Seine Wohnung wurde durchsucht

Meran: Mutmaßlicher Dealer [19] verhaftet

Montag, 10. September 2018 | 13:11 Uhr

Meran – Die Carabinieri haben die Wohnung eines 19-Jährigen aus Meran durchsucht, nachdem dieser in den vergangenen Tagen beschattet worden war. Dabei stießen die Ordnungshüter auf Drogen und auf Verpackungsmaterial.

Unter anderem wurden 600 Gramm Marihuana und 300 Gramm Haschisch sowie ein Präzisionswaage beschlagnahmt.

Außerdem fanden die Carabinieri Material zum Anbau von Marihuana und ein kleines Gewächshaus mit Lüftung und  Material zur Bewässerung.

Außerdem wurden 1.000 Euro in bar in kleinen Scheinen beschlagnahmt. Vermutet wird, dass das Geld aus dem Handel mit Drogen stammt.

Der 19-Jährige wurde verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Meran: Mutmaßlicher Dealer [19] verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gudrun
Gudrun
Grünschnabel
9 Tage 20 h

3Jahre in Pflegeheime arbeiten —und dann Bewährung !

m69
m69
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

Gudrun @

Glauben Sie mir, 1 Jahr würde völlig reichen! 😎

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
9 Tage 15 h

@m69 
Glab i ober nitta…!!! 
do steckt zu viel ..na viel zu viel geld hinter
“”leicht”” verdients geld um das oa johr fir settan typ longen tat…
Do miasen unbedingt gach härtere gesetze he in soch drogen!!!!!!! Sell war gscheider as wia sich zb. um lodenöffnungszeitn und suschtigen scheiss zu streitn……….

sunnn
sunnn
Grünschnabel
9 Tage 13 h

@kaisernero Härtere gesetzte`??? nehmen wir an wir führen die extremste Strafe für z.b. Mord ein: Folter und Todesstrafe. Nun würden Sie sagen das Morden hört auf? Ja oder Nein, ich warte

wpDiscuz