Suchhunde haben Spur aufgenommen

Percha: Bankräuber weiter auf der Flucht

Mittwoch, 20. Juni 2018 | 09:09 Uhr
Opera Momentaufnahme_2018-06-19_152923_www.google.it

Percha – Der Bankräuber von Percha ist weiterhin flüchtig. Stundenlang haben die Ordnungshüter gestern nach dem Mann gesucht. Es kamen auch Suchhunde zum Einsatz.

Laut Medienberichten konnten diese auch eine Spur des Bankräubers aufnehmen. Diese führte bis hinters Rathaus und dann den Wiesen entlang. Auf einer Baustelle sollen Kleidungsstücke des Bankräubers gefunden worden sein.

Parallel dazu haben die Carabinieri die Videoaufzeichnungen ausgewertet. Die Bilder der Überwachungskameras sind qualitativ hochwertig.

Der Täter war mit einer dunklen Jacke bekleidet und mit Mütze und Schal maskiert. Mit gezogener Pistole ging er auf eine Bankbeamtin zu und forderte in gebrochenem Deutsch Geld. Mit wenigen Tausend Euro konnte er fliehen.

Die Bankangestellten und der anwesende Kunde haben sich in der brenzligen Situation richtig verhalten, wie es vonseiten der Raiffeisenkasse hieß. Sie werden nun psychologisch betreut.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Percha: Bankräuber weiter auf der Flucht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

lol😅

berthu
berthu
Tratscher
27 Tage 16 h

Ferienzeit ist Räuberzeit. Am Meer und bei uns.
Aber so eine Bank berauben – Einfach nur dumm!
Leider wird der ‘Wahre Bankraub’ der Banken selbst, nicht genug verfolgt.

wpDiscuz