Vereinbarungsprotokoll unterzeichnet

Quästur sagt Cyperkriminalität den Kampf an

Montag, 04. Dezember 2017 | 17:40 Uhr

Bozen – Heute wurde in Anwesenheit des Regierungskommissars der Provinz Bozen Dr. Vito Cusumano und dem Quästor Dr. Giuseppe Racca, zum ersten Mal in der Region Trentino-Südtirol, ein Vereinbarungsprotokoll für die Vorbeugung und der Bekämpfung der Cyberkriminalität unterzeichnet.

quästur

Die Vereinbarung zwischen dem Leiter der Abteilung der Post-und Kommunikationspolizei für Trentino-Südtirol, Dr. Sergio Russo und dem Präsidenten der Südtiroler Informatik AG, Arch. Paolo Berlanda, bezieht sich auf den Austausch von Informationen, um Cyber-Angriffe vorzubeugen, um auf Gefährdungen, Bedrohungen und Vorfälle hinzuweisen und deren Ursprung festzustellen, um dann die Täter zu identifizieren.

“Das betreffende Protokoll war, angesichts der Bedeutung und der Empfindlichkeit die EDV-und Telekommunikationssysteme heutzutage haben, erforderlich”, so die Quästur.

Insbesondere der Datenbestand, der von öffentlichen, zentralen und lokalen Verwaltungen erstellt und verwahrt wird, ist von grundlegender Bedeutung für die wirksame Gewährung der Dienste für die Bürger. Ziel der EDV-Sicherheit ist es, diese Daten und die damit verbundenen Infrastrukturen und Systeme, die sie verwahren und ausarbeiten, zu schützen. Die Cyber-Security ​​setzt sich dafür ein, dass Gesundheits- und Rechtsdaten nicht rechtswidrig verbreitet, und dass die Steuer- und Verwaltungsdaten beaufsichtigt werden, indem ihre Richtigkeit geschützt wird.

Die ständige Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität der verschiedenen Datenbanken, kann täglich von Cyber-Attacken bedroht sein. Dies bedeutet eine Herausforderung in Hinblick auf funktionelle und wirtschaftliche Mittel, sei es für die öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen jeder Größe. Genau in dieser Hinsicht versucht das Vereinbarungsprotokoll eine passende Antwort auf diese neuen Herausforderungen unserer Zeit zu geben.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Quästur sagt Cyperkriminalität den Kampf an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
7 Tage 22 h

Da hat der Google-Übersetzer aber zugeschlagen…

“indem ihre Richtigkeit geschützt wird.”

Gredner
Gredner
Superredner
8 Tage 32 Min

Cyber…, nich Cyper… bitte!

Alles nur Blabla. In Wahrheit sucht die Postpolizei nur Pädophile im internet (auf Anweisung des Ministeriums). Für die anderen Vergehen im internet und den Schutz der kleinen Unternehmen haben sie schlicht keine Ressourcen.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
7 Tage 23 h

dann müssen sich die beamten wenigstens nicht mit dem lumpenpack auf der strasse rumschlagen….

wpDiscuz