Zwei Verletzte ins Krankenhaus gebracht

Pustertal: Crash im Kreisverkehr

Dienstag, 20. Februar 2024 | 17:46 Uhr

Prags – Am Dienstagnachmittag hat sich gegen 15.45 Uhr ein Verkehrsunfall an der Einfahrt zum Pragsertal zugetragen: Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Kreisverkehr, als zwei Autos kollidierten. Glücklicherweise konnten sich alle Beteiligten eigenständig aus den Fahrzeugen befreien.

Freiwillige Feuerwehr Niederdorf

Die beiden Verletzten, ein Ehepaar aus Perugia, wurden von den Sanitätern des Weißen Kreuzes Innichen versorgt und anschließend mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Innichen gebracht. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs blieb unverletzt. Die genauen Umstände des Unfalls werden derzeit von den Carabinieri ermittelt.

Freiwillige Feuerwehr Niederdorf

Ebenso im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr von Niederdorf und der Straßendienst.

Freiwillige Feuerwehr Niederdorf

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Pustertal: Crash im Kreisverkehr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nico
Nico
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Dieser Kreisverkehr ist einzig eine Falle! Gehört umgehend neu zu gestalten!….. oder wieviele Unfälle müssen da noch passieren??

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 24 Tage

…der Kreisverkehr dort ist tatsächlkch etwas singulär, um es vorsichtig auszudrücken…

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Der Kreisverkehr war die dümmste Lösung aber die Umweltschützer wollen es eben so.

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

seltn so an bledn kreisverher gsegn
es kracht dauernd .
der wos den geplant hot sollte für alle schädn aufkommen

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Do wor do beschte Kreisvokehr ingeniere am Werk😂 er hot scheinz 2 Dr Titl😂

EviB
EviB
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Die Autofahrer von Welsberg Richtung Toblach kommend, meinen sie sind auf der Hauptstraße und schießen die Fahrer von Prags kommend fast ab, ohne die Kreisverkehrsregeln zu beachten.
Eine Fehlplanung, gepaart mit der Unfähigkeit Autofahren zu können der meisten Verkehrsteilnehmer.
Verheerende Kombination und immer gefährlich.

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@ EviB

ob es Unfähigkeit der Autofahrer ist kann jeder für sich interpretieren, aber es gibt wenige Durchzugsstraße wo man auf einmal einen Kreisverkehr vor sich hat. Mit sowas rechnet ein nicht ortskundiger nicht. Straßen sollen so gebaut werden dass sie Unfälle vermeiden und nicht provozieren.

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 24 Tage

Kreisverkehr konn man zi den Stuck Strosse woll
Et sogn, weil do schianse va olla eckn aussa, und di meischtn san eh do Meinung si hobn Vorfohrt. Do musche volle aupassn und schaugn wiase si sich olle vogoltn, sischt krochts

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Wenn hier alle diesen Kreisverkehr als soo schwierig ansehen, bleiben als einzige Hoffnung selbstfahrende Autos…

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@ info

Wenn so viele Verkehrsteilnehmer diesen Fehler machen dann sollte man sich doch die Frage stellen ob die ursprünglich geplanten Lösungen nicht viele Unfälle verhindert hätten. Wenn man aber bei allen Entscheidungen nur ein Ziel hat, den Verkehr zu behindern dann passiert es eben so.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Chrys
…des isch wie in der Schual: wenn oaner den Fehler mocht, isch er a Esel, wenn alle den gleichen Fehler machen, isch der Lehrer der Esel…

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 24 Tage

An bledan Kreisverkehr, mit “Vorfahrts-Recht” gegenüber der Hauptstrasse SS49 von Toblach kommend haben die auf der Pragser Strasse den Kreisverkehr verlassenden Autos.
Des hot sicher ein “Brenner-Dr.” (in Ö Magister) geplant.
Ansonsten sind Kreis-Verkehre eine sichere Sache, da der sich iim Kreis befindliche (Links-Vorfahrt) nicht Rechts Vorfahrt geben muß.

wpDiscuz