Zusammenstoß zwischen Lkw und Kleinlaster

Schwerer Unfall auf der Brennerautobahn

Donnerstag, 28. Oktober 2021 | 18:33 Uhr

Klausen – Auf der Südspur der A22 bei Klausen hat sich am Donnerstag gegen 17.40 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet.

Ersten Informationen zufolge ist ein Kleinlaster auf einen Lkw aufgefahren. Eine Person wurde lebensgefährlich verletzt.

Im Einsatz standen der Notarzthubschrauber des Aiut Alpin Dolomites, der Notarzt, ein Rettungstransportwagen, die Freiwillige Feuerwehr Klausen und die Straßenpolizei.

Der Verletzte wurde ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Schwerer Unfall auf der Brennerautobahn"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Johannes
Johannes
Tratscher
1 Monat 2 Tage

bei dem Chaos was im Moment auf der Brennersutobahn herrscht wäre es ein Wunder wenn nichts passieren würde. Die LKW stehen von Bozen. is zum Brenner den ganzen Tag im Stau! Unfassbar dass hier die Politik nicht endlich die LKW limitiert!

Nightrider.
Nightrider.
Neuling
1 Monat 2 Tage

Die Lkw stehen von Rosenheim bis Bozen

schreibt...
schreibt...
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Johannes Unser Konsumverhalten ist Schuld, nicht die Politik!!!

Donmclean
Donmclean
Tratscher
1 Monat 2 Tage

jo schreibt…ober nor net jammern dass die Wirtschoft steat und die Leit koane Orbet hobn; es Problem isch net es Konsumverhaltn, donk Ecobonus 110% bewegt sich a endlich wos in dor Wirtschoft und die Leit hobn Orbet und Beschäftigung, wos a dozua führt dass Leit mehr ausgeben und nuie Orbeitsplätze gschoffn wern. Es Problem isch a Verkehrskonzept wos in die 80er Johre hängen geblieben isch.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Es braucht endlich Geschwindigkeitsbegrenzungen die kontrolliert werden.
Ebenso LKW Limits auf der Brennerautobahn.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

OrB ja bei diesem Verkehr ist das Limit automatisch. Ich sehe eher das Problem mit dem Gebrauch von Handys.Wûnsche den Verletzten eine baldige Genesung.

sou ischs
sou ischs
Superredner
1 Monat 2 Tage

geachwindigkeitsbegrenzung???….wiviel geschwindigkeitsbegrenzung brauchatsen no???😂🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

sou ischs
sou ischs
Superredner
1 Monat 2 Tage

wieder mal jemand vom fach.
wenn du ahnung hättest,würdest du wissen dass von bozen bis klausen der tacho unmöglich über den 60er geht….oft zeugt er gar auf den 50er und weniger
und sonst kann man die hände über dem kopf zusammenschlagen wenn man kann bis modena konstant 80 fahren…..und das ganze ooohne baustelle…..
mit baustelle brauchen wir gar nicht erst reden

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Auffallend sind die vielen polnischen Kleinlaster, die auf der Autobahn unterwegs sind und immer mehr werden (wahrscheinlich keine Fahrtenschreiberpflicht, kein Überholverbot zwischen Ala und dem Brenner, verschont vom sektoralen Fahrverbot, niedrigere Autobahngebühr …)

sou ischs
sou ischs
Superredner
1 Monat 2 Tage

überholverbot von modena bis inntaldreieck

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ja, früher nervten die polnischen Kamikaze-Sprinter. Wurden abgelöst durch Kleinlaster (mit Schlafkoje auf dem Dach). Keine Lenkzeiten, zahlen in D keine Maut und vermehren sie in D wie die Karnickel.

World
World
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ist eh ein Wunder, dass nicht mehr Unfälle passieren bei dem täglichen Wahnsinn auf den Straßen. Wenige Fahrzeuge sind mit den neuesten aktiven Sicherheits-Systemen wie Notbrems-Assistent ausgestattet.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 2 Tage

LKW und PKW,von Sicherheitsabstand haben die wenigsten keinen Tau,es sind viel zu viele die eien Führeschein ind der Tasche haben der sofort einzuziehen wär den sie sind eine öffentliche Gefahr aber der Staat schaut seit Jahren einfach nur zu.

Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Danke den Helfern

Sina
Sina
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Bei dem Stau der zur Zeit herrscht, hilft auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung! War heute auf der Strecke unterwegs…… Auf einmal stauts hinter einer Kurve. Echt gefährlich. Lkw überholen und können kilometerlang sich nicht mehr einreihen. Ich kann gut verstehen sooooo lange im Stau zu stehen, möchte manch Lkw Fahrer voran kommen. Und dann passieren solche Unfälle.
Gute Besserung den Verunfallten.

fassungslos
fassungslos
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Kontrolliert und gestraft kearn a de, de wesentlich zi longsom fohrn!! De provoziern dass überholt weart und noa wearts gfährlich widdo!

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Schuld für die Kilometer langen Staus sind die Baustellen. Einspurig, ewig lang und kaum jemand arbeitet ….

RO-Wanderer
RO-Wanderer
Neuling
1 Monat 2 Tage

Tja, wenn unsere früherer Verkehrsminister nicht so ein … gewesen wäre, dann wäre die Brenner Bannstrecke schneller fertig! Angefangen? – nichts, gar nichts! Ich bitte jetzt schon um Nachsicht!

wpDiscuz