Zwei Männer nach blutigem Raubüberfall ausgewiesen

Selbst das Sanitätspersonal wurde gebissen, getreten und angespuckt

Montag, 04. März 2024 | 16:05 Uhr

Bozen – Zwei Migranten aus Tunesien (32 und 29 Jahre alt) haben es in der vergangenen Nacht in Bozen zu bunt getrieben. Sie wurden von der Staatspolizei festgenommen und ins Gefängnis überstellt.

Ihnen wird vorgeworfen, am Obstplatz einen Landsmann überfallen und ausgeraubt zu haben. Das Opfer erlitt dabei eine Verletzung am Kopf. Sie wurde durch ein Messer verursacht, das einer der beiden Angreifer gezückt hatte. Im Gewusel verletzte er damit auch noch seinen Komplizen an der Hand.

Dem Nordafrikaner entwendeten sie nach der Gewaltanwendung die Brieftasche und das Mobiltelefon. Er wurde im Anschluss an den Raubüberfall bei der Quästur mit blutender Wunde vorstellig und brachte den Vorfall zur Anzeige.

Die beiden Angreifer kamen jedoch nicht weit. Sie suchten nach dem Vorfall das Krankenhaus auf, um die Verletzungen verarzten zu lassen. Dort fielen sie einer Polizeistreife ins Auge, die bereits von dem Raubüberfall in Kenntnis gesetzt worden waren. Die Migranten – beide bereits polizeibekannt – wurden von den Exekutivbeamten kontrolliert und durchsucht.

Dabei kamen das Diebesgut, ein Messer mit noch blutüberströmter Klinge sowie 20 Gramm Haschisch zum Vorschein. Während der Behandlung in der Ersten Hilfe zeigten sich die beiden Männer äußerst aggressiv: Sie traten und bissen auf das Sanitätspersonal ein und legten sich auch mit den Polizeibeamten an. Beleidigungen und Spuckattacken garnierten den unglaublichen Vorfall.

Nach der Behandlung ging es für die beiden Männer daher direkt ins Gefängnis. Der seit 1. März im Amt befindliche Quästor, Paolo Sartori, hat angesichts der haarsträubenden Vorkommnisse die Ausweisung verfügt. Er spricht von einer schwerwiegenden kriminellen Episode und von außergewöhnlichem Gewaltpotenzial auch gegenüber dem Sanitätspersonal und den Exekutivorganen. Derartige Vorfälle könnten nicht toleriert werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Selbst das Sanitätspersonal wurde gebissen, getreten und angespuckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 11 Tage

Hoffen wir auf den Questor, dass er hart durchgreift ! Gut so ab in die Heimat auf nimmer wiedersehen !

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 11 Tage

…Migranten sollen heim migrieren…

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Doolin und die nächsten folgen !

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

Tja, ausweisen schön und gut. Haben wir mit Tunesien nen Vertrag zur Rücknahme? Soweit ich weiß nicht so richtig, wit bezahlen sie zwar dafür aber sie nehmen sie trotzdem nicht zurück. Also Pusteblume!

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Mauretanien, Mali, Somalia, Niger… Gegen ein kleines Bakschich nehmen die doch die Glaubensbrüder auf. Und die Täter bekommen ausreichend Geld für einen Busfahrschein heim zu Papa und Mama mit.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Doolin
Als Migrant (vom lateinische Verb “migrare”) bezeichnet man jemand, der in ein anderes Land abwandert und dort seinen Lebensmittelpunkt sucht. Wie viele Südtiroler, die ausgewandert sind und irgendwo auf der Welt leben müssten nach deinem “Sager” also nach Südtirol zurückkehren? 🤔 . Zudem gibt es viele Immigranten aus allen Herren Ländern, die sehr gut integriert sind und unser Land bereichern. Also bitte nicht pauschalieren und das nächste mal genauer definieren, wenn du meinst.
PS: Kannst mir gerne ein Dislike verpassen😉

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Und tschüss 👏

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@N. G. Mir ist auch neu das wir Verträge haben das wir solche Kriminelle behalten müssen

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@klammeräffchen zum ersten soll jeder egal woher er kommt wenn er sich in anderen Ländern nicht an die Gesetze halten kann sofort zurück in seine Heimat geschickt und dort seine Strafe bekommen. Zum Zweiten wurde hier nie verlangt das gut integrierte Menschen das Land verlassen sollen, wo du solche Geschichten her hast erklärst du jetzt mal ganz genau. Also los erklär du bist dran😉

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Holz Michl Dann versuch sie doch runter zu bringen. Die schicken dich mit den 2 Typen wieder nach Hause. Wie willst du das erzwingen?

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@HohlKopfMichl
Wieder mal ein typischer Whataboutism von dir. Während ich Doolin aufgefordert habe, das Wort “Migrant” nicht  pauschalisierend zu verwenden, kritisierst du eine Behauptung sein, die niemand gemacht hat. Wer immer nur quer denkt, denkt eben selten tief

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@klammeräffchen anscheinend liegt das Problem tiefer als ich dachte. Du verstehst nicht nur die Kommentare anderer nicht sondern vergisst ziemlich schnell was du selbst geschrieben hast…. Die vermutung liegt nahe das du deine Kommentare irgendwo kopierst und sie selbst nicht verstehst

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@N. G. ich schließe daraus, dass das Problem also ist, dass sie erst rein durften, wenn man sie nach
Straffälligkeit nicht mehr raus kriegt oder?

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@HohlKopfMichl
Bei manchen deiner Kommentare reicht selbst meine Phantasie nicht, um sie zu verstehen, trotzdem kriegst du einen👍von mir, weil du mich wieder zum Schmunzeln gebracht hast.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@klammeräffchen ich glaube das ich von dir einen 👍 bekomme weil es stimmpt was ich gerade gesagt habe du aber nur zu stur bist offen zu gestehen. Danke für die bestätigung

So ist das
1 Monat 10 Tage

…Die Migranten – beide bereits polizeibekannt – …

Immer dasselbe.
Warum nicht gleich abschieben?
🤔

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

“Der seit 1. März im Amt befindliche Quästor, Paolo Sartori, hat angesichts der haarsträubenden Vorkommnisse die Ausweisung verfügt. Er spricht von einer schwerwiegenden kriminellen Episode und von außergewöhnlichem Gewaltpotenzial auch gegenüber dem Sanitätspersonal und den Exekutivorganen. Derartige Vorfälle könnten nicht toleriert werden.” Sartori scheint hier endlich durchzugreifen. Hoffentlich bleibt er bei diesem Stil. 

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

i hoff es a! er hot es bei omtsantritt versprochen ind i hoff das er des wos er bis jetz zoag, nähmlich das es ihn damit ernst isch, a durchholtet!

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

solche Gewaltaktionen hat es vor 15 Jahren sicher nicht gegeben!! 
und guten Abflug…können sie dann in Nordafrika probieren sich so aufzuführen, dann schau ma was da passiert…

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

…und mit welcher Sicherheit du das behauptest, vor 2009-2010 wor die Welt in Bozen a gonz a ondre, gel. 🤓😂😂

Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Bravo Questor! Da kommt Freude und Hoffnung auf!!!👏👏👏

Vincent
Vincent
Neuling
1 Monat 10 Tage

Ausweisung verfügt…… aber sie sind immer noch da und werden auch bleiben, denn niemand führt sie wirklich weg. Wetten in 2 Monaten hören wir wieder von den 2

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Zusätzlich, wer kommt für die ganzen Spesen auf, die diese Taugenichtse verursachen? Mit diesen Migraten wird immer noch viel zu Gut umgegangen. Das gleiche gilt für die Banden, wo nur zugeschaut wird, und viele wissen, wer und wo sie sind. Wenn da nur Militär in den Städten herumsteht, ist zu wenig, die müssen aus den Wohnungen geholt werden, und das tägliche Brot selbst verdienen, und alle Gelder, die vom Land und vom Staat kommen streichen.

Nico
Nico
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Also der neue quästor scheint ja Nägel mit Köpfen zu machen 👍 der mit der Ulli Mair zom kanntn wirklich wos effektives bzgl Sicherheit erreichen!!

wahrheitssucher
wahrheitssucher
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Auf nimmerwiedersehen 🚃 ✈️

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 10 Tage

wurde denen auch der waffenschrin abgenommen?

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 10 Tage

Und tschüsssssss, ab in den Flieger,
wie es so schön heisst…

Brauni
Brauni
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Ab in den Süden der Sonne hinterher

perigord
perigord
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Weiter so questore

Mimispatz
Mimispatz
Tratscher
1 Monat 10 Tage

wie oft “dürfen” solche **** auffällig werden bis sie abgeschoben werden ?

Aurelius
Aurelius
Kinig
1 Monat 10 Tage

und täglich grüßt das Murmeltier

Plusminus
Plusminus
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Wenn sie Tunesien nicht zurück nimmt, dann halt in die Ukraine schicken, dort können sie die Russen bekämpfen und bespucken, wär zumindest hilfreich. Statt Waffen schicken wir Krieger, sind sicher nicht schlechter, als die armen jungen Russen, die unfreiwillig einrücken müssen.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Bravo Questor, es gibt Hoffnung!

Buergerle
Buergerle
Tratscher
1 Monat 10 Tage

ein Exempel statuiren und diese 2 Kriminellen abschieben, die ganze Aktion dokumentieren und der Bevölkerung aufzeigen, damit es auch glaubwürdig ist, vor allem für andere Migranten als Abschreckung dient

wpDiscuz