten, bedingt durch die gezielt eliminierten natürlichen Beutegreifer durch die Jäger) verstärkt auf. Und nur der Mensch neigt dazu, seine brutale Art von Leben und leben lassen, zu verniedlichen. Wer sagt, was Leiden heißt? Wer bestimmt, ob der Tod von Menschenhand weniger schlimm ist, als der Tod vom Raubtier? Vom Nutzen… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@madoia
Bilder kann Mensch bewusst manipulieren und gezielt einsetzen. Ich könnte massenweise Bilder von Mensch bei der Jagd bringen, die nicht weniger grausam sind, als die schlimmsten Schlachthöfe. Kein Wolf könnte je so grausam sein, wie der Mensch es tagtäglich ist. Denn er tötet, seinem Instinkt folgend, um zu überleben. Der Mensch hingegen, um seine Lust zu befriedigen. Das sind für mich die wesentlichen Unterschiede.

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 2 Tage
@Geri De bilder von Schof und Tieren in de vom Schlegl aussergfressn isch und no lebm so Bilder manipuliert gonz bestimmt niamand. Jo und es gibt Massentierholtungen und Schlochthöfe wo es nit mit rechtn dingen zugeat.Ober als Naturschützer tat i mol zem onfongen.und solche bilder wersch olm finden gleich von wos will i a nichts sogn das bei der Jogd olm olls mit rechten dingen zugeat ober isch olm no die sauberere soch als in vielen Schlochthöfen. Und so a Wildfleisch isch viel besser als wos a so ! mit antibiotika vollgestopfts rind ausm Supermorkt.Beim wild woas man wenigstens das… Weiterlesen »
Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ barbastella
ich respektiere deine Meinung aber wenn die Jagd wirklich ordentlich geregelt dann hat sie ihren Platz, die reinen  Hobby und status symbol Lodensockel die sollten verschwinden,voll deiner Meinung. Wer sein Stück pro Jahr selbst verkostet dem sei es gegönnt.

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Ma Mikeman… ollm wieder deine 9malklugen aussogn… Hobbyjäger, Lodensockel, Statussymbol… Es werd olm lei es negative ausserghobm und sell laft in Endlosschleife. Wenn an Autofohrer an bledn Unfoll verursocht, donn hoaßsch a nit olle Autofohrer die Deppm oder? Ober moch Dir kuane Sorge: Engstirnigkeit isch behodelbor 😉

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage
Im Prinzip bin ich deiner Meinung. Der Bauer, dessen Schaden das Wild verursacht hat, und der noch dazu auf den steilen Hängen sein Dasein “erkämpfen” muß, dem gönne ich ohne mit der Wimper zu zucken, das Wild als ein Zubrot zu seiner harten Existenz. Solange man nicht aus Hobby und Zeitvertreib, Lust und Gier die Jagd fanatisiert und dann großmäulig seine Trophäen herumreicht, ist an der eigentlichen Jagd an sich nichts auszusetzen. Aber das wird wohl immer nur eine Wunschvorstellung von mir bleiben. Berufjäger sollten für all die anderen in der Natur vorkommenen Mißstände Ausgleich schaffen. Den Rest der Jäger,… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Isegrim
Ok, wenn es auch der Betroffene selbst bloß einsehen würde…, braucht gar nicht soviel, nur in den Spiegel schauen, das müsste reichen….ja, es gilt auch für Sie! 😉

nala
nala
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Do gabet‘s viel zu kontrollieren , und nit die Jäger !! Do mochen sie sich wichtig ..

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

De mochn sich ollm lei bei Jagern und Kluanbauern wichtig weil zu die groasn Schlochthöfe und Massentierholtungen wo es viel notwendiger war mol eppes zu tin traunse sich nit zui.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@madoia
Denkst du? Viel scheinst du (laut deinen Kommentare) aber noch nicht mitbekommen zu haben?

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Geri jo haupsoch du kriagsch ols mit
Auf der gonzn welt wird gejagd des isch uanfoch ein Urinstinkt vom menschen und des wert es a nit so weit bringen das die Jogd nimmer gibt.
In die leit geatz heitutog viel zu guat nocher folln ihmene so bleidsinn in wie vegan und vegetarier warn lei mol richtige notzeitn nocher wurts sechn wie weits kemmp

realitaet
realitaet
Neuling
1 Monat 5 Tage

gonz uanfoch. jogd isch geregelt und dozua do in bestond zu regeln und a kronke tiere zu beseitigen weil dr natürliche feind fahlt. hobs epper lei nu nit knissn. wenn zu viel bestond do isch schädigts in wold und die viecher hobm nix mea zu fressn und gian elendig zu grund. isch sel tierschutz?

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 5 Tage

do hoscsch vollkommen recht ober sie muanan jo in Jager tats nit brauchn wenn Wolf und Bär do isch.Isch jo a ok in grase gebiete wo foscht kuane Menschen lebm wie in Russlond oder Alaska lei bei ins do wert des nia funktioniern isch olls viel zu dicht besidelt ober sel kneissn de nit viel lieaber tatnse in insre Bauern do as Wosser odrahnen wenn se kennt lei das Wolf und Bär do lebm kanntn ohne überhaupt an gedonkn zu verschwenden wos inser Lond ohne Bauern lei mear war.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

Wenn man Ihren Beitrag durchliest, merkt man einen Widerspruch nach den anderen. Bestand regeln, kranke Tiere, natürlicher Feind, Schäden und nix zu fressen, elendig zugrund gian…ecc.
Oh Mann, da merkt man, wie es um Ihren Weitblick gestellt ist. Kein Wunder, dass so viel aus dem Ruder gelaufen ist, wenn solche “Experten” dafür verantwortlich sind. Von Biodiversität noch nie was gehört und vom Naturgleichgewicht wohl ebenso? Aber ganz wichtig, immer fleissig lernresitent bleiben, sonst müsste man zugeben, dass man bisher auf dem Holzweg war. Weiter so…wird schon stimmen, …oder vielleicht doch nicht? 😁😁😁

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@madoia
Noch nie in Alaska und Russland gewesen? Nein, aber immer alles besserwissen. Passt! Beglaubigt! 😁😁😁

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 5 Tage

das hat mit Tierschutz nichts mehr zu tun. Ich respektiere auch die Natur und alle Tiere, aber das ist nur mehr ein Krawall und provozierend. Wenn man vor Schlachthöfen und Massentierhaltungen demonstriert, find ich es vollkommen in Ordnung, denn da muss man beginnen…

andr
andr
Superredner
1 Monat 5 Tage

Tierschützer kümmertbeuch endlich um hundezwinger tiertransporte und massentierhaltung das sind brennpunkte

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Des isch mir ols wurscht i tat koan viech niederböllern gean mocht mor koan spaß 🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️ obr mir tat a net einfolln in die jager aufn sack zu gean….. 😆😆

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

👍👍👍👍😉

realitaet
realitaet
Neuling
1 Monat 5 Tage

und nu wos. es gib seriöse und unseriöse jäger. gleich wia ba die leit. gib mr sel donn es recht an jedn auf die eier zu steign?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

…es gib seriöse und unseriöse jäger…Stimmt, da bin ich deiner Meinung. Und auch ich bin gegen solche Aktionen, wie die oben im Bericht. Aber wenn niemand Mißstände aufdecken würde, wären wir wirklich arm dran. Heilige gibt es nur im Himmel, und sogar da bin ich mir nicht ganz sicher. 👍

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ Isegrim
Ja da ist sie wieder diese …….mentalität:
was nicht verboten ist kann man ja tun aber bisschen Hausverstand 
wär zuviel.Du hast dich zum Thema schon öfters geoutet um zu beweisen wie es mit dir steht diesbezüglich alles klar 😁

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Glaub mir, auf der Materie wo Du glaubst Ahnung zu haben, bin ich Dir einige Schritte voraus… Bist halt nur ein Forumcharakter, der sein Halbwissen ausschließlich virtuell zu verbreiten versucht und in der realen Konversation Verlegenheits-Schweißperlen auf der Stirn hat… 😉

PS: outen brauch ich mich nicht, bin auch im wahren Leben so… 😛

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Typisch… wieder sind die vermummten Deppen wieder in unseren Wäldern unterwegs um Jäger zu seggiern. In der Poebene z.B. gäbe es Viehzuchtbetriebe, wo Tiere unter unwürdigsten Bedingungen mit Qual und Hormonzugabe gemästet werden. Dort passieren die wahren Verbrechen an Tieren. Aber das blenden die Ignoranten aus! In Österreich ist “Störung des Jagdbetriebes” eine Straftat! Wär was für unser Gesetzbuch… 😉

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

Dann frage ich mich, warum um Himmelswillen kein Jäger, der ja so gut über all diese Mißstände in der Poebene informiert ist, dagegen mobil macht und endlich mal zeigt, was er unter Tierschützen vorstellt? Mit dem Finger immer nur auf andere zeigen und den Moralapostel spielen kann jeder. Nur glaubwürdiger wird er dadurch nicht. Wäre doch mal eine positive Aktion, wenn Jäger solche Mißstände an die Öffentlichkeit bringen würden. Aber nein, lieber über andere wettern, die sich organisieren.

bozen
bozen
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Wäre besser wenn die Tierschützer sich mal in den Viehställen umschauen würden denn dort sieht es teilweise grauenhaft aus

ischwollwohr
ischwollwohr
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Die Jagd braucht es schon und ist auch legitim. Aber gleich die minderjährigen Söhne mitnehmen? 🤔🤔🤔

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Sehr gute Reaktion der Jäger, sofort Anzeigen solche Extreme   Tierschützer .Diese extrem gefährliche Gruppierungen darf man keine Chance geben .

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ Bella Bionda
Ehrlich gesagt hätte ich Ihnen zugemutet dies auch zu verstehen 
was damit gemeint war,jedenfalls Kinder haben in Waffennähe sauber nix zu suchen,ist aber meine Meinung und wenn die Büchse mitgeführt würde ich sowas niemals dulden.

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Liaber in ivo 0815 minus druckn hihihi 😁😁😁

Mehlwurm
Mehlwurm
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Liaber iss i woll a Fleisch asn Wold oar, als wia des Industriefuater…. alluan rennts nit oar, also brauchmr di jager 🤷🏻‍♂️ miasmr bold ongst hobn, dass ins die Umweltschützer af dr MeBo asn Auto außerklaubn wenn des sou weiter geat 😅

sarnarle
sarnarle
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Gscheider war sie ganden amol in Großmästereien zu schauen wies zem zugeht, oder mir Vieh was durch ganz Europa und weiter noch gekarrt wird. Dann sieht man zu was die Bestie Konsummensch alles fähig ist.

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 5 Tage

Die Leute spinnen olleweil mehr. So ein idiotischer Aktion der Tierschützer. Solche Leute braucht die Welt sicher nicht. Ohne zu denken was die tun,…….

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ Luchs
Deine Überlegung stimmt ohne jeden Zweifel nur wenn du wirklich zumutbares Fleisch willst dann hast leider sehr ,sehr wenig Auswahl.Entweder kriegst irgendwo was vom Wild,beim Metzger (es gibt ja beinahe keine mehr welche selbst schlachten ) und wenn ist immer noch die Frage kommt das Stück vom Bauer nebenan oder aus eine Mastzucht??
Ich persönlich kauf beim Metzger der ab und zu ein Stück beim Bauer holt ansonsten Hände weg,vertrauen kannst heut nur mehr sehr,sehr wenigen.

mewa
mewa
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Denen isch gor net a mol klor daß se af der Ort und Weise (Lärm und Störung) den Tieren mehr Stress einjogn und bestimmt koan Gfolln tian

wpDiscuz