Hotelgäste evakuiert

Naturns: Brand im Hotel Preidlhof

Sonntag, 24. September 2017 | 22:01 Uhr
Update

Naturns – Zu einem Brand im Hotel Preidlhof musste die Freiwillige Feuerwehr Naturns am Sonntag in der Nacht gegen 2.40 Uhr ausrücken. Unter der Einsatzleitung von Kommandant Thomas Pircher wurde über die Drehleiter der Feuerwehr Naturns ein Außenangriff durchgeführt. Um größere Rauchschäden zu vermeiden wurde parallel dazu unter schwerem Atemschutz ein Innenangriff veranlasst.

Der Brand ist in einem Zimmer ausgebrochen und hat rasch auf die Fassade und weitere Räume übergegriffen. Zwei Hotelgäste erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurden vom Weißen Kreuz Naturns mit Sauerstoff versorgt, mussten aber nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ein großer Teil der Hotelgäste musste von den Wehrmännern in Zusammenarbeit mit dem Organisatorischen Leiter (ORG) und dem Rettungsdienst evakuiert werden. Als vorübergehender Evakuierungsraum diente die naheliegende Musikschule, wo die rund 100 Gäste mit Getränke und Essen vom Zivilschutz versorgt wurden. Insgesamt standen neun Atemschutztrupps mit insgesamt 85 Wehrmännern in Einsatz.

Die Brandursachenermittlung obliegt der Berufsfeuerwehr Bozen in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden.

Bis in die frühen Morgenstunden vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Naturns, Tschirland, Staben, Tabland, Plaus und Meran. Außerdem standen der Rettungsdienst des Weißen Kreuzes, der Zivilschutz, die Carabinieri und der Abschnittsinspektor Erwin Kuppelwieser im Einsatz.

Die meisten der evakuierten Hotelgäste konnten am Vormittag ihre Zimmer wieder beziehen.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Naturns: Brand im Hotel Preidlhof"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sturm
sturm
Grünschnabel
23 Tage 18 h

de hom geld genua!😂 de brauchen uan nit derbormen

Dagobert
Dagobert
Superredner
23 Tage 16 h

Neid ist schlimm!

jefferson
jefferson
Grünschnabel
23 Tage 14 h

Wer so denkt isch selber schun gstroft genua…dir hots es Hirn a schun ausserbrennt

oli.
oli.
Universalgelehrter
23 Tage 10 h

@jefferson, wo nix ist kann auch kein Hirn sein.
So etwas wünscht man keinen , zum Glück ohne grösseren Personen Schaden ausgegangen.

pusteblume
pusteblume
Neuling
23 Tage 1 h

Echt traurig der Kommentar. Wer sein die Plus-Drücker???

kornfeld
kornfeld
Tratscher
23 Tage 22 h

Hoffentlich sein se guat versichert und hobm die schutzscholter regelmäßig überprüfen lossn. Ober wichtiger isch das es kuane verletzte gibt

ando
ando
Superredner
23 Tage 21 h

wie regelmässig? ist erst seit ein paar monaten fertig..

Gagarella
Gagarella
Superredner
23 Tage 19 h

@kornfeld   Bekommen die Gäste jetzt ein Bett im Kornfeld?

Tschoegglberger
Tschoegglberger
Grünschnabel
23 Tage 16 h

@ando auf dem Balkon ist es eben noch nicht Pflicht einen Brandschutzmelder zu installieren. Wahrscheinlich haben es sich Gäste mit einem Kerzlein ganz romantisch machen wollen. Das Schäferstündchen hat dann leider ein abruptes Ende genommen.

kornfeld
kornfeld
Tratscher
23 Tage 13 h

@ando , achso hon i net gewisst. Jedenfalls hoff i dass bürokratisch olls passt und die Versicherung den schodn übernimmt

oli.
oli.
Universalgelehrter
23 Tage 10 h

@Gagarella, wärst Du dabei als Gast im Hotel , der erste was jammert wie ein Kl. Kind.
Laß mehr Grass wachsen , die Rindvieher werden mehr.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

…und schon wieder ein ❤ liches Danke der Feuerwehr

Sims
Sims
Grünschnabel
23 Tage 22 h

Unglaublich, daß des trotz der gonzn Auflogen no passieren konn.
Zum glück koane verletzten.

sepp2
sepp2
Tratscher
23 Tage 20 h

Feuer kann man schwer verbieten

raunzer
raunzer
Tratscher
23 Tage 12 h

…, und Morgen gibs wieder neue Brandschutzbestimmungen.

wpDiscuz