50-jähriger Südtiroler vor Gericht

Schwere Vorwürfe: Partnerin geschlagen und gewürgt

Mittwoch, 30. Mai 2018 | 11:01 Uhr

Bozen – Wegen häuslicher Gewalt und Stalkings steht ein 50-jähriger Südtiroler aus einer wohlhabenden Familie vor Gericht.

Nach der ersten Gerichtsverhandlung hat er Medienberichten zufolge das Bild eines blutüberströmten Jesus auf Facebook gepostet. Die Botschaft: Er sieht sich als Opfer der Justiz.

Doch die Vorwürfe wiegen schwer. Er soll seiner Lebensgefährtin über Jahre das Leben zur Hölle gemacht haben. Gestern wurden die Ereignisse von 2011 weg vor Gericht rekonstruiert.

Die Frau, die sich als Nebenklägerin eingelassen hat, verlangt nun nach Gerechtigkeit.

Mit ihrem Rechtsbeistand Giancarlo Massari gab sie an, mehrfach Opfer von brutalen Gewaltepisoden ihres Lebenspartners geworden zu sein. Bei einigen Vorfällen habe sie sogar nach der Gewalteinwirkung das Bewusstsein verloren, auch sei es vorgekommen, dass sie sich ins Krankenhaus begeben musste, weil sie drohte, den Erstickungstod zu sterben. Laut den Anschuldigungen hat sie ihr Partner so stark am Hals gewürgt.

Als sie sich schließlich 2015 zur Trennung durchringen konnte, habe sie ihr Ex-Freund über Facebook bedroht. Der Staatsanwaltschaft liegt entsprechendes Beweismaterial vor.

Bis dahin war die Frau bemüht, ihre Verletzungen zu kaschieren und die Ereignisse nicht nach außen zu tragen. Erweisen sich die Vorwürfe als richtig, muss die Frau eine wahre Hölle durchlebt haben.

Beim Prozessauftakt am Dienstag stellte sich auch heraus, dass sie nach einigen Monaten Beziehung mit dem Angeklagten dessen gewalttätiges Gemüt nach und nach bemerkt haben will.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Schwere Vorwürfe: Partnerin geschlagen und gewürgt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

gutes Haus schützt nicht vor Behnehmen und Karakter

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

😦D.Rechtschreibung tut schon fast weh.

Sun
Sun
Tratscher
24 Tage 7 h

@Paul wohlhabend und gutes Haus haben keine kausalen Zusammenhänge….

aristoteles
aristoteles
Grünschnabel
24 Tage 7 h

@Sag mal, auf den inhalt kommt es an. wir sind halt nicht alle „goethe“

oli.
oli.
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

@Sag mal, komisch aber jeder hat es verstanden ?!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

Die Bosheit der Menschen kennt keine Grenzen.

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
23 Tage 21 h

Sel stimp, leider..

Sims
Sims
Grünschnabel
24 Tage 5 h

Augen auf, bei der Partnerwahl! Schun komisch, daß die Aggresiven Typen olm no für viele Frauen am interessantesten sein.🤔

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

Die Frauen welln jo an Kriegertyp.
Ober ehrlich gsog sein de „Mander“ wosn die Frauen haudn lei sette Wirtschlen wosn sich ba an ondren Monn net gitraun tatn.
Schwoche Looser sein de!

Robby91
Robby91
Neuling
24 Tage 2 h

Uando wos di Frau schlog isch kua Monn!!!!!sondern ein Schwächling !!!!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

I mechats no awian ausschmückn: Looser, orms kloans Wirtschl und Feiglinge seins!

andr
andr
Superredner
24 Tage 4 h

Viele Männer sehen ihre Frau wie einen sachlichen Besitz an. Diese Einstellung kann nie gut gehen wenn man sich nicht auf einer Ebene begegnet. Zudem sind die Frauen meist die stärksten In der Familie. Davon kenne ich X Beispiele

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

selche Mander werdn olm a Frau findn

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
23 Tage 21 h

Leider..

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

Gewalt bei Frauen ist arg, noch mehr die psychische.

Das gibt es auch bei Männer.

Der liebevolle Respekt gegenseitig, in so manchen Fällen, lässt immer mehr nach.

Das hat leider wohl auch mit dem ganzen, stressigen, caoten Umfeld zu tun.

Ist jedoch keine Entschuldigung.

Chrissy
Chrissy
Grünschnabel
23 Tage 23 h
Miar isch es aso gongen, bin in die frühern Zeitn a gearn af Nocht hin und wieder mit die Kollegn unterwegs giwesn, is leschte mol wenn i gegen a 1 in der Fria dohuam eini gschlichn bin noar hots af uan mol giblitzt, a Watschn hon i kreag das die hälfte ginua gewesn war, noar hon ihr gsog schlog nou amol wenns dir donoch besser geat! Noar hon i nou a saftige af der ondern Seite gikreag. Wor der Tog wo i Frau und Kinder verlossn hon. Ober unscheinend hat sie mi aussn ghaut weil i Hondgreiflich giwortn war. Fraudn… Weiterlesen »
PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

Hat der zu oft Fity Shades of Grey geschaut?

wpDiscuz