Feuerwehr von Milland knackt die Autotür

Minuten voller Panik: Kleinkind im Wagen eingesperrt

Mittwoch, 01. August 2018 | 11:30 Uhr

Brixen – Minuten voller Angst hat am Dienstagnachmittag eine Frau vor der Eurospar-Filiale in Milland in Brixen durchlebt. Ihr Kind im Alter von wenigen Monaten hat es geschafft, sich selbst im Auto einzusperren, während die Mutter draußen stand.

Das Kleinkind befand sich unglücklicherweise samt dem Autoschlüssel im Inneren des abgeschlossenen Fahrzeuges. Da es im Auto sehr heiß war, musste das Kind schnell befreit werden. Die Freiwillige Feuerwehr von Milland ist unverzüglich ausgerückt, um die Türöffnung durchzuführen.

Die Mutter hatte nach dem Einkauf den Kleinen im Kindersitz des Kleinwagens anschnallen, um nach Hause zu fahren, wie sie es sicher bereits oft getan hat. Um den Kleinen währenddessen etwas abzulenken, gab sie dem Kind den Autoschlüssel zum Spielen – und schon war es zu spät. Das Kind hat die Fernbedienung des Schlüssels betätigt und das Auto von innen verriegelt.

Nach wenigen Minuten konnten die Feuerwehrmänner das Kind glücklicherweise jedoch befreien und der erleichterten Mutter übergeben. Auch das Kind wird diese Erfahrung vermutlich nicht so schnell vergessen: Für den Kleinen gab es als Erinnerungsgeschenk einen Feuerwehr-Teddybären.

Türöffnung bei einem PKW gestern am frühen Abend in der Plosestraße. Ein Kleinkind befand sich unglücklicherweise…

Pubblicato da Feuerwehr Milland su Lunedì 30 luglio 2018

 

Von: mk

Bezirk: Eisacktal