67-jähriger Urlauber mittelschwer verletzt

Mölten: Ausgerutscht und die Böschung hinabgestürzt

Sonntag, 12. August 2018 | 19:47 Uhr

Mölten – Mölten wurde am späten Sonntagnachmittag Schauplatz eines Freizeitunfalls.

Laut ersten Informationen rutschte gegen 17.00 Uhr ein 67-jähriger deutscher Urlauber, der in der Nähe des Jausen Station Berg Josl auf einem Wanderweg unterwegs war, aus und stürzte acht bis zehn Meter eine Böschung hinab.

Der 67-jährige Tourist wurde von Mitgliedern der Bergrettung Bozen geborgen und den Rettungskräften des Weißen Kreuzes Etschtal übergeben. Der Patient, der sich beim Sturz mittelschwere Verletzungen zugezogen hatte, wurde nach der Erstversorgung mit mittelschweren Verletzungen ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

Vor Ort im Einsatz standen ein Rettungstransportwagen der Sektion des Weißen Kreuzes Etschtal sowie die Bergrettung Bozen.

 

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz