Auch Dokumente wurden gefunden

Skelettfund: Der Tote stammt vermutlich aus Deutschland

Dienstag, 18. September 2018 | 13:24 Uhr

Brixen – Brixen – In einem Waldstück oberhalb des Soldatenfriedhofs in Brixen hat am späten Sonntagnachmittag ein Mann bei einem Spaziergang einen makabren Fund gemacht. Er stieß beim Pilzesammeln auf ein menschliches Skelett, berichtete das Tagblatt Dolomiten am Dienstag.

Nun teilen die Carabinieri mit, dass es sich beim Fundort um besonders unwegsames Gelände in der Nähe des Krankenhauses handelt. Die menschlichen Überreste lassen darauf schließen, dass sich der Leichnam dort bereits seit mehreren Monaten befindet.

Das Gelände ist stark überwuchert, was vermutlich erklärt, warum nicht früher jemand auf den Leichnam aufmerksam wurde.

Erste Erhebungen legen nahe, dass die Person aufgrund eines Unfalls tödlich verunglückt ist. Trotzdem hat die Staatsanwaltschaft eine Autopsie angeordnet.

Was die Identität anbelangt, finden derzeit mehrere Überprüfungen statt. Aufgrund von Dokumenten, die gefunden wurden, gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei den Toten um einen Mann aus Deutschland handelt.

Feststeht, dass es sich nicht um eine in Südtirol vermisste Person handelt. Wann die Autopsie durchgeführt wird, wurde noch nicht festgelegt.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Skelettfund: Der Tote stammt vermutlich aus Deutschland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Kinig
1 Monat 4 Tage

R.I.P. 

Tabernakel
1 Monat 4 Tage

?……………

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

wer wos wer den ormen mensch schun seit longem suacht?
guat das er gfundn wurde un i hoff das man bold woas wer er isch, damit seine lieben, wenn a konfrontiert mit dem schmerz, entlich wissn wos passiert isch mit ihm!
besser a ende mit leid, als a leid ohne ende!
ruhe sanft!

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Schian gsog 👍

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Seltsam, dass man nach dem Fund eines Skelettes sofort weiß, dass es sich um einen Unfall gehandelt hat. Da wissen die Ermittler wohl mehr, als sie der naiven Presse mitteilen. 

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wäre schon arg komisch wenn die Presse mehr wüsste wie die Ermittler.

nuisnix
nuisnix
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@nightrider
Man schreibt richtig: “…wenn die Presse mehr wüsste ALS die Ermittler”!

Merke: Gleich dumm WIE, aber klüger ALS 😀

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

lieber Annonym und einsam als Jeder kennt Jeden.

wpDiscuz