63 Neuinfektionen und wieder ein Todesfall

Neuinfektionen vor allem in Altersgruppe zwischen 40 und 70

Mittwoch, 13. Oktober 2021 | 11:46 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden in Südtirol 1.014 PCR-Tests untersucht und dabei 32 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 31 postive Antigentests.

Die Neuinfektionen spielten sich vor allem in der Altersgruppe zwischen 40 und 70 ab – aber auch bei Jugendlichen. Erneut ist ein Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen.

In den Krankenhäusern benötigen derzeit 28 Personen Hilfe – sieben davon auf den Intensivstationen.

Bisher (13. Oktober) wurden insgesamt 662.296 Abstriche untersucht, die von 243.231 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (12. Oktober): 1.014*

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 32

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 51.199

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 662.296

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 243.231  (+232)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.010.988

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 28.335

Durchgeführte Antigentests gestern: 4.342

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 31

Nasenflügeltests, Stand 12.10.2021: 846.707 Tests gesamt, 1.104 positive Ergebnisse, davon 536 bestätigt, 355 PCR-negativ, 213 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 12.10. nach Altersgruppen:
0-9: 5=8%
10-19: 10=16%
20-29: 6=10%
30-39: 4=6%
40-49: 10=16%
50-59: 12=19%
60-69: 11=17%
70-79: 2=3%
80-89: 3=5%
90-99: 0=0%

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 21

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 7

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 7

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.198 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.598

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet 145.834

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 147.431

Geheilte Personen insgesamt: 77.509 (+56)

* Hinweis: Die Anzahl der gestern (12.10.) kommunizierten Abstriche wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 661.278 auf 661.282 korrigiert.

Die aktuellen Impfangebote

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb bietet derzeit sehr viele Möglichkeiten, sich gegen Corona impfen zu lassen.

Mittwoch 13. Oktober

Brixen, Universität, Regensburger Allee 16, 8.00 – 12.00 und 13.30 – 19.00 Uhr – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Bozen, Impfzentrum Neue Klinik, 8.00 – 16.30 Uhr – nur mit Vormerkung – Impfstoff: Pfizer

Bruneck, Gericht, Graben Nr. 7, 8.30 – 12.00 und 13.00 – 16.30 Uhr – für 80+ nur mit Vormerkung Impfstoff: Pfizer

Marling, 8.30 – 12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr – Impfbus – Feuerwehrhalle – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Waidbruck, 8.30 -12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr – Impfbus – Rathausplatz – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Donnerstag 14. Oktober

Bozen, Universität Bozen, 8.30 – 13:00 und 14.00 – 16.00 Uhr – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Auer, Impfzentrum, Nationalstraße 61, 8.30 – 16.30 Uhr – nur mit Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Moderna, Johnson

Brixen, Impfzentrum Don Bosco, 14.00 – 20.00 Uhr – mit und ohne Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Meran, Impfzentrum Julia, 13.30 – 15.30 Uhr – nur mit Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Klausen, Pizzeria Zum Klostersepp, 14.00 – 18.00 Uhr

Schenna, 8.30 – 12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr – Impfbus – Lido – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Kastelruth, 8.30 -12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr – Impfbus – Busbahnhof – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Freitag 15. Oktober

Bruneck, Gericht, Graben Nr. 7, 8.30 – 12.00 und 13.00 – 16.30 Uhr – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Bozen, Impfzentrum Neue Klinik, 8.30 – 16.30 Uhr – nur mit Vormerkung – Impfstoff: Pfizer

Naturns, 8.30 – 12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr – Impfbus – Rathausparkplatz – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Völs, 8.30 -12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr – Impfbus – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Brixen, Impfzentrum Don Bosco, 7.30 – 12.15 Uhr – für 80+ mit und ohne Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Brixen, Impfzentrum Don Bosco, 14.00 – 20.00 Uhr – mit und ohne Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Sterzing, Impfzentrum Ex-Despar, 7.30 – 12.30 Uhr – für 80+ mit und ohne Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Sterzing, Impfzentrum Ex-Despar, 14.00 – 20.00 Uhr – mit und ohne Vormerkung – Impfstoff: Pfizer, Johnson

Weitental, Parkplatz Georg Lantschner-Straße, 8.30 – 12.30 Uhr

Rodeneck, Vereinshaus, 14.00 – 17.30 Uhr

In den Impfzentren können Impftermine auch vorgemerkt werden: online https://sanibook.sabes.it oder telefonisch von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr Tel. 0471 100 999

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Neuinfektionen vor allem in Altersgruppe zwischen 40 und 70"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
rantanplan
rantanplan
Tratscher
4 Tage 23 h

gestern waren vor allem die jugendlichen betroffen, heute sinds die 40-70 jährigen, morgen dann vl die kinder von 5-12 …..
wir wissen es kann alle treffen u dabei würde ichs gut sein lassen

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
4 Tage 19 h

ober einerseits ischs a traurig, dass es mehr Infektionen ba 70 Jährige gib als ba Schüler, de jedentog Busfohren, zu 20 af 25m2 sitzen, Freunde treffen und im Verein sind. Hoast mMn dass genau de net aufpassen, de donn im Kronkenhaus liegen.

DontbealooserbeaSchmuser
4 Tage 18 h

@rantanplan ja, der positive Test kann jeden zreffen, das stimmt ☝🏻

Faktenchecker
4 Tage 21 h

Es ist Kellerzeit. In wenigen Wochen bekommen wir den nächsten lockdown.

Lana2791
Lana2791
Superredner
4 Tage 16 h

Schun Schlimm vour a Woch sein nou die 15 bis 30 Jährign im Munde gewesen….iaz folgn die 40 bis 70 Jährigen und Rom liefert kuan Impfstoff mear an Südtirol aus🤔

duc998
duc998
Grünschnabel
4 Tage 16 h

Guate werbung das sich jo olle in Booster mochn🤷🏻‍♂️

krikri
krikri
Grünschnabel
4 Tage 16 h

@Lana jo genau und di Jungen hobm sich durch den Druck geimpft und iatz probiert man holt nou in hortn Kern vo di Ungeimoften zu beorbeiten…des gonze Kasperletheater isch leimear zun lochn😂😂😂leg amol a nuie Plott auf🖖🏻🖖🏻

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
4 Tage 20 h

Es isch schwierig sich zwischn Pest und Cholera zu entscheidn.
Obor wenn man erpresst werd, hot man holt koan‘ondere Wohl, als sich zu fügen.

DontbealooserbeaSchmuser
4 Tage 18 h

Ohhh aber aber ich dachte es ist alles nur doe Schuld von den jungen Ungeimpften? 😢

selwol
selwol
Superredner
4 Tage 16 h

Infizierte findet man eben dort,wo man testet.So blöd sind Südtiroler auch nicht.

Staenkerer
4 Tage 18 h

ohhh, mannnn! woaß man a an wos de leit sunscht no erkronkn? obs sem mehr junge oder olte gib? warum sell passiert? und wie man sell vermeiden konn?
nit das ins de leit a no an eppas ondern als an corona erkronkn oder gor sterbn …..!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
4 Tage 17 h

Die Anzahl der Infizierten schwankt stark. bei so wenigen darf man nicht einen einzelnen Tag hernehmen. Wenn wir die Woche vom 1. bi 7.Oktober heranziehen, so sehen wir, dass die Altersgruppe von 30-40 am meisten Infizierte aufweist.

Zefix
Zefix
Superredner
4 Tage 16 h

Jo wia i honn gmuant die jungen sterbm olle solongsum aus?

wpDiscuz