Szenen der Verwüstung

Randalierer schlagen in Bozen zu – “Wir wollen Kameras”

Sonntag, 06. November 2022 | 11:04 Uhr

Bozen – In der Cadorna-Straße in Bozen haben bei den Sportplätzen in der Nähe der Talfer erneut Randalierer zugeschlagen. Wertstoffglocken wurden in der Nacht auf Samstag umgestoßen, der Müll lag auf der Straße. Zudem beklagten sich Anrainer über Lärm und laut Musik.

Solche Szenen haben sich an den Wochenenden in der Vergangenheit bereits des Öfteren wiederholt. Den Anrainern zufolge ist die Situation außer Kontrolle geraten. Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, fordern sie ein entschlossenes Handeln vonseiten der Ordnungskräfte.

Auch Pkw und deren Außenspiegel sind von den Randalierern beschädigt worden. „Es handelt sich um regelrechte Überfälle, die enorme Schäden und Unbehagen verursachen“, erklärt die Lega-Gemeinderätin Patrizia Brillo. Ihrer Ansicht nach handle es sich in vielen Fällen um Betrunkene, die aus purer Zerstörungslust zuschlagen. Brillo fordert auch den Einsatz der Sozialdienste.

Schlägt ein Anrainer Alarm, ergreifen die Täter meist vorzeitig die Flucht, bis die Ordnungskräfte ankommen. Eine Lösung wäre die Anbringung von Überwachungskameras. Laut Brillo hat es dafür noch keine Zusagen gegeben.

Ihrer Ansicht nach könnte eine Videoüberwachung auch weitere Vorteile mit sich bringen, zumal in der Zone relativ viel Verkehr herrscht. Außerdem halten sich viele Jugendliche und deren Eltern auf den Sportplätzen auf.

Überwachungskameras sind vermutlich auch ein geringerer Kostenfaktor als die Schäden, die die Randalierer den Anrainern und der öffentlichen Hand verursachen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Randalierer schlagen in Bozen zu – “Wir wollen Kameras”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

Solange keine ordentlichen Bestrafungen für solche und ähnliche Übeltaten folgen, wird man diesen weiterhin ausgesetzt bleiben.

Morgentau
Neuling
21 Tage 14 h

na dann unterbreite einen vorschlag, wie du diese lümmel bestrafen möchtest, geld haben sie keines und die gefängnisse sind mit schwerverbrechen überfüllt, verpflichtung zu sozialhilfe wäre eine möglichkeit, aber wenn sie sich weigern kann man auch nichts tun

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
21 Tage 10 h

@hundeseele…normalerweise verstehe ich einen SN Artikel beim ersten Mal Lesen. Ich habe mir die Zeit genommen, und ihn erneut gelesen. Konnte beim besten Willen NICHTS😡😡 finden, dass auf Täter hinweist, die man ABSCHIEBEN 😡 könnte….

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
21 Tage 9 h

wenns ka geld net hobn, müssens halt in den knast.

wecker
wecker
Grünschnabel
20 Tage 22 h

Sie haben recht, es steht nichts von wo und wer die täter sind, aber um eventuelle strafen seitens zeitung zu vermeiden wird halt den besoffenen die schuld zugeschoben, es wird sowieso nie mehr geschrieben, wenn irgend etwas passiert, woher und wer die leute sind, oder wie früher bei einem unfall wurde auch die automarke angegeben, das ist alles nichts mehr, vll. auch besser, dann ärgert man sich nimmer und lässt nicht mehr kommentaren freien lauf

So ist das
21 Tage 17 h

Dss kommt von den scharfen Gesetzen und Strafen.
Ironie Ende.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

So ist es wir lieben ubs alle aneinander🥰🥰🥰🥰🥰

Rabe
Rabe
Superredner
21 Tage 18 h

Randalierer ausforschen und Schäden, Kosten und Kameras 📷 bezahlen machen.

Joosi
Joosi
Grünschnabel
21 Tage 18 h

Gut bestrafen ist die beste Medizin…..offenbar haben die Ordnungs Kräfte in diesem Fall versagt.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
21 Tage 14 h

Wohlstandsproblem!!! Müssten sie ordentlich buggeln dann würde ihnen das gar nicht einfallen vor lauter ko das sie wären wir hätten als lehrlinge eine 66 stundenwoche da vergingen dir die Blödsinne.

magari
magari
Superredner
21 Tage 11 h

@schwarzes Schaf: 13,2 Stunden pro Tag arbeiten? Und sonst geht’s noch gut, oder …

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
21 Tage 10 h

@magari…Vielleicht ist sie/er ja meine Generation. Zu Beginn meiner Lehrzeit gab es noch die 6-Tage-Woche. So wie in der Schule auch….

Tina1
Tina1
Superredner
21 Tage 18 h

Chinesen Polizei habn mer ja, dann ist Ruh..

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

Liebe Bozner Bürger habt verständniss für die verlorene Jugend. Man nennt das Bewegungspsychologie ist sogar ein Studienfach!

tom
tom
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

bis sich einer mit pfeil und Bogen bewaffnet

Staenkerer
21 Tage 15 h

kameras sein jo ok ober lei zum bildlen sommlen sein se zu teuer und das se zu recht viel ondre resultate scheinen se jo nit zu führen!

raunzer
raunzer
Superredner
21 Tage 11 h

Wenn schon die Gesetzte es nicht zulassen das solche Personen bestraft werden können, dann sollten zumindest die Eltern für ihre missratenen Ableger gerade stehen müssen.

Francis13
Francis13
Grünschnabel
21 Tage 13 h

Joosi Nicht die Ordnungskräfte versagen, die Politik versagt schon seit viel zu vielen Jahren! Soll es nur vermehrt auch in den “schicken” Stadtvierteln so rund gehen. Vielleicht wachen so einige unserer “Volksvertreter” endlich auf…

gerry456
gerry456
Grünschnabel
21 Tage 7 h

Hmmm… wann wird endlich diese Mauer um Bozen gebaut? 😉

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
20 Tage 15 h

Frag nach beim 🏀. Der kennt sich im “Mauerbau” aus. Ok, auch im “Osten” gab es dafür Spezialisten, aber 1. nur noch wenige davon sind noch am Leben und 2. sollte “Die” ja gar nicht gebaut werden…..

wpDiscuz